Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | Zwei Totalschäden und zwei Aussagen in Cham

Zwei Totalschäden und zwei Aussagen in Cham

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Im Kanton Zug sind zwei Autos zusammengeprallt. Verletzt wurde niemand. Da die Aussagen der Beteiligten unterschiedlich sind, sucht die Polizei Zeugen.

Der Unfall ereignete sich am gestrigen Mittwochmorgen kurz nach 07:00 Uhr in der Gemeinde Cham. Ein 32-jähriger Fahrzeuglenker fuhr auf der Untermühlestrasse und beabsichtigte, die Knonauerstrasse zu überqueren, um in die Langackerstrasse zu gelangen. Gleichzeitig fuhr eine 62-jährige Autofahrerin auf der Knonauerstrasse Richtung Knonau. In der Folge kam es aus noch nicht bekannten Gründen zu einer Kollision zwischen den beiden Autos. Verletzt wurde niemand, an beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Zeugenaufruf
Da die beiden Unfallbeteiligten unterschiedliche Aussagen machen, sucht die Polizei Zeugen. Personen, die den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Hergang machen können, sind gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei zu melden (T 041 728 41 41).

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?