Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | Mehrere Hundert Liter Diesel in Zug ausgelaufen

Mehrere Hundert Liter Diesel in Zug ausgelaufen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Aus einem Treibstofftank eines Lastwagens ist eine grosse Menge an Diesel ausgelaufen. Für die Umwelt bestand keine Gefahr.

Am Dienstagnachmittag ist ein Lastwagen von einer Seitenstrasse in die Hofstrasse in der Stadt Zug eingebogen. Durch den engen Kurvenradius und dem dort vorhandenen Strassengefälle streifte der Treibstofftank den Boden und wurde aufgeschlitzt. In der Folge lief eine grosse Menge an Diesel aus. Der Lastwagenchauffeur alarmierte umgehend die Rettungskräfte und begann selbstständig, das Loch zu stopfen.

Der Freiwilligen Feuerwehr Zug (FFZ) gelang es schliesslich, den ausgelaufenen Treibstoff zu binden. Dadurch konnte verhindert werden, dass Diesel in die Kanalisation lief. Die restliche Menge Treibstoff, die sich noch im Tank befand, wurde durch die Feuerwehr abgepumpt.

Für die Umwelt bestand keine Gefahr. Die Hofstrasse musste während dem Feuerwehreinsatz in beiden Richtungen gesperrt werden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?