Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz

Ostschweiz

Einbruchdiebstähle im Bündnerland aufgeklärt

Die Kantonspolizei Graubünden hat dreissig versuchte oder verübte Einbruchdiebstähle aufgeklärt. Diese Delikte wurden in zwei Serien im Zeitraum von Mai bis August 2017 verübt.
image

Strafverfahren gegen Polizeifunktionäre eingestellt

Ein vom Regierungsrat des Kantons Schaffhausen ernannter ausserkantonaler Staatsanwalt hat das Strafverfahren gegen Polizeifunktionäre wegen Unterlassens der Nothilfe im Zusammenhang mit einem Suizidversuch einer Syrerin im Rahmen ihrer geplanten Ausschaffung eingestellt....
Artikel lesen
image

Zwei Verletzte nach Selbstunfall

Am Montagmorgen hat sich in Tiefencastel ein Selbstunfall ereignet. Ein Fahrzeug stürzte über eine Böschung und die beiden Insassen verletzten sich leicht....
Artikel lesen
image

Empfang für die "Bündner Generäle"

Bereits zum sechsten Mal fand auf Einladung von Regierungsrat Christian Rathgeb das Kontakttreffen "Bündner Generäle" zwischen Vertretern der Armee und des Sicherheitsdepartements statt. ...
Artikel lesen
image

Vermisster dank Polizeihelikopter gerettet

Ein vermisster Mann ist am Freitagnachmittag durch die Besatzung des Helikopters der Kantonspolizei Zürich in einem Waldgebiet im Sihltal unterkühlt gefunden worden....
Artikel lesen
image

Eine Schwerverletzte bei Kollision

In Castasegna sind am Donnerstagmorgen zwei Personenwagen kollidiert. Dabei wurden die beiden Lenkenden verletzt. ...
Artikel lesen

Auto von Stein getroffen - eine Verletzte

Nach einem Verkehrsunfall im Kanton Thurgau in Sulgen musste am Mittwoch eine Autofahrerin zum Arzt gebracht werden. ...
Artikel lesen
image

St.Gallen: Mann mit Messer schwer verletzt

Am Mittwoch, um 20:45 Uhr, ist ein 31-jähriger Mann bei einer Auseinandersetzung an der Linsenbühlstrasse durch ein Messer am Oberschenkel schwer verletzt worden. Zwei Tatverdächtige Männer im Alter von 31 und 36 Jahren wurden festgenommen. Sämtliche Beteiligte sind Schweizer und polizeibekannte Drogenkonsumenten....
Artikel lesen

Fürsorgerische Zwangsmassnahmen: Bündner Regierung entschuldigt sich

Am gestrigen Gedenkanlass beim Fürstenwald in Chur, entschuldigte sich Regierungsrat Jon Domenic Parolini im Namen der Regierung des Kantons Graubünden für das grosse Leid, das den Opfern von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen angetan wurde. Im Beisein zahlreicher Betroffener wurde ein Baum gepflanzt, der symbolisch an das geschehene Unrecht erinnern soll. ...
Artikel lesen

Sieben rumänische Bettler im Thurgau angehalten

Die Kantonspolizei Thurgau hat am Sonntagabend in Rickenbach b. Wil sieben Bettler angehalten und verzeigt. ...
Artikel lesen
first back 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 next last total: 4280 | anzeigend: 201 - 210
Was gibt es Neues ?
image

Hunde und Halter im Zürcher Unterland kontrolliert

Aufgrund der Reh-Risse im Frühling hat die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit dem Jagdaufseher am gestrigen Donnerstagmorgen im Hardwald auf den Gemeindegebieten von Wallisellen, Opfikon, Dietlikon und Bassersdorf Hundehalter und deren Hunde kontrolliert.
image

Ein toter Motorradlenker in Dägerlen

Bei einem Verkehrsunfall im Kanton Zürich zwischen einem Personenwagen und einem Motorrad auf der Welsikonerstrasse ist am Donnerstagabend in Dägerlen der Motorradlenker tödlich verletzt worden.

Nationalratspräsident trifft sich mit Amtskollegen

Vom 20. – 21. Juli 2018 findet in Luxemburg das dritte jährliche Treffen der Parlamentspräsidentinnen und –präsidenten der deutschsprachigen Länder statt.
image

Nahrungsmittelimporte so gut wie überflüssig

Die landwirtschaftlichen Flächen der Schweiz könnten die Selbstversorgung der Bevölkerung mit bis zu 2340 kcal pro Einwohner und Tag erlauben – das zeigen Modellrechnungen von Agroscope im Auftrag des Bundesamtes für wirtschaftliche Landesversorgung. Dieser Wert liegt zwar unter dem heutigen Konsum von 3015 kcal, aber oberhalb der meisten Richtwerte der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung.
image

Lastwagenfahrer nach leichter Kollision verstorben

Ein Lastwagenfahrer kam gestern im Kanton Aargau von der Strasse ab und prallte in Remetschwil in langsamer Fahrt gegen einen Baum. Der 56-Jährige verstarb auf der Unfallstelle. Eine medizinische Ursache steht im Vordergrund.

Felssturz bei der Ruine Rifenstein war ein Unfall

Nachdem eine Frau am frühen Dienstagmorgen, 10. Juli 2018, von einem Felsvorsprung in der Umgebung der Ruine Rifenstein stürzte und den so zugezogenen Verletzungen später im Spital erlag, haben die Staatsanwaltschaft und die Polizei Basel-Landschaft das Geschehene abgeklärt. Die Abklärungen ergaben, dass es sich vorliegend um ein tragisches Unfallgeschehen handelte. Eine Straftat kann ausgeschlossen werden.

Mehrheit der Amerikaner glaubt an Wahleinmischung ihrer eigenen Regierung

Eine Hälfte der amerikanischen Wähler stimmt zu, dass Russland sich wahrscheinlich in die Wahlen eingemischt hat, die andere Hälfte glaubt an die Wahleinmischung der Vereinigten Staaten in vielen Ländern..

Zürich: Neue Uniformen für das VBZ-Personal

Für die Beschaffung von neuen Kleidern für die uniformierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der VBZ hat der Stadtrat eine Vergabe in der Höhe von 13,66 Millionen Franken beschlossen.
image

Signale für den Schweizer Zuckerrübenanbau sind positiv

Die Interprofession Zucker hat den definitiven Preis 2017 auf 44 Fr. pro Tonne Zuckerrüben und damit drei Franken über dem Richtpreis festgelegt. Auch der Richtpreis für 2019 wurde trotz sehr schwierigen Marktbedingungen auf 44 Fr./t erhöht. Damit setzt die Zuckerbranche ein positives Zeichen für den Schweizer Zuckerrübenanbau und hofft auf eine Stabilisierung der Anbaufläche. Zwingend ist aber die rasche Umsetzung der PI Zucker mit einer Verbesserung des Grenzschutzes.
image

Referendum gegen Ausspionierung von Versicherten

Das Referendum gegen die Änderung vom 16. März 2018 des Bundesgesetzes über den Allgemeinen Teil des Sozialversicherungsrechts (ATSG) (Gesetzliche Grundlage für die Überwachung von Versicherten) ist zustande gekommen.