Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | Feuerwehreinsatz wegen Gasgeruch in Inwil

Feuerwehreinsatz wegen Gasgeruch in Inwil

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

In einem Mehrfamilienhaus im Kanton Zug haben Anwohner Gasgeruch festgestellt. 20 Personen wurden vorsorglich evakuiert.

Am Sonntagabend (19. Januar 2020), kurz vor 18:15 Uhr, meldeten Anwohner eines Mehrfamilienhauses «Am Rainbach» in Inwil (Gemeinde Baar), dass es in der Liegenschaft komisch rieche. Durch die ausgerückten Spezialisten konnte kurze Zeit später festgestellt werden, dass es sich um austretendes Gas handelt, welches aus einem Kellerabteil ins Treppenhaus gelangte.

20 Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden in der Folge vorsorglich evakuiert und vom Rettungsdienst Zug auf gesundheitliche Beeinträchtigungen untersucht. Zwei Personen wurden im Anschluss daran zur Kontrolle ins Spital eingeliefert. Beide konnten das Spital wenig später jedoch wieder verlassen.

Die genaue Ursache für den Gasaustritt steht noch nicht fest und wird durch den Kriminaltechnischen Dienst der Zuger Polizei abgeklärt. Im Vordergrund steht jedoch eine technische Ursache beim Laden von Auto- und Motorradbatterien.

Nachdem die Feuerwehr die Liegenschaft entlüftet hatte, konnten die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Begrenzungsinitative
Sind Sie für oder gegen eine Begrenzung der bislang unkontrollierten Zuwanderung in die Schweiz?