Home | Nachrichten | Regional | Westschweiz | Vier Verletzte bei Lawinenniedergang

Vier Verletzte bei Lawinenniedergang

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Samstag hatm im Kanton Wallis eine Lawine sieben Tourenskifahrer in der Region des Col du Tournelon Blanc, auf Gebiet der Gemeinde Bagnes, mitgerissen. Drei Personen blieben unverletzt, vier Tourenskifahrer wurden verletzt.

Gegen 12:30 fuhren sieben Tourenskifahrer vom Col du Tournelon Blanc (3’702 m. ü M) zum Corbassière-Gletscher ab, als sie von einer Lawine erfasst wurden. Die Rettungsaktion wurde durch die Wetterbedingungen erschwert. Drei Verwundete wurden in das Krankenhaus von Martigny gebracht, einer in das Spital von Sitten. Die drei unverletzten Tourenskifahrer wurden zur Panossières-Hütte geflogen. Es handelt sich um Schweizer Staatsangehörige.

Die Tourenskifahrer wurden von einem Bergführer begleitet. Die Lawine ist etwa 300 Meter lang und 100 Meter breit.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?