Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | Zug/Cham: Polizei kontrolliert E-Bike-Raser

Zug/Cham: Polizei kontrolliert E-Bike-Raser

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Auf dem Chamer Fussweg zwischen Zug und Cham wird das Fahrverbot für schnelle E-Bikes immer wieder missachtet. Die Zuger Polizei kündigt nun Kontrollen an.

Auf dem Chamer Fussweg zwischen Zug und Cham gilt ein Fahrverbot für Motorwagen, Motorräder und Motorfahrräder. Dieses Verbot gilt somit auch für schnelle E-Bikes mit einem gelben Nummernschild, sofern die Tretunterstützung eingeschalten ist.

Die Zuger Polizei wurde in den letzten Wochen mehrmals von Bürgerinnen und Bürgern darauf hingewiesen, dass dieses Verbot trotz der klaren Signalisation sehr oft missachtet wird. Dadurch kommt es immer wieder zu gefährlichen Situationen mit Fussgängern und Velofahrern.

Erlaubt sind auf dem Chamer Fussweg unmotorisierte Fahrräder und E-Bikes mit einer Tretunterstützung bis 25 km/h, sowie schnelle E-Bikes ohne Tretunterstützung.

Die Polizei wird in den nächsten Wochen entsprechende Kontrollen durchführen und fehlbare Zweiradlenker büssen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Rassistisch oder nicht?
Worte wie "Negerkuss" oder "Mohrenkopf" sind heuzutage wegen angeblichem Rassismus verboten. Woran denken unsere Leser dabei?