Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | Drei Polen von Auto angefahren – ein Toter

Drei Polen von Auto angefahren – ein Toter

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Gestern Nacht fuhr an der Reusseggstrasse in Luzern ein Personenwagen eine Gruppe von drei Personen an. Einer der Männer verstarb noch vor Ort. Ein zweiter Mann wurde schwer, der Dritte leicht verletzt. Das mutmassliche Verursacherfahrzeug konnte im Rahmen der eingeleiteten Fahndung im Verlaufe des Morgens sichergestellt und zwei Personen festgenommen werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Sonntag, ca. 02:15 Uhr, fuhr ein Personenwagen an der Reusseggstrasse im Bereich der Einfahrt zur Kehrichverbrennungsanlage Ibach gegen eine Gruppe von drei Personen. Diese waren zu Fuss Richtung Seetalplatz unterwegs. Ein Mann erlitt derart schwere Verletzungen, dass er noch vor Ort verstarb. Ein Mann wurde mittelschwer, einer leicht verletzt. Diese beiden wurden durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren. Der unbekannte Fahrzeuglenker fuhr nach dem Unfall ohne anzuhalten weiter.
 
Bei den Opfern handelt es sich um drei Polen im Alter von 37, 38 und 44 Jahren.
 
Das Fahrzeug konnte im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung im Verlaufe des Morgens sichergestellt werden. In diesem Zusammenhang wurden zwei Personen festgenommen.
 
Die entsprechenden Abklärungen zum Unfallhergang und der Ursache sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen.
 
Die Luzerner Polizei sucht Personen, welche Angaben zum genauen Unfallhergang machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 11 17 bei der Polizei zu melden.

 

Aktuell 09.,08.2017

Stadt Luzern: Mutmasslicher Täter in Haft

 

Foto: Symbolbild

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Bundestagswahl 2017
Im September sind Bundestagwahlen in Deutschland. Für welche Partei werden/würden Sie stimmen?