Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | Bewaffneter Raubüberfall in Allenwinden - Zeugenaufruf

Bewaffneter Raubüberfall in Allenwinden - Zeugenaufruf

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

In Allenwinden hat ein bewaffneter Mann ein Lebensmittelgeschäft überfallen. Die Zuger Polizei hat sofort eine Fahndung eingeleitet und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.

Am Montagnachmittag (25. März 2019), um 15:30 Uhr, ist in Allenwinden ein Lebensmittelgeschäft an der Dorfstrasse überfallen worden. Ein maskierter Mann betrat das Geschäft, bedrohte eine Angestellte und forderte Geld. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, zeigte er eine Faustfeuerwaffe. Der Täter flüchtete wenig später in unbekannte Richtung. Verletzt wurde niemand.

Täterbeschreibung

Unbekannter Mann, sehr schlank, ca. 170 - 180 cm gross. Zur Tatzeit trug er einen grauen Pullover, eine schwarze Kapuzenjacke und Jeans. Sein Gesicht hatte er mit einer Roger-Staub-Mütze verdeckt.

Zeugenaufruf

Die Zuger Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat im Bereich Dorfstrasse / Dorfmatt verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder hat einen Mann gesehen, auf den das Signalement passt. Der Mann könnte sich bereits im Vorfeld der Tat im genannten Bereich aufgehalten haben. Zeugen melden sachdienliche Hinweise bitte umgehend der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei (T 041 728 41 41).

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?