Home | Nachrichten | Regional | Westschweiz | Das Matterhorn holt sich ein weiteres Menschenleben

Das Matterhorn holt sich ein weiteres Menschenleben

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Freitag verlor ein weiterer Alpinist am Matterhorn sein Leben.

Eine Dreier-Seilschaft befand sich im Aufstieg über den Furggengrat auf den Gipfel des Matterhorns. Auf einer Höhe von zirka 3’800 m ü. M. kam der Letzte der Seilschaft aus unbekannten Gründen zu Fall. Der Sturz konnte durch die Kollegen mittels des Sicherungsseils aufgefangen werden.

Seine Begleiter alarmierten in der Folge die Rettungskräfte.Diese konnten trotz eingeleiteter Reanimation, nur noch den Tod des Alpinisten feststellen.

Beim Opfer handelt es sich um einen 65-jährigen russischen Staatsangehörigen. Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

Einer Statistik zufolge trifft es jeden 200. Bergsteiger am Matterhorn. Über 500 Alpinisten liessen an seinen Flanken bereits ihr Leben, so viele wie an keinem anderen Berg der Schweiz.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Selbstbestimmungsinitative
Die Volksinitiative «Schweizer Recht statt fremde Richter» steht demnächst an. Wie werden Sie abstimmen? Sollen zukünftig Richter im Ausland über Schweizer urteilen dürfen?