Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | Bargeldloses Parkieren in der Stadt Zug wird noch einfacher

Bargeldloses Parkieren in der Stadt Zug wird noch einfacher

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Die Stadt Zug erweitert das Angebot für bargeldloses Parkieren auf öffentlichen Parkplätzen. Neben Parkingpay und Twint, die Ende Mai 2019 eingeführt wurden, besteht ab sofort die Möglichkeit, Parkgebühren in der Stadt Zug mit Park Now zu begleichen.

Park Now bietet eine digitale, schweizweit etablierte und global funktionierende Lösung für bargeldloses Parkieren. «Wir freuen uns, auch Park Now in der Stadt zu begrüssen. Mit diesem Anbieter können wir nun eine mobile Bezahlung nicht nur über die Kantons-, sondern auch über die Landesgrenzen hinaus anbieten, also auch für den grossen Anteil ausserkantonaler und internationaler Besucherinnen und Besucher unserer Stadt. Damit macht Zug in den Bereichen Mobilität und SmartCity einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung», sagt Stadtrat Urs Raschle, Vorsteher des Departements Soziales, Umwelt und Sicherheit. Das Begleichen von Parkgebühren mit Bargeld auf allen öffentlichen Parkplätzen der Stadt bleibt weiterhin möglich.

Benutzerfreundliche Funktionen
Die Anwendung ist einfach: Die Park Now App auf das Smartphone laden und die gewünschte Bezahlmethode eingeben, dann den Parkvorgang mit einem Fingertipp starten, beenden oder innerhalb der Höchstparkdauer verlängern. Die Aufkleber an jeder Parkuhr bietet für den App-Download einen QR-Code, die Parkuhr ist neben der automatischen Geolokalisierung durch Park Now die Quelle für die jeweilige Zonenummer. Die Zuger Polizei überprüft mithilfe einer App, für welche Autokennzeichen welche Parkzeiten gebucht wurden. Die Abrechnung erfolgt nach dem endgültigen Beenden des Parkierungsvorgangs. Die Parkzeit kann innerhalb der zulässigen maximalen Parkdauer jederzeit und an jedem Ort gestoppt oder verlängert werden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Joe Biden
Joe Biden hat 900.000 Dollar von der Burisma Holding während seiner Zeit als Vizepräsident der VSA erhalten. Ist das sein politisches Ende?