Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | Luzerner verdienen im Mittel 6'000 Franken pro Monat

Luzerner verdienen im Mittel 6'000 Franken pro Monat

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Im Jahr 2016 betrug der Medianlohn der Beschäftigten in Luzerner Privatunternehmen 6'000 Franken brutto pro Monat. Median bedeutet, dass die eine Hälfte der Löhne über diesem Wert lag, die andere Hälfte darunter. Seit der letzten Erhebung im Jahr 2014 hat sich der Lohn nur unwesentlich verändert.

Bei den ausgewiesenen standardisierten monatlichen Bruttolöhnen handelt es sich jeweils um einen Zwölftel des Jahresbruttolohns; der 13. Monatslohn, Sonderzahlungen usw. sind darin eingeschlossen. Sofern nicht anders ausgewiesen, werden im Folgenden die Löhne des privaten Sektors analysiert.

Die aktuellen Resultate stammen aus der Lohnstrukturerhebung des Bundesamts für Statistik, die alle zwei Jahre bei einer repräsentativen Auswahl an Unternehmen durchgeführt wird.

Mit 6'000 Franken lag der monatliche Bruttomedienlohn 2016 im Kanton Luzern unter dem Schweizer Mittel von 6'200 Franken. Im Vergleich zur letzten Erhebung im Jahr 2014 veränderte sich diese Differenz nicht.

Im Mittel am meisten Lohn erhielten die Arbeitnehmenden im Kanton Zürich. Dort betrug der monatliche Bruttomedianlohn 6'700 Franken. Es folgte die Nordwestschweiz (AG, BL, BS) mit 6'500 Franken pro Monat. Tiefer als im Kanton Luzern waren die Löhne im Tessin mit 5'300 Franken pro Monat und in der Ostschweiz (AR, AI, GL, GR, SG, SH, TG) mit 5'900 Franken pro Monat.

Der Medianlohn für die gesamte Zentralschweiz lag mit 6'300 Franken pro Monat leicht über dem Schweizer Mittel.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Mainstreammedien und Wahlen
39 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage sind der Meinung, dass die Mainstreammedien Wahlen und Abstimmungen mit Fake-News beeinflussen. Was glauben Sie?