Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | Mit Auto in der Sihl gelandet

Mit Auto in der Sihl gelandet

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Ein Autolenker hat im Kanton Zug die Kontrolle über sein Auto verloren. Dieses landete in der Sihl. Er als auch seine Beifahrerin wurden verletzt.

Am Ostersonntag fuhr ein Autolenker auf der Sihlbruggstrasse von Sihlbrugg in Richtung Neuheim, als er kurz vor 16 Uhr plötzlich auf die Gegenfahrbahn geriet. Sein Auto durchbrach dort den Zaun und landete in der Sihl. Der 74-jährige Lenker wurde bei dem Unfall leicht verletzt, seine 86-jährige Beifahrerin erlitt erhebliche Verletzungen. Beide wurden vom Rettungsdienst Zug betreut und ins Spital gebracht.

In der Befragung durch die Zuger Polizei gab der Unfallverursacher an, einen Sekundenschlaf gehabt zu haben. Der Führerausweis wurde ihm vorsorglich zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
powered by Surfing Waves
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?