Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | Starkregen führte zu diversen Behinderungen auf Urner Strassen

Starkregen führte zu diversen Behinderungen auf Urner Strassen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image Bild: © Mr Twister/Fotolia

Aufgrund der starken Regenfälle vom Montag auf Dienstag, 11.06.2019 kam es zu diversen Behinderungen auf dem Urner Strassennetz.

Betroffen waren folgende Strassenabschnitte:

  • Die A2 musste infolge Hochwasser auf dem Abschnitt Amsteg – Flüelen in beide Fahrtrichtungen gesperrt werden.

  • Die Kantonsstrasse auf dem Abschnitt Meitschligen – Gurtnellen musste ab 23.00 Uhr bis auf weiteres gesperrt werden (Neubeurteilung 11.06.2019, 0700 Uhr).

Infolge der stark anhaltenden Regenfälle im Gotthardgebiet, führte die Reuss überdurchschnittlich grosse Wassermengen. Da der Grenzwert von 450m3/s überschritten wurde mussten diverse Interventionsmassnahmen durch die Einsatzkräfte eingeleitet werden. Die Autobahn A2 wurde auf dem Abschnitt Amsteg – Flüelen gesperrt. Fahrzeuge und Personen, welche sich auf der Autobahnraststätte sowie im Schwerverkehrszentrum befanden mussten aus der Gefahrenzone evakuiert werden. Der Verkehr in Richtung Süden musste via Axen – Kantonsstrasse – Autobahn Amsteg umgeleitet werden.

Im Bereich Gurtnellen, Steintal, ging eine Schlammlawine nieder und beschädigte einen Personenwagen. In der Folge mussten 9 Personen aus dem Gefahrenbereich evakuiert werden. Verletzt wurde beim Niedergang niemand.

Um 05.00 Uhr normalisierte sich die Lage und die A2 wurde für sämtlichen Verkehr wieder geöffnet.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Fall Strache
Können Sie sich vorstellen, dass deutsche Medien die Täuschungsaktion gegen den österreichischen Vizekanzler Karl Heinz Strache selbst lanciert haben?