Home | Nachrichten | Regional | Westschweiz | Wahlbetrug im Kanton Wallis?

Wahlbetrug im Kanton Wallis?

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Im Kanton Wallis wurde eine Untersuchung wegen Wahlbetrug (Art. 282 StGB) eröffnet.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Wallis möchte klarstellen, dass sie zwei Klagen wegen Wahlbetrug erhalten hat. Die erste Klage wurde von der Stadtverwaltung Brig am 22. März 2017 und die zweite von der Gemeindeverwaltung Naters am 24. März 2017 eingereicht.

So sollen Unregelmässigkeiten festgestellt worden sein, als Bürger im Wahllokal auf der Gemeinde ihre Stimme abgeben wollten. Sie hatten zuvor keine Wahlunterlagen erhalten. Bei einer Überprüfung hatte man festgestellt, dass im Namen dieser Personen bereits abgestimmt worden war.

Bis zum heutigen Datum gingen keine weiteren formellen Klagen ein.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Schutz vor Terror
Welche Methode wäre die beste, die Schweizer Bürger vor Terroranschlägen zu schützen?