Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | Vornamen: Sarah und Luca behaupten ihre Spitzenposition

Vornamen: Sarah und Luca behaupten ihre Spitzenposition

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Sarah und Luca führen im Jahr 2009 die Rangliste der Vornamen der Neugeborenen im Kanton Luzern an. Sarah ist damit bereits seit zwölf Jahren der beliebteste weibliche Vorname im Kanton. Bei den Knabennamen hat sich Luca seit vergangenem Jahr an der Spitze gehalten, wie LUSTAT Statistik Luzern mitteilt.

2009 wurden im Kanton Luzern 3'817 Geburten gezählt, so viele wie seit 1999 nicht mehr. Wie in den letzten zwölf Jahren entschieden sich 2009 am meisten Eltern einer neugeborenen Tochter für den Vornamen Sara(h)/Sahra; er wurde 34-mal vergeben. Es folgten 32 Mädchen mit Lara und 26 mit Sophia/Sofia als Vorname. Mit mehr als 20 Nennungen waren auch Lynn/Linn (24), Lena, Mia (je 23) und Lea (21) sehr beliebt.

Die Rangliste der Knabennamen führte – wie bereits im vergangenen Jahr – Luca/Luka an, der an 33 Neugeborene vergeben wurde; in der Schreibweise Lukas/Lucas wurde er zusätzlich 21-mal vergeben. An zweiter Stelle folgte Jonas mit 31 und an dritter Raphael/Raf(f)ael mit 27 Nennungen. Mehr als 20-mal vergeben wurden die Namen Leon (24); Nico (23); Joel, Simon und Yannick/Janik (je 22); David, Jan und Noah (je 21).

Namenwahl unterscheidet sich nach Nationalität

Der Vorname Sara(h)/Sahra erreichte seine Spitzenposition in der Namen-Hitparade, weil er wiederum sowohl bei schweizerischen als auch bei ausländischen Eltern sehr beliebt war. Die zweitplatzierte Lara und drittplatzierte Sophia/Sofia wurden ebenfalls von schweizerischen wie von ausländischen Eltern häufig gewählt. Die nächstplatzierten Vornamen Lynn/Linn, Lena und Mia werden hingegen fast ausschliesslich von schweizerischen Eltern vergeben. Der von ausländischen Eltern am häufigsten gewählte Mädchenname war Leona. Auch bei den Knabennamen zeigen sich je nach Nationalität der Eltern unterschiedliche Vorlieben bei der Namenwahl. Der von ausländischen Eltern am häufigsten gewählte Knabenname war wie bereits im Vorjahr Leon. Jonas, der bei den schweizerischen Neugeborenen am häufigsten vergeben wurde, erhielt hingegen nur ein ausländischer Knabe. Jonas und Raphael erfreuen sich anhaltender Beliebtheit

2009 war wiederum Sara(h)/Sahra der beliebteste Name für neugeborene Mädchen. Sara(h)/Sahra führt die Hitliste der Mädchennamen seit 1998 an. Lara zählte im Jahr 2005 erstmals zu den 10 beliebtesten Vornamen. Auch die Popularität von Sophia/Sofia nimmt erst in den letzten Jahren zu. Im Jahr 2008 lag dieser Name mit 18 Nennungen noch auf dem 11. Rang. Einen grossen Sprung nach vorn machte Mia, die im vergangenen Jahr noch den 47. Platz besetzte. Bei den Knaben hält sich Luca/Luka schon seit längerer Zeit in den vordersten Rängen. Jonas schaffte es nach einem Abtaucher im Jahr 2008 (Rang 26) wieder zurück an die Spitze; im Jahr 2007 hatte er die Rangliste auch schon einmal angeführt. Auch Raphael/Raf(f)ael war seit 1999 mehrfach unter den ersten 10 Rängen zu finden.

Vornamen in der Stadt Luzern

Mit je acht Nennungen erhielten 2009 in der Stadt Luzern die neugeborenen Mädchen am häufigsten den Namen Sara(h)/Sahra respektive Sophia/Sofia. Sie verdrängten die letztjährigen Spitzenreiterinnen Anna und Emma; die erste verschwand 2009 ganz aus der Liste der 10 beliebtesten Vornamen, die zweite rangierte noch auf dem siebten Platz. Den ersten Rang bei den Knaben erreichte in diesem Jahr der Name Raphael/Raf(f)ael, der 7-mal gewählt wurde. Leon und Tim, die Erstplatzierten des Vorjahres, platzierten sich im Jahr 2009 nicht mehr unter den ersten 10.

Bedeutung der beliebtesten Mädchen- und Knabennamen im Kanton Luzern
• Sara(h)/Sahra, hebr. „Fürstin“

• Lara, russ. Nebenform zu Laura oder Larissa (Laura, Kurzform von Laurentia, lat. „aus Laurentum stammend“; Larissa, griech.-russ., von griech. larós „lieblich“ oder griech. láros „Möwe“ oder Name der griech. Stadt Larissa)

• Sophia/Sofia, griech. „Weisheit“

• Luca/Luka resp. Lukas/Lucas, Kurzform von lat. Lucanus „aus Lucania/Lukanien stammend“

• Jonas, hebr. „Taube“

• Raphael/Raf(f)ael, hebr. „Gott heilt“

(Quelle: F. Debus: Reclams Namenbuch. Reclam, Stuttgart 2006)

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Bundestagswahl 2017
Im September sind Bundestagwahlen in Deutschland. Für welche Partei werden/würden Sie stimmen?
Bewerte diesen Artikel
5.00