Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz | Reussbühl: Zeugen eines Motorradunfalls gesucht

Reussbühl: Zeugen eines Motorradunfalls gesucht

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Im Kanton Luzern kam es in Reussbühl zu einem Selbstunfall eines Motorrades. Der Fahrer und der Sozius verletzten sich beim Unfall erheblich. Die Polizei sucht zur Klärung des Unfallherganges Zeugen.

Am Montag, 10. August 2020, kurz nach 17:45 Uhr, fuhr ein Motorrad mit zwei Personen auf der Hauptstrasse von Luzern Richtung Reussbühl. Nach der Einmündung der Fluhmühlestrasse, im Bereich der Eisenbahnüberführung, geriet das Motorrad aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn. Entgegenkommende Autos konnten ausweichen und so eine Kollision verhindern. Das Motorrad passierte die Einmündung der Lindenstrasse und prallte auf der Höhe des Hauses Hauptstrasse 9 gegen einen Pflanzentopf. Der Motorradfahrer und sein Sozius wurden beim Unfall erheblich verletzt und durch den Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren.
 
Beim Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 5'500 Franken.
 
Zur Klärung des Unfallherganges sucht die Luzerner Polizei Zeugen. Personen, welche den Unfall beobachtet haben und Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 zu melden.

 

Bild Kapo Luzern

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Friedensnobelpreis für Trump
Donald Trump ist der erste Präsident seit 4 Jahrzehnten, der keinen neuen Krieg begonnen hat. Jetzt wurde er für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen. Hat er ihn verdient?