Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | Kanton Luzern: Leonie, Sarah und Elias führen neu die Namenslisten an

Kanton Luzern: Leonie, Sarah und Elias führen neu die Namenslisten an

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Leonie und Sarah teilen sich 2011 den ersten Platz bei den beliebtesten Mädchennamen im Kanton Luzern und verdrängen Lena von der Spitze. Bei den Knaben belegt neu Elias anstelle von Luca die Spitzenposition. 2011 wurden erstmals seit 1997 wieder mehr als 4'000 Kinder geboren, wie LUSTAT Statistik Luzern mitteilt.

4'020-mal haben Eltern im Kanton Luzern im Jahr 2011 einen Vornamen für ihre neugeborenen Kinder gewählt (2010: 3'912), insgesamt für 1'985 Töchter und 2'035 Söhne. Ihre Auswahl umfasst 749 verschiedene Mädchennamen und 706 verschiedene Knabennamen. Bis Mitte der 1990-Jahre wurden im Kanton Luzern jährlich mehr als 4'000 Geburten gezählt. Um die Jahrtausendwende verringerte sich die Geburtenzahl, seit 2005 nimmt sie aber wieder stetig zu; 2011 lag sie erstmals nach 1997 wieder über 4'000.

Die meisten neugeborenen Mädchen heissen Leonie oder Sarah


Bei den Mädchennamen stehen Leonie/Leoni und Sara(h)/Sahra an der Spitze der meistgewählten Vornamen; sie wurden jeweils an 28 Neugeborene vergeben. Leonie konnte sich 2011 im Vergleich zum Vorjahr um 27 Rangpunkte steigern und landet erstmals auf dem vordersten Platz. Sarah verbesserte ihre Position vom vierten auf den ersten Platz. Sarah erlebt damit nach einjähriger Pause ein Comeback; dieser Mädchenname hatte davor während vieler Jahre den ersten Rang belegt. Es folgen Juli(j)a, Lena und Mia/Mya, die je 27-mal gewählt wurden. Auch Lorena (24 Nennungen), Emma und Sophia/Sofi(j)a (je 23 Nennungen) waren sehr beliebt.

Elias ist der beliebteste Vorname für Knaben


Bei den Knabennamen führt neu Elias mit 36 Nennungen die Rangliste an. Er ersetzt Luca/Luka (34), der in den letzten drei Jahren den ersten Platz für sich beanspruchte und neu den zweiten belegt. An dritter Stelle folgt L(o)uis mit 28 Nennungen. Ebenfalls häufig wurden die Namen Noa(h) (27) und Yannick/Janik (25) gewählt. Weder Elias noch L(o)uis rangierten 2010 unter den beliebtesten Vornamen: Ihnen gelang je ein grosser Sprung vom 20. respektive 39. Platz an die Spitze der Namenshitparade.

In der Stadt Luzern stehen Emma und Louis an der Spitze


In der Stadt Luzern erhielten neugeborene Mädchen mit zehn Nennungen am häufigsten den Namen Emma. Sara(h)/Sahra und Mia/Mya liegen auf dem zweiten Platz mit je acht Nennungen. Die Eltern von neugeborenen Knaben entschieden sich öfters für L(o)uis (10) und Leon (9), gefolgt von Elias und Noa(h) (je 8 Nennungen). Während Levin im Vorjahr noch den zweiten Rang für sich beanspruchte, rutschte er 2011 auf den 54. Platz ab.

Vornamensvielfalt nimmt zu

Die Vielfalt der Vornamen steigt. Zum einen verfügte das Jahr 2011 mit 1'455 verschiedenen Vornamen über das grösste Namensreservoir für Neugeborene seit Beginn der Statistik im Jahr 1995. Zum anderen hat die Zahl der Vornamen im Lauf der letzten 15 Jahre im Verhältnis zu den neugeborenen Kindern zugenommen: 1996 kamen auf 1'000 neugeborene Kinder 303 unterschiedliche Vornamen, 2011 waren es über 362 Vornamen pro 1'000 Neugeborene. Während 1996 nicht ganz 18 Prozent der Neugeborenen einen der beliebtesten zehn Vornamen erhielten, ist dies im Jahr 2011 noch bei 13 Prozent der Fall.

Bei der Namenswahl sind heute vielfach weniger (Familien-)Traditionen ausschlaggebend, sondern das Bedürfnis, Individualität und Originalität auszudrücken. Auch die zunehmend multikulturelle Zusammensetzung der Bevölkerung wird die Vielfalt des Luzerner Namensreservoirs beeinflussen: 2010 lebten Personen mit mehr als 140 verschiedenen Nationalitäten im Kanton Luzern.

Bedeutung der beliebtesten Mädchen- und Knabennamen im Kanton Luzern

Leonie, weibliche Form von Leon/Leo, lat. „Löwe“
Sarah, hebr. „Fürstin“
Julia, weibliche Form von Julius, lat. „zum Geschlecht der Julier gehörig“
Lena, Kurzform von Helena oder Magdalena (Helena, griech. „die Leuchtende“, Magdalena, hebr. (Maria) Magdalena: „(M.) aus Magdala“ (am See Genezareth gelegen))
Mia, Kurzform von Maria, resp. Mirjam, hebr. „wohlbeleibt“ oder „Geliebte“
Elias, hebr. „Jahwe ist Gott“ oder „mein Gott ist Jahwe“
Luca, ital. Lukas, Kurzform von lat. Lucanus „aus Lucania/Lukanien stammend“
Louis, französisch für Ludwig, althd. „laut, berühmt“ und „Kampf“
(Quelle: F. Debus: Reclams Namenbuch. Reclam, Stuttgart 2006)

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg