Home | Nachrichten | Regional | Westschweiz

Westschweiz

image

Wallis: Polizeieskorte für Fahrende

Am 20. Mai 2020 trafen Fahrende mit insgesamt 35 Wohnwagen beim offiziellen Standplatz in Martinach ein. Wie sich später herausstellte, waren einige von ihnen ohne Genehmigung in die Schweiz eingereist. Die Walliser Kantonspolizei, die nicht im Voraus über einen illegalen Grenzübertritt von Frankreich in die Schweiz informiert worden war, hat am Montag eine grössere Aktion durchgeführt, um die Zuwiderhandelnden der Eidgenössischen Zollverwaltung zu übergeben.

86-Jähriger fährt 81-jährige Fussgängerin in Sitten um

Am Samstag kam es im Kanton Wallis zu einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einer Fussgängerin. Diese wurde schwerverletzt ins Spital eingeliefert....
Artikel lesen
image

Vermehrt Fälle von Sextortion im Kanton Wallis

In den letzten Tagen sind bei der Kantonspolizei Wallis erneut Meldungen wegen Erpressungsversuchen im Zusammenhang mit «Sextortion» eingegangen. Die Polizei zeigt Ihnen auf, wie Sie dieses Phänomen erkennen und sich effizient dagegen schützen können....
Artikel lesen

Wallis: Gerast, geflüchtet, Führerausweis weg und Knast

Im Autobahntunnel A9 bei Siders wurde ein Automobilist mit einer Geschwindigkeit von 184 km/h, anstelle der erlaubten 100 km/h, gemessen....
Artikel lesen
image

Wingsuit-Flieger im Wallis tödlich verunfallt

Am Samstag ereignete sich in der Region «Pierre Avoi» ein Wingsuit-Unfall. Ein Mann kam dabei ums Leben....
Artikel lesen
image

Wallis: 12 Personen wegen Wilderei angehalten

Die Kantonspolizei Wallis hat in Zusammenarbeit mit der Dienststelle für Jagd, Fischerei und Wildtiere 12 Personen angehalten, die zwischen Sommer 2019 und Winter 2020 insgesamt 26 Wildtiere erlegt hatten....
Artikel lesen
image

Raser brettert mit 112 km/h durch Crans-Montana

Am Dienstag wurde bei einer Radarkontrolle innerorts Mollens ein Autofahrer mit einer Brutto-Geschwindigkeit von 112 km/h, anstatt der erlaubten 50 km/h, gemessen....
Artikel lesen
image

Wallis: Chaletbrand in Anzère

In der Nacht vom Donnerstag auf Freitag brach in einem unbewohnten Chalet in Anzère ein Feuer aus. Dabei wurde das Gebäude vollständig zerstört....
Artikel lesen
image

Grosse Brandgefahr im ganzen Kanton Wallis

Die geringen Niederschläge in den letzten Wochen und die hohen Temperaturen dieser Jahreszeit sowie die aktuelle Wettersituation haben zu einer erhöhten Brandgefahr geführt. Waldstreifen entlang von Strassen und Wegen, Waldränder, Hecken und trockene Gräser können derzeit schnell Feuer fangen. Angesichts der Wettervorhersage für die nächsten Tage können wir nicht mit ausreichenden Niederschlägen rechnen, was die Situation deutlich verbessern würde. Der Staat Wallis ruft die Bevölkerung zur Vorsicht und zur Einhaltung von Brandschutzmassnahmen auf....
Artikel lesen
image

Wallis: Tödlicher Verkehrsunfall in Naters

Am Dienstag gegen 17:00, ereignete sich auf der Blattenstrasse, am Orte genannt «Sengg» ein tödlicher Verkehrsunfall. Der Lenker des Personenwagens verlor dabei sein Leben....
Artikel lesen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 437 | anzeigend: 1 - 10
Was gibt es Neues ?
image

Wallis: Polizeieskorte für Fahrende

Am 20. Mai 2020 trafen Fahrende mit insgesamt 35 Wohnwagen beim offiziellen Standplatz in Martinach ein. Wie sich später herausstellte, waren einige von ihnen ohne Genehmigung in die Schweiz eingereist. Die Walliser Kantonspolizei, die nicht im Voraus über einen illegalen Grenzübertritt von Frankreich in die Schweiz informiert worden war, hat am Montag eine grössere Aktion durchgeführt, um die Zuwiderhandelnden der Eidgenössischen Zollverwaltung zu übergeben.

Sportstadt Bern hat jetzt eine Indoor-Wurfanlage

Die Stadt Bern hat heute in der Sporthalle Wankdorf ihre neue Indoor-Wurfanlage eröffnet, die in ihrer Form schweizweit einzigartig ist. Die Anlage bietet den Werferinnen und Werfern der Berner Leichtathletik-Vereine ganzjährig gute Trainingsbedingungen. Neben den Wurfdisziplinen Speer, Diskus und Kugel kann in der Anlage auch Baseball trainiert werden.
image

Schulungspflicht für Inhaber von Sprengausweisen aufgeschoben

Wer beruflich mit Sprengmitteln und bestimmten pyrotechnischen Gegenständen zu tun hat, braucht die dafür notwendigen Ausweise. Diese behalten ihre Gültigkeit nur, wenn alle fünf Jahre ein Auffrischungskurs besucht wird. Aufgrund der Coronakrise können diese Kurse derzeit nicht oder nur eingeschränkt durchgeführt werden. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 deshalb einen befristeten Aufschub der Schulungspflicht beschlossen.

Vermisster Schwimmer in Twann tot geborgen

Am Montagnachmittag wurde im Bielersee ein Schwimmer tot aufgefunden, der am Donnerstag als vermisst gemeldet worden war. Für die Bergung standen Spezialisten der Kantonspolizeien Bern, Genf und Waadt im Einsatz. Ermittlungen sind im Gang.
image

Geschlecht wechseln bald ganz einfach

Die Kommission für Rechtsfragen des Ständerates hat sich deutlich dafür ausgesprochen, dass die Änderung des Geschlechts im Personenstandsregister in Zukunft in einem einfachen Verfahren möglich sein soll.

Smart Meter in der Vernehmlassung

Auf Wunsch einer EU-Richtlinie sollen bis 2020 ca. 80 % der Haushalte mit Intelligenten Stromzählern ausgerüstet sein. Das soll ebenfalls in der Schweiz bis 2027 eingeführt werden. Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat die Vernehmlassung zu einer Änderung der Stromversorgungsverordnung (StromVV) eröffnet.Es handelt sich um eine Präzisierung zu den von Smart Metern (intelligenten Strommesssystemen) erfassten Messdaten.
image

Grosser Sachschaden nach Brand einer Scheune

Am Montagabend ist im Kanton Zürich beim Brand einer Scheune ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Verletzt worden ist niemand.

VBZ arbeitet ab 2. Juni wieder normal

Am 2. Juni 2020 kehren die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) zurück zum gewohnten Angebot. Die Linie 15 wird wieder in Betrieb genommen, die Linie 4 bedient die ganze Strecke bis Bahnhof Tiefenbrunnen und die Linie 10 verkehrt ebenfalls wieder im Normalbetrieb bis Albisgütli. Zudem fahren auch die Buslinien 66, 69, 75, 89 wieder nach gewohntem Fahrplan. Das Nachtnetz bleibt bis auf Weiteres eingestellt. Die VBZ empfehlen ihren Fahrgästen weiterhin, Stosszeiten zu meiden und in Tram und Bus Maske zu tragen.

Verletzter Mann in Grenchen aufgefunden - Zeugenaufruf

Beim Bahnhof Süd in Grenchen hat ein Passant in der Nacht auf Montag einen verletzten Mann aufgefunden. Derzeit ist unklar, wie sich dieser die Verletzungen zugezogen hat. Zur Klärung des Hergangs und der Umstände sucht die Polizei Zeugen.

Adelboden: Schusswaffe nach tödlichem Polizeieinsatz sichergestellt

In der Wohnung des Mannes, der am Donnerstag bei einem Dienstwaffeneinsatz tödlich getroffen wurde, ist eine Schusswaffe sichergestellt worden. Der Verstorbene ist ein 44-jähriger Schweizer. Der genaue Hergang der Ereignisse wird durch die Kantonspolizei Zürich unter der Leitung Staatsanwaltschaft für besondere Aufgaben des Kantons Bern weiter untersucht.