Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | Eritreer nach Streit getötet

Eritreer nach Streit getötet

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

In einer Bar in der Stadt Luzern kam es am Donnerstag nach Mitternacht zwischen zwei Männern zu einer Auseinandersetzung. Dabei hat der Angreifer dem Opfer mit einem Messer tödliche Verletzungen zugefügt. Der Täter konnte fliehen. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen.

Am gestrigen Donnerstagmorgen, kurz nach Mitternacht, ist es in einer Bar an der Baselstrasse zum Streit zwischen zwei Gästen gekommen. Der Angreifer hat dem 34-jährigen Opfer aus Eritrea, mit einem Messer schwere Verletzungen am Oberkörper zugefügt. Das Opfer verstarb noch am Tatort.

Der Täter konnte zu Fuss Richtung Innenstadt flüchten. Weitere Informationen liegen zurzeit nicht vor.
 
Die Polizei sucht Zeugen. Personen welche die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf den geflüchteten Täter oder dessen Fluchtrichtung machen können, werden gebeten, sich bei der Luzerner Polizei zu melden. Telefon 041 248 81 17
 
Signalement Täter
Unbekannter Mann, ca. 35 Jahre alt, ca. 180 cm gross, weisse Hautfarbe, dunkle Haare, er trug eine helle Jacke.

 

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Ausser Kontrolle
EU-Chef Juncker ist bei einem Abendessen zum NATO-Gipfel herumgetorkelt und konnte sich kaum auf den Beinen halten. Was halten unsere Leser für die Ursache?