Home | Nachrichten | Regional | Westschweiz | Mehrere Anhaltungen bei Eishockey-Spiel

Mehrere Anhaltungen bei Eishockey-Spiel

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Gestern kam es im Kanton Wallis nach der Begegnung zwischen dem HC Sitten und dem Genf-Servette HC für den Schweizer- Eishockey Cup zu Auschreitungen vor der Eishalle. Mehrere Personen wurden angehalten.

Nach dem der Match ohne besondere Vorkommnisse beendet wurde, versammelten sich an die 100 Walliserfans auf der Avenue de France, um die friedlichen Genferfans, die sich zu ihrem bereitstehenden Bus begaben, anzugreifen.

Die Kantonspolizei stelle sich zwischen die beiden Gruppen und musste trotz Warnungen Gummischrot und Pfefferspray einsetzen um die Walliser Holligans zurück zu drängen. Sieben Personen im Alter zwischen 19 und 35 Jahren wurden angehalten.

Die angehaltenen Personen werden bei den zuständigen Behörden verzeigt. Zugleich erteilt die Kantonspolizei diesen Personen ein Zutrittsverbot für die Eishalle des HC Sion, unter Vorbehalt weiterer Sanktionen.

Der Reisebus der Genferfans konnte anschliessend den Parkplatz bei der Eishalle mit Polizeibegleitung ohne weitere Schwierigkeiten verlassen und über die Autobahn zurück nach Genf fahren.

Aufgrund der raschen und effizienten Intervention der Ordnungskräfte, gab es weder verletzte Personen, noch grösseren Sachschaden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Ạ̈mterhäufung
Fast alle Politiker sammeln neben ihrer eigentlichen Tätigkeit, für die sie gewählt wurden, eine grosse Anzahl von weiteren Ạ̈mtern mit fetten Nebenverdiensten. Was halten unsere Leser davon?