Home | Nachrichten | Regional | Ostschweiz

Ostschweiz

image

Völkerfreundschaft: Beide Appenzell schliessen Vertrag

Der Regierungsrat des Kantons Appenzell Ausserrhoden und die Standeskommission des Kantons Appenzell Innerrhoden haben in einem Vertrag die Verantwortlichkeiten bei der Erhaltung und Vermittlung des gemeinsamen Archivs festgehalten.
image

Alles bio im Plantahof

Der Plantahof bewirtschaftet in Malans rund 2,5 Hektar Reben. Das Keltern erfolgt im Weinkeller in Landquart, wo unter anderem der Bündner Regierungswein entsteht. Ab 2020 erfolgt der Anbau ausschliesslich nach den Richtlinien von Bio Suisse. ...
Artikel lesen

Auf Hirschkuh neben Fussballtraining geschossen

Am Samstagmittag hat ein Jäger im Kanton Graubünden im Bereiche eines Fussballplatzes auf eine Hirschkuh geschossen. Dies während des Trainings der Fussballer....
Artikel lesen
image

Stützmauer Walke in Herisau wird gesichert

An der Kasernenstrasse in Herisau, rund 60 Meter nach der Bushaltestelle Walke, führt das kantonale Tiefbauamt Sicherungsarbeiten an der Stützmauer der Kurvenaussenseite durch. Die Bauarbeiten sind bereits im Gange und dauern noch bis Ende Oktober....
Artikel lesen
image

St. Gallen: Hilfe für Eltern bei Radikalisierung und Extremismus

Wer das Gefühl hat, dass sich Personen aus dem eigenen Umfeld radikalisieren, kann sich neu an die Fachstelle FAREX wenden. Expertinnen und Experten beraten Eltern, Jugendliche, Lehrpersonen und Vorgesetze bei Fragen zu den Themen Radikalisierung und Extremismus. Mit der Fachstelle wollen der Kanton und die Gemeinden im Kanton St.Gallen Fälle von möglicher Radikalisierung frühzeitig erkennen, das Umfeld beraten und bei Extremismus intervenieren....
Artikel lesen
image

St. Gallen: Rücksichtsvolle Verkehrsteilnehmer bei Viehschauen erwünscht

Am 25. und 27. September 2019 finden in St.Gallen Viehschauen statt. Während dem Aufzug am Morgen und der Rückkehr zu den Höfen am Nachmittag ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen....
Artikel lesen
image

Graubünden: Hoher Besuch aus der Lombardei

Der Präsident der Region Lombardei, eine norditalienische Region mit etwas mehr als 10 Millionen Einwohnern, hat gestern auf Einladung der Bündner Regierung den Kanton Graubünden besucht. Beim konstruktiven Gespräch in Chur wurden verschiedene grenzübergreifende Themen diskutiert. ...
Artikel lesen
image

Frontalkollision zwischen Auto und Motorrad in Hemberg

Am Samstag, um 14:20 Uhr, ist ein Motorradfahrer gestürzt und mit frontal mit einem Auto kollidiert. Dabei verletzte sich der Mann schwer und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden....
Artikel lesen
image

Tödlicher Verkehrsunfall in Arbon

Bei einer seitlichen Frontalkollision zwischen einem Lieferwagen und einem Auto am Samstagvormittag in Arbon verstarb eine Person am Unfallort....
Artikel lesen
image

St. Gallen: Mehrere Auffahrunfälle im Feierabendverkehr

Am Donnerstag, zwischen 17:30 Uhr und 18:30 Uhr, haben sich auf der Autobahn A1 gleich mehrere Auffahrunfälle im Feierabendverkehr ereignet. Ein 63-jähriger und ein 45-jähriger Mann zogen sich dabei leichte Verletzungen zu und wurden durch den Rettungswagens ins Spital eingeliefert. Es kam zu grösseren Verkehrsbehinderungen im Feierabend zwischen Rheineck und St.Gallen....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 4791 | anzeigend: 61 - 70
Was gibt es Neues ?

Meldepflichtige Berufsarten für das Jahr 2020 bestätigt

Der Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF), Bundesrat Guy Parmelin, hat am 10. Dezember 2019 die Liste der meldepflichtigen Berufsarten für das Jahr 2020 bestätigt.
image

Einreisesperren von nur zehn Jahren für zwei Kokaindealer

Ein Nigerianer und ein Senegalese beteiligten sich aktiv am Kokainhandel in der Region Martinach und Monthey. Sie wurden von der Kantonspolizei Wallis verhaftet und von den Bezirksgerichten Martinach und St-Maurice zu Freiheitsstrafen von 36 bzw. 30 Monaten mit teilweiser Bewährung verurteilt. Nach Beendigung der Haftstrafe wurden die Drogendealer in ihr Heimatland ausgeschafft.
image

Emissionshandel: Abkommen durch Schweiz und EU ratifiziert

Das Abkommen über die Verknüpfung der Emissionshandelssysteme (EHS) der Schweiz und der EU wurde von den Vertretern beider Parteien ratifiziert und tritt am 1. Januar 2020 in Kraft. Eine Verknüpfung des Schweizer EHS mit demjenigen der EU bringt sowohl umweltpolitische als auch wirtschaftliche Vorteile.
image

Heroin in Moosseedorf sichergestellt – drei Festnahmen

Die Kantonspolizei Bern hat am Dienstag drei Männer angehalten, die dringend verdächtigt werden, in einen Handel mit Betäubungsmittel verwickelt zu sein. Bei Hausdurchsuchungen wurden über 5 Kilogramm Heroin sichergestellt.

Todesopfer bei Tauchunfall in Horgen

Polizeitaucher haben den leblosen Körper eines seit Mittwoch (4.12.2019) vermissten Tauchers geborgen.

Störung einer Veranstaltung in Basel-Stadt

Die Kantonspolizei Basel-Stadt hat am Samstagnachmittag zehn vorwiegend junge Personen kontrolliert, die mutmasslich eine Veranstaltung an der Augustinergasse gestört hatten

Farbsack-Trennsystem: Erfolgreicher Pilotversuch in Bern

Der einjährige Pilotversuch zum Farbsack-Trennsystem ist abgeschlossen. Die Bilanz fällt positiv aus: Die Zufriedenheit bei den Teilnehmenden ist hoch, die technische Machbarkeit des neuen Systems ist nachgewiesen, die Reinheit der gesammelten Wertstoffe gleich gut oder besser. 2020 soll eine öffentliche Vernehmlassung zur definitiven Einführung dieses neuen, freiwilligen Sammelsystems durchgeführt werden.

Wildwest in Zürich: Mann im Kreis 11 durch Schüsse verletzt

Am Sonntagnachmittagwurde im Kreis 11 ein Mann durch mehrere Schüsse lebensgefährlich verletzt. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft suchen Zeuginnen und Zeugen.
image

Cyberbetrug – Falsche Überweisungsaufträge im Wallis

Die Kantonspolizei erhielt kürzlich Informationen über eine weitere Betrugsform. Im Wallis sind bislang drei Fälle – darunter zwei Versuche – angezeigt worden. Bei dieser Variante des Phänomens «falsche Überweisungsaufträge» können bereits in einzelnen Fällen sehr hohe Deliktsummen anfallen.
image

Bewaffneter Überfall auf Reisezentrum in Burgdorf

Am frühen Sonntagabend haben zwei Unbekannte das Reisezentrum am Bahnhof Burgdorf überfallen. Verletzt wurde niemand. Die Täter sind trotz sofort eingeleiteter Fahndung flüchtig. Die Kantonspolizei Bern ermittelt und sucht Zeugen.