Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz

Ostschweiz

image

Alkohol-Testkäufe zeigen Wirkung

Im Kanton St. Gallen fehlt eine gesetzliche Grundlage für polizeilich begleitete Alkohol- und Tabak-Testkäufe. Die Fachstelle Jugendschutz im Gesundheitsdepartement bietet daher Testkäufe ohne polizeiliche Begleitung an. Ziel dieser Testkäufe ist, Betriebe und Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren und so die Verstossquote zu senken. Nun liegen die Auswertungen aus den Jahren 2012 bis 2016 vor: Mehr als die Hälfte aller St.Galler Gemeinden nutzen das Angebot. Die durchschnittliche Verstossquote liegt bei 33 Prozent.
image

Steuerbares Einkommen der Thurgauer hat zugenommen

Die steuerbaren Einkommen der steuerpflichtigen natürlichen Personen im Kanton Thurgau haben 2014 im Vergleich zum Vorjahr leicht zugenommen. Zum Anstieg von 2,0 % hat unter anderem die erneute Zunahme von einkommensstarken Steuerpflichtigen beigetragen. Bei den juristischen Personen setzten die steuerbaren Gewinne den Aufwärtstrend der Vorjahre 2014 nicht fort. ...
Artikel lesen
image

Tödlicher Unfall beim Bergrennen von Oberhallau

Am Sonntagabend ereignete sich am Bergrennen in Oberhallau ein tödlicher Unfall...
Artikel lesen
image

Tragisches Unglück am Piz Morteratsch

Am Dienstag sind am Piz Morteratsch in Pontresina zwei Alpinisten durch Geröllmassen mitgerissen worden. Einer der beiden wurde verschüttet....
Artikel lesen

Chemieereignis in Pratteln

In einem Produktionsgebäude der Firma CABB an der Düngerstrasse in Pratteln BL (Schweizerhalle) kam es am Donnerstagvormittag zu einer Havarie. Verletzt wurde niemand....
Artikel lesen

Reiterin schwer verletzt - Pferd eingeschläfert

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend in Graltshausen wurde eine Reiterin schwer verletzt. Sie musste mit der Rega ins Spital geflogen werden....
Artikel lesen
image

Tödlicher Unfall mit E-Bike

Am Dienstag ist im Kanton St. Gallen eine in der Region wohnhafte 35-jährige Frau in Grabs auf der Dorfstrasse mit ihrem E-Bike gestürzt und anschliessend von einem landwirtschaftlichen Arbeitsanhänger überrollt worden. Sie erlag später ihren schweren Verletzungen. ...
Artikel lesen
image

Tödlicher Verkehrsunfall am Umbrailpass

Am Montag ist es am Umbrailpass zu einem Selbstunfall mit einem Motorrad gekommen. Der Motorradlenker wurde tödlich verletzt....
Artikel lesen
image

Auto brennt auf der Autobahn

Am Montag, kurz nach 19 Uhr, ist auf der Autobahn A1, Fahrtrichtung St.Gallen – Zürich, ein Auto in Brand geraten. ...
Artikel lesen

Jona: Zeugenaufruf nach tödlichem Verkehrsunfall

Am Samstag hat sich auf dem Trottoir der Oberwiesstrasse ein tödlicher Verkehrsunfall mit einem 4-jährigen Knaben ereignet. Die Kantonspolizei St.Gallen berichtete. Aufgrund von Unklarheiten beim Unfallhergang sucht die Kantonspolizei St.Gallen weitere Zeugen. Insbesondere die Lenkerin eines schwarzen Geländewagens wird gebeten, sich zu melden....
Artikel lesen
first back 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 next last total: 4184 | anzeigend: 191 - 200
Was gibt es Neues ?

Radium: Rund 1000 Liegenschaften sind betroffen

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat die Universität Bern mit der historischen Suche nach Liegenschaften mit potenzieller Radiumkontamination durch die Uhrenindustrie beauftragt. Gemäss dem Bericht wurde Radium in der Schweiz in rund 700 Liegenschaften verwendet, die sich hauptsächlich in den Kantonen Neuenburg, Bern und Solothurn befinden. Zudem wurden etwa 300 weitere Liegenschaften ermittelt, wo die Radiumanwendung unsicher ist.
image

Bevölkerung muss sich von UKW auf DAB+ vorbereiten

Damit sich die Bevölkerung rechtzeitig auf die Umstellung von UKW zu DAB+ bei der Verbreitung von Radioprogrammen vorbereiten kann, hat das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) heute das Mandat für eine vierjährige Informationskampagne zu DAB+ ab 2019 öffentlich ausgeschrieben. Das Bundesamt unterstützt damit die Radiobranche, die ihre Programme zunehmend digital über DAB+-Netze verbreitet und ihre UKW-Sender in wenigen Jahren abschalten will.

La Neuveville: Brandursache geklärt

Nach dem Waldbrand vom Mittwochnachmittag vergangener Woche in La Neuveville haben die Nachlöscharbeiten den ganzen Donnerstag und Freitag sowie Samstag in Anspruch genommen. Im Einsatz standen verschiedene Orts- und Regionalfeuerwehren sowie der Zivilschutz. Die Kantonspolizei Bern hat derweil die Brandursache geklärt. Der Waldbrand ist auf einen Funkenwurf eines Räumfeuers zurückzuführen.
image

Massiv mit Motorrad zu schnell gefahren

Die Kantonspolizei erfasste am Sonntag bei einer Geschwindigkeitskontrolle einen Motorradfahrer mit stark übersetzter Geschwindigkeit. Mit seinem Motorrad fuhr der 31-jährige Italiener 152 km/h im Ausserortsbereich. Die Staatsanwaltschaft eröffnete sogleich eine Strafuntersuchung nach dem «Raser-Tatbestand». Der Führerausweis wurde dem Schnellfahrer abgenommen.

Jugendlicher nach Flucht mit entwendetem Fahrzeug verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat am Sonntagmittag im Wald in Regensberg einen Jugendlichen festgenommen der zuvor mit einem entwendeten Fahrzeug vor der Polizei geflüchtet ist. Nach seinem Begleiter wird noch gefahndet.

42 Meldungen und Anfragen wegen Extremismus in der Armee

Die Fachstelle Extremismus in der Armee befasste sich 2017 mit 42 Meldungen und Anfragen. Vorwiegend wurden Hinweise auf mutmasslichen Rechtsextremismus gemeldet. Meldungen über mutmasslichen dschihadistisch motivierten Extremismus waren rückgängig.

Badeunfall in Limmat

Seit Samstagabend wird in Baden ein 18-jähriger Mann vermisst, welcher sich an der Limmatpromenade ins Wasser begab. Aufgrund der starken Strömung dürfte er in Not geraten sein. Die Rettungs- und Suchaktionen blieben bis dato ohne Erfolg.

Tötungsversuch an Berner Polizisten?

In der Nacht auf Sonntag haben unbekannte Täter in Bern ein Patrouillenfahrzeug auf einer Dringlichkeitsfahrt mit Gegenständen beworfen. Die Frontscheibe des Autos wurde dabei beschädigt. Die Einsatzkräfte blieben unverletzt. Die Kantonspolizei hat unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen.
image

Vor Polizei geflüchtet

Ein Automobilist im Kanton Aargau flüchtete gestern am späten Abend in Seon vor der Polizei. Mit riskanten Fahrmanövern gelang ihm die Flucht. Die Kantonspolizei sucht Augenzeugen.
image

Unbekannte beschädigen Radarmessanlage

Eine unbekannte Täterschaft hat im KantonZürich an einer semistationären Geschwindigkeitsmessanlage die Scheiben zerstört. Die Polizei sucht Zeugen.