Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | Kriens: Hund bei Bissattacke verletzt - Zeugenaufruf

Kriens: Hund bei Bissattacke verletzt - Zeugenaufruf

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Am Donnerstag, 3. Mai 2018, wurde im Kanton Luzern an der Schlundmatt in Kriens ein Malteser Hund von einem anderen Hund, vermutlich einem Bullterrier, angegriffen und massiv verletzt. Der Hundehalter des Bullterriers entfernte sich ohne seine Angaben zu hinterlassen. Die Polizei sucht den oder die Hundehalter/-in oder Zeugen des Vorfalls.

Am Donnerstag, 3. Mai 2018, ca. 15:30 Uhr befand sich ein Hundehalter mit seinen drei Hunden im Gebiet Schlundmatt in Kriens. Gemäss seinen Aussagen sei sein Malteserhund von einem anderen Hund angegriffen und dabei massiv verletzt worden. Der verletzte Hund wurde unverzüglich zu einem Tierarzt gebracht, welche die Bisswunden behandelte.
 
Beim angreifenden Hund dürfte es sich um einen hellen Bullterrier mit einem dunklen Fleck über dem Gesäss handeln. Von der Person, welche mit dem Bullterrier unterwegs war, kann nur ein sehr vages Signalement abgegeben werden. Diese sei schlank und habe eine auffällige Frisur, welche auf der einen Seite kurz rasiert gewesen sei. Die Person habe nach dem Vorfall das Gebiet samt Hund verlassen.
 
Die Luzerner Polizei sucht den oder die Hundehalter/-in oder Personen, welche Angaben zur gesuchten Person oder dem mutmasslich angreifenden Bullterrier machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Selbstbestimmungsinitative
Die Volksinitiative «Schweizer Recht statt fremde Richter» steht demnächst an. Wie werden Sie abstimmen? Sollen zukünftig Richter im Ausland über Schweizer urteilen dürfen?