Home | Nachrichten | Regional | Westschweiz | Tödlicher Terroranschlag im Kanton Waadt?

Tödlicher Terroranschlag im Kanton Waadt?

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Samstag wurde ein 29-jähriger Portugiese durch ein Messer tödlich verletzt. Eine Untersuchung ist im Gange, um die Umstände und Ursachen dieses Mordes zu ermitteln.

Am vergangenen Samstag, wurde in Morges eine Person mit einer Stichwaffe getötet. Der Tatverdächtige konnte bereits am Sonntag von der Kantonspolizei Waadt festgenommen werden. Trotz des raschen Eingreifens der Rettungsdienste wurde ein 29-jähriger portugiesischer Staatsbürger, der sich in der Gegend aufhielt, schwer verletzt und starb an seinen Verletzungen.

Die Bundesanwaltschaft (BA) hat die Ermittlungen in der Zwischenzeit übernommen. Die Hintergründe der Tat werden nun abgeklärt. Ein mögliches terroristisches Motiv für die Tat in Morges kann nicht ausgeschlossen werden.

Der Tatverdächtige, ein 26-jähriger schweizerisch-türkischer Doppelbürger, ist bereits als Beschuldigter involviert in ein Strafverfahren der BA, das im Rahmen der gesetzlich zur Verfügung stehenden strafprozessualen Instrumente geführt wird. Die Person ist dem Nachrichtendienst des Bundes (NDB) seit 2017 bekannt.

Im Rahmen der aktuellen Ermittlungen der BA besteht eine enge Kooperation mit den zuständigen Behörden des Kantons Waadt, dem NDB und fedpol.

 

Bild: © Fxmdk73

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Friedensnobelpreis für Trump
Donald Trump ist der erste Präsident seit 4 Jahrzehnten, der keinen neuen Krieg begonnen hat. Jetzt wurde er für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Hat er ihn verdient?