Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz

Ostschweiz

image

Polnischer Wingsuit-Pilot abgestürzt

Am Donnerstag, kurz nach 14:20 Uhr, ist im Kanton St. Gallen ein 37-jähriger Pole in Walenstadt beim Sprung vom Hinterrugg mit seinem Wingsuit abgestürzt. Die aufgebotene Rega konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.
image

Ferienhaus in Amden abgebrannt

Am Donnerstag, um 03:25 Uhr, sind bei der Kantonspolizei St.Gallen mehrere Anrufe wegen eines Feuers im Gebiet Arvenbüel eingegangen. Die Einsatzkräfte stiessen an der Chapfstrasse auf ein im Vollbrand stehendes Ferienhaus. Das Feuer konnte gelöscht werden. Das Ferienhaus wurde komplett zerstört....
Artikel lesen
image

Gute Englischkenntnisse an den Bündner Gymnasien

Im Rahmen einer Teilrevision des Gesetzes über die Mittelschulen im Kanton Graubünden hat der Grosse Rat im April 2008 eine Reihe von Massnahmen zur Steigerung der Ausbildungsqualität an den Bündner Mittelschulen beschlossen. Eine dieser Massnahmen umfasst die Vorbereitung auf die Erlangung von stufengerechten Sprachzertifikaten. An den Hochschulen werden heute in den meisten Studiengängen spätestens im Masterstudium sehr gute Englischkenntnisse vorausgesetzt. ...
Artikel lesen
image

Kanton St. Gallen wirft Rettungsanker für bedrohte Art

Mit einer spektakulären Rettungsaktion will der Kanton St.Gallen das Aussterben des Kleinen Rohrkolbens verhindern. Dazu wurden am Dienstag mehr als 60 Tonnen Steinblöcke im Rhein bei Rüthi SG verbaut. Diese Massnahme ist die erste ihrer Art im Rahmen der neuen Biodiversitätsstrategie. ...
Artikel lesen
image

Mehrere Verletzte bei Frontalkollision

Am Sonntag ist es auf der Hauptstrasse bei Laax im Kanton Graubünden zu einer Frontalkollision zweier Personenwagen gekommen. Dabei wurden mehrere Personen verletzt, wovon zwei schwer....
Artikel lesen
image

Scheune in Ausserrhoden niedergebrannt

In Speicher brannte in der Nacht vom Samstag auf Sonntag eine Scheune nieder. Die Feuerwehr konnte das Übergreifen auf das nahe Wohnhaus und die Anbauten verhindern. Beim Brand kamen weder Mensch noch Tier zu Schaden...
Artikel lesen
image

Heissluftballon unsanft gelandet

Am Donnerstag ist in Heerbrugg im Kanton St. Gallen ein Heissluftballon bei der Landung zwischen ein abgestelltes Fahrzeug und dessen Anhänger geraten. Personen wurden keine verletzt, es entstand Sachschaden....
Artikel lesen
image

Zwei Personen bei Selbstunfall im Thurgau verletzt

Nach einem Selbstunfall in Frauenfeld mussten am Mittwoch zwei Personen ins Spital gebracht werden....
Artikel lesen
image

Einbrecher in Bijouterie in Samnaun Dorf

In der Nacht auf Donnerstag ist eine unbekannte Täterschaft in Samnaun Dorf in eine Bijouterie eingebrochen. Die Täterschaft ist flüchtig....
Artikel lesen
image

Einbrecher während Tat überrascht

Am Montag, kurz nach 21:00 Uhr, ist ein unbekannter Mann bei einem Einbruch in ein Haus an der Uznacherstrasse von einem Bewohner überrascht worden. Der Täter und ein 30-jähriger Kosovare, der draussen in einem Auto wartete, ergriffen die Flucht. Nach kurzer Fahndung konnte die Kantonspolizei St.Gallen das Auto anhalten und den Komplizen festnehmen. ...
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 4321 | anzeigend: 21 - 30
Was gibt es Neues ?

Frau nach Streit in Winterthur schwer verletzt

Bei einem Streit zwischen einem Ehepaar in deren Wohnung ist in der Nacht auf Samstag in Winterthur die Frau schwer verletzt worden. Der mutmassliche Täter ist festgenommen worden.

Sozialhilfegesetz Kanton Bern: Mehrheit gegen ein würdiges Leben

Die Mehrheit der Gesundheits- und Sozialkommission (GSoK) beantragt dem Grossen Rat, den Stimmberechtigten den Volksvorschlag zum Sozialhilfegesetz zur Ablehnung zu empfehlen. Sie unterstützt die vom Grossen Rat verabschiedete Gesetzesänderung mit der darin vorgesehenen Kürzung des Grundbedarfs in der wirtschaftlichen Sozialhilfe.
image

2 Tote und zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am späten Samstagabend kam es im Kanton Solothurn zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwei Personen sind dabei noch auf der Unfallstelle verstorben, zwei weitere Personen mussten schwer verletzt in ein Spital gebracht werden.
image

Mann wird Opfer von Tötungsdelikt - 3 Verletzte

In der Nacht auf Sonntag ist im Kanton Bern ein Mann Opfer eines Tötungsdelikts geworden. Ein tatverdächtiger junger Mann wurde festgenommen. Er wird verdächtigt, sowohl den tödlich verletzten Mann als auch vorgängig drei Mitbewohner in einem Haus in Tramelan angegriffen zu haben. Ermittlungen zur Klärung der Ereignisse sind im Gang.

Aufhebung der Ausfuhrbeiträge per 1. Januar 2019

Die Gesetzesänderungen zur Aufhebung der Ausfuhrbeiträge («Schoggigesetz») treten per 1. Januar 2019 in Kraft. Dies hat der Bundesrat am 21. September 2018 beschlossen. Ausserdem hat er entschieden, Begleitmassnahmen zum Erhalt von Arbeitsplätzen und Wertschöpfung in der Nahrungsmittelproduktion umzusetzen.
image

Unfall mit Motorrad fordert schwer Verletzten

Am späten Donnerstagabend hat sich auf der Autobahn A3 (Gemeindegebiet Horgen) ein Motorradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt.
image

Mittags schon unter Alkoholeinfluss und Unfall verursacht

Eine alkoholisierte Autofahrerin verursachte am Donnerstagmittag im Kanton Aargau einen Selbstunfall. Die 51-jährige Schweizerin blieb unverletzt. Die Kantonspolizei nahm ihr den Führerausweis ab.

Zürich: Seebad Utoquai bis zum 30. September offen

Das Seebad Utoquai bleibt bis und mit Sonntag, 30. September, geöffnet. Auch das Sportabo Saison bleibt bis zu diesem Datum gültig. In den Bädern Mythenquai, Stadthausquai, Tiefenbrunnen, Seebach und Allenmoos geht die Badesaison diese Woche zu Ende.

Mann in Bern mit Messer bedroht und beraubt

In der Nacht auf Samstag ist in Bern ein Mann von drei Unbekannten mit einem Messer bedroht und beraubt worden. Die Täter entwendeten Wertsachen und flüchteten zu Fuss. Das Opfer wurde leicht verletzt. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.
image

Risiken von 5G Netzen werden analysiert

Bundesrätin Doris Leuthard, Vorsteherin des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), hat entschieden, eine Arbeitsgruppe einzusetzen, die über den Bereich Mobilfunk und Strahlung diskutieren wird. Sie soll insbesondere Bedürfnisse und Risiken beim Aufbau von 5G Netzen analysieren und bis Mitte 2019 einen Bericht mit Empfehlungen dazu verfassen. Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) wird die Arbeitsgruppe leiten.