Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz

Ostschweiz

image

Mann bei Arbeitsunfall in Laax verletzt

In Laax ist am Donnerstagvormittag ein Unterstand zusammengeklappt. Ein Mann wurde eingeklemmt und an der Hand verletzt.

Wasserentnahmeverbot im Kanton Thurgau

Seit Beginn des Jahres hat es zu wenig geregnet und in den vergangenen Wochen hat sich das Wasserdefizit im Kanton Thurgau verschärft. Deshalb hat das Departement für Bau und Umwelt entschieden, Wasserentnahmen aus Oberflächengewässern zu verbieten, ausgenommen sind der Bodensee, der Rhein sowie das Grund- und Quellwasser....
Artikel lesen
image

Teleskoplader stürzt auf Landwirt

Am Mittwoch ist ein 35-jähriger Landwirt im Kanton St. Gallen unter einen Teleskoplader geraten. Mit eher schweren Verletzungen wurde er von der Rega ins Spital geflogen. Am Teleskoplader entstand Sachschaden....
Artikel lesen

St. Galler Kantonsrichter Landolt tödlich verunglückt

Erschüttert und traurig erfüllt das Kantonsgericht die schmerzliche Pflicht, über den Hinschied von Kantonsrichter Benedikt Landolt informieren zu müssen. Er ist am Nachmittag des 8. Juli 2018 im 62. Altersjahr bei einem Segelflugzeugabsturz in Oberwald/VS tödlich verunglückt. ...
Artikel lesen
image

Absolutes Feuerverbot im Bünderland!

Wegen der grossen Gefahr von Flur- und Waldbränden erlässt das Amt für Wald und Naturgefahren des Kantons Graubünden ein absolutes Feuerverbot in Wald und in Waldesnähe. ...
Artikel lesen
image

Falsche Polizisten im Kanton St.Gallen am Telefon

Am Dienstag haben mehrere Personen im Kanton einen Anruf eines hochdeutsch sprechenden Mannes erhalten. Dieser gab sich am Telefon als Polizist aus und fragte nach Wohn- und Vermögensverhältnissen. In den meisten Fällen reagierten die Personen vorbildlich. ...
Artikel lesen
image

Motorradlenker in Schachen tödlich verunfallt

Am Montag ist im Kanton Appentell-Ausserrhoden in Schachen b. Herisau zu einer Kollision zwischen einem Motorrad und einem Auto gekommen. Der Motorradlenker erlitt tödliche Verletzungen....
Artikel lesen
image

Postauto fängt Feuer

Am Samstagmittag hat im Kanton Graubünden ein Postauto Feuer gefangen. Verletzt wurde niemand....
Artikel lesen
image

Weniger Stellensuchende im Kanton St. Gallen

Ende Juni 2018 waren im Kanton St.Gallen gut 9‘300 Stellensuchende bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren gemeldet, wie die Fachstelle für Statistik mitteilt. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einer Abnahme von über zwölf Prozent. Der Rückgang betrifft die meisten Branchen, aber besonders die Industrie. Die Zunahme der Nachfrage nach Arbeitskräften zeigt sich auch darin, dass kaum mehr Voranmeldungen zur Kurzarbeit vorliegen....
Artikel lesen
image

Heftige Auffahrkollision fordert Verletzte – Auto und Traktor gesucht

Am Samstag, um 12:40 Uhr, ist es im Kanton St. Gallen in Bütschwil zu einer heftigen Auffahrkollision gekommen. Ausgelöst wurde diese durch ein Überholmanöver. Die Polizei sucht nun einen silbernen Skoda Oktavia Kombi und den Lenker eines grossen Traktors. Drei Verletzte wurden mit Rettungswagen ins Spital eingeliefert. Um auslaufendes Öl zu binden, wurde die Feuerwehr aufgeboten. Der Schaden ist sehr hoch....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 4321 | anzeigend: 51 - 60
Was gibt es Neues ?

Frau nach Streit in Winterthur schwer verletzt

Bei einem Streit zwischen einem Ehepaar in deren Wohnung ist in der Nacht auf Samstag in Winterthur die Frau schwer verletzt worden. Der mutmassliche Täter ist festgenommen worden.

Sozialhilfegesetz Kanton Bern: Mehrheit gegen ein würdiges Leben

Die Mehrheit der Gesundheits- und Sozialkommission (GSoK) beantragt dem Grossen Rat, den Stimmberechtigten den Volksvorschlag zum Sozialhilfegesetz zur Ablehnung zu empfehlen. Sie unterstützt die vom Grossen Rat verabschiedete Gesetzesänderung mit der darin vorgesehenen Kürzung des Grundbedarfs in der wirtschaftlichen Sozialhilfe.
image

2 Tote und zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am späten Samstagabend kam es im Kanton Solothurn zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwei Personen sind dabei noch auf der Unfallstelle verstorben, zwei weitere Personen mussten schwer verletzt in ein Spital gebracht werden.
image

Mann wird Opfer von Tötungsdelikt - 3 Verletzte

In der Nacht auf Sonntag ist im Kanton Bern ein Mann Opfer eines Tötungsdelikts geworden. Ein tatverdächtiger junger Mann wurde festgenommen. Er wird verdächtigt, sowohl den tödlich verletzten Mann als auch vorgängig drei Mitbewohner in einem Haus in Tramelan angegriffen zu haben. Ermittlungen zur Klärung der Ereignisse sind im Gang.

Aufhebung der Ausfuhrbeiträge per 1. Januar 2019

Die Gesetzesänderungen zur Aufhebung der Ausfuhrbeiträge («Schoggigesetz») treten per 1. Januar 2019 in Kraft. Dies hat der Bundesrat am 21. September 2018 beschlossen. Ausserdem hat er entschieden, Begleitmassnahmen zum Erhalt von Arbeitsplätzen und Wertschöpfung in der Nahrungsmittelproduktion umzusetzen.
image

Unfall mit Motorrad fordert schwer Verletzten

Am späten Donnerstagabend hat sich auf der Autobahn A3 (Gemeindegebiet Horgen) ein Motorradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt.
image

Mittags schon unter Alkoholeinfluss und Unfall verursacht

Eine alkoholisierte Autofahrerin verursachte am Donnerstagmittag im Kanton Aargau einen Selbstunfall. Die 51-jährige Schweizerin blieb unverletzt. Die Kantonspolizei nahm ihr den Führerausweis ab.

Zürich: Seebad Utoquai bis zum 30. September offen

Das Seebad Utoquai bleibt bis und mit Sonntag, 30. September, geöffnet. Auch das Sportabo Saison bleibt bis zu diesem Datum gültig. In den Bädern Mythenquai, Stadthausquai, Tiefenbrunnen, Seebach und Allenmoos geht die Badesaison diese Woche zu Ende.

Mann in Bern mit Messer bedroht und beraubt

In der Nacht auf Samstag ist in Bern ein Mann von drei Unbekannten mit einem Messer bedroht und beraubt worden. Die Täter entwendeten Wertsachen und flüchteten zu Fuss. Das Opfer wurde leicht verletzt. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.
image

Risiken von 5G Netzen werden analysiert

Bundesrätin Doris Leuthard, Vorsteherin des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), hat entschieden, eine Arbeitsgruppe einzusetzen, die über den Bereich Mobilfunk und Strahlung diskutieren wird. Sie soll insbesondere Bedürfnisse und Risiken beim Aufbau von 5G Netzen analysieren und bis Mitte 2019 einen Bericht mit Empfehlungen dazu verfassen. Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) wird die Arbeitsgruppe leiten.