Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | Messerstecherei unter Eritreern

Messerstecherei unter Eritreern

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Am frühen Sonntagmorgen wurde ein Eritreer in der Stadt Luzern schwer verletzt. Die Luzerner Polizei konnte den mutmasslichen Täter ermitteln und festnehmen.

Der Vorfall ereignete sich am Sonntagmorgen nach 08.00 Uhr an der Baselstrasse 51 in der Stadt Luzern. Aus bisher unklaren Gründen wurde ein 25-jähriger Eritreer in seiner Wohnung mit einem Messer schwer verletzt. Das Tatmesser konnte von der Polizei sichergestellt werden. Der Verletzte wurde vom Rettungsdienst 144 in das Spital gefahren und notversorgt.

Die Luzerner Polizei konnte den mutmasslichen Täter (26-jährigen Mann aus Eritrea) ermitteln und festnehmen.
 
Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Ạ̈mterhäufung
Fast alle Politiker sammeln neben ihrer eigentlichen Tätigkeit, für die sie gewählt wurden, eine grosse Anzahl von weiteren Ạ̈mtern mit fetten Nebenverdiensten. Was halten unsere Leser davon?