Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | 11 Personenwagen sichergestellt und 2 Führerausweise abgenommen

11 Personenwagen sichergestellt und 2 Führerausweise abgenommen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Die Luzerner Polizei hat zusammen mit Spezialisten des Strassenverkehrsamtes Fahrzeugkontrollen durchgeführt. Elf Personenwagen wurden dabei sichergestellt. Diese werden durch Spezialisten vom Strassenverkehrsamt einer technischen Kontrolle unterzogen. Sieben Fahrzeuglenker waren zu schnell unterwegs.

Über die Pfingsttage hat die Luzerner Polizei zusammen mit Fahrzeugspezialisten des Strassenverkehrsamtes im Luzerner Hinterland Fahrzeuge kontrolliert. Dabei sind einige Personenwagen aufgefallen die zu laut waren und teilweise mit unerlaubten Fahrwerken ausgestattet waren. Elf Personenwagen wurden sichergestellt und zum Strassenverkehrsamt des Kantons Luzern transportiert. Die Autos werden nun einer technischen Kontrolle unterzogen. Die verantwortlichen Fahrzeugführer müssen sich für Mängel und unerlaubten Abänderungen vor der Staatsanwaltschaft verantworten.
 
Im Umfeld der Fahrzeugkontrolle wurden zudem Geschwindigkeitsmessungen ausgeführt. Sieben Fahrzeuglenker fuhren mit übersetzter Geschwindigkeit an der Messstelle vorbei. Ein Lenker fuhr in der 80er-Zone mit 37 km/h zu schnell. Ihm wurde der Führerausweis zu handen des Strassenverkehrsamtes abgenommen. Ein weiter Lenker der zu schnell fuhr wurde ebenfalls angehalten. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0.51 mg/l. Zudem fiel ein an ihm durchgeführter Drogenschnelltest postiv aus. Auch ihm wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Eurovision Song Contest
Israel richtet im nächsten Jahr als diesjähriger Gewinner den Eurovision Song Contest aus. Sollte die Veranstaltung wegen des Umgangs mit den Palästinensern boykottiert werden?