Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | Wahlen im Kanton Schwyz finden statt

Wahlen im Kanton Schwyz finden statt

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Der zweite Wahlgang für den Regierungsrat sowie die Bezirks- und Gemeinderatswahlen finden wie vorgesehen am 17. Mai 2020 statt. Damit können Unsicherheiten und Verlängerungen von Amtsperioden vermieden werden. Mit verschiedenen Massnahmen wird sichergestellt, dass die Hygiene- und Abstandsvorschriften des Bundesamts für Gesundheit (BAG) eingehalten werden können.

Bei den Regierungsratswahlen vom 22. März 2020 wurden sechs von sieben Regierungsratsmitgliedern gewählt. Der zweite Wahlgang ist am 17. Mai 2020 vorgesehen. An diesem Tag finden auch die Bezirksrats- und Gemeinderatswahlen statt. Angesichts der ausserordentlichen Lage wegen des Coronavirus hatte der Regierungsrat die Frage zu entscheiden, ob an diesen Wahlgängen festgehalten wird oder ob eine Verschiebung auf einen späteren Termin erfolgen soll.

Vorteile überwiegen
Eine bei den Parteien sowie den Bezirken und Gemeinden durchgeführte Konsultation zeigt eine klare Mehrheit für das Festhalten des Wahltermins am 17. Mai 2020. Als wesentliche Gründe wurden genannt, dass damit Unsicherheit durch verlängerte Amtsperioden oder Notlösungen verhindert werden könne, dass die briefliche Stimmabgabe ohne gesundheitliche Risiken möglich sei und dass die Wahlen am 22. März 2020 gezeigt hätten, dass die Durchführung unter erschwerten Bedingungen erfolgen könne. Der Regierungsrat hat deshalb nach sorgfältiger Abwägung aller Argumente entschieden, den zweiten Wahlgang für die Regierungsratswahlen sowie die Bezirks- und Gemeinderatswahlen wie vorgesehen am 17. Mai 2020 durchzuführen.

Flankierende Massnahmen
Die Durchführung von Wahlen ist unter den Vorgaben des BAG möglich. Die Bezirke und Gemeinden werden angehalten, alle Anordnungen bezüglich Hygienemassnahmen und Abstandhalten umzusetzen. Zusätzlich hat der Regierungsrat entschieden, dass die Urnen am Abstimmungssonntag nicht geöffnet werden. Zudem wird allen Wahlunterlagen ein Merkblatt mit den wichtigsten Verhaltensregeln beigelegt.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Staatlich finanzierte Medien
Systemrelevante Schweizer Medien erhalten mittlerweile Abermillionen Franken an Förderung und Unterstützung. Macht sie dies vertrauenswürdiger oder eher das Gegenteil?