Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz

Zentralschweiz

Rund 30 Personen in Emmenbrücke wegen Brand evakuiert

Am frühen Mittwochmorgen ereignete sich im Kanton Luzern in einem Wohn- und Geschäftshaus in Emmenbrücke ein Wohnungsbrand. 33 Bewohner des Hauses mussten evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden beträgt rund 70 000 Franken.
image

Selbstunfall auf der Autobahn in Baar

Eine Fahrzeuglenkerin hat im Kanton Zug die Kontrolle über ihr Auto verloren und ist in die Mittelleitplanke geprallt. Die junge Frau wurde leicht verletzt, am Auto entstand Totalschaden. ...
Artikel lesen

Luzerner Polizei räumt Parkanlagen wegen Corona

Das verlängerte Auffahrts-Wochenende begann für die Luzerner Polizei mit zahlreichen Einsätzen. In der Nacht auf Donnerstag mussten in der Stadt Luzern Parkanlagen geräumt werden, weil die Covid-19-Massnahmen nicht eingehalten worden waren. ...
Artikel lesen
image

Motorradfahrer nach Kollision schwer verletzt - Zeugenaufruf

Beim Schwanderholzstutz zwischen Wolhusen und Entlebuch ereignete sich am Sonntagmorgen eine Kollision zwischen zwei Motorradfahrern. Einer der Töfffahrer musste mit einem Helikopter ins Spital geflogen, der zweite mit einer Ambulanz ins Spital überführt werden. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen....
Artikel lesen

Serben wegen Hausfriedensbruch verurteilt und ausgeschafft

Einsatzkräfte der Zuger Polizei konnten zwei Männer beobachten, die sich widerrechtlich in zwei privaten Sammelgaragen aufhielten. Sie wurden wegen Hausfriedensbruch verurteilt und mussten die Schweiz verlassen....
Artikel lesen

Kanton Luzern: Lenker eines dunklen Mercedes gesucht

Am Montag fuhr der Lenker eines dunklen Mercedes auf der Oberrütistrasse in Horw bergwärts. Dabei prallte das Fahrzeug gegen eine Baustellenabschrankung. Der unbekannte Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei sucht den unbekannten Fahrzeuglenker oder Zeugen des Unfalls....
Artikel lesen

Baar: Streit zwischen Autofahrern endet blutig

Im Kanton Zug ist es zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Autofahrer gekommen. Dabei wurde einer von ihnen mit einem Sackmesser leicht verletzt. Der mutmassliche Täter konnte wenig später angehalten und festgenommen werden. ...
Artikel lesen

Luzerner Regierung gegen Steuerabzug für Hilfsbedürftige

Der Luzerner Regierungsrat spricht sich gegen die kantonale Volksinitiative «Privatpflege- und Betreuungsinitiative» aus. Die Initianten fordern, dass Personen, die hilfsbedürftige Menschen pflegen und betreuen, jährlich 5000 Franken vom Einkommen abziehen können....
Artikel lesen
image

Alpinretter helfen Hund aus steilem Gelände

Im Kanton Uri ist in Spiringen ein Hund seinen Besitzern entlaufen.Die Alpine Rettung Schweiz musste aufgeboten werden....
Artikel lesen

Stromausfall in Ebikon wegen Selbstunfall

Am Samstagnachmittag verursachte im Kanton Luzern eine Autofahrerein in Ebikon einen Selbstunfall. Die Frau wurde beim Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden liegt bei über 40'000 Franken. ...
Artikel lesen
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 2352 | anzeigend: 1 - 10
Was gibt es Neues ?
image

Wallis: Polizeieskorte für Fahrende

Am 20. Mai 2020 trafen Fahrende mit insgesamt 35 Wohnwagen beim offiziellen Standplatz in Martinach ein. Wie sich später herausstellte, waren einige von ihnen ohne Genehmigung in die Schweiz eingereist. Die Walliser Kantonspolizei, die nicht im Voraus über einen illegalen Grenzübertritt von Frankreich in die Schweiz informiert worden war, hat am Montag eine grössere Aktion durchgeführt, um die Zuwiderhandelnden der Eidgenössischen Zollverwaltung zu übergeben.

Sportstadt Bern hat jetzt eine Indoor-Wurfanlage

Die Stadt Bern hat heute in der Sporthalle Wankdorf ihre neue Indoor-Wurfanlage eröffnet, die in ihrer Form schweizweit einzigartig ist. Die Anlage bietet den Werferinnen und Werfern der Berner Leichtathletik-Vereine ganzjährig gute Trainingsbedingungen. Neben den Wurfdisziplinen Speer, Diskus und Kugel kann in der Anlage auch Baseball trainiert werden.
image

Schulungspflicht für Inhaber von Sprengausweisen aufgeschoben

Wer beruflich mit Sprengmitteln und bestimmten pyrotechnischen Gegenständen zu tun hat, braucht die dafür notwendigen Ausweise. Diese behalten ihre Gültigkeit nur, wenn alle fünf Jahre ein Auffrischungskurs besucht wird. Aufgrund der Coronakrise können diese Kurse derzeit nicht oder nur eingeschränkt durchgeführt werden. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 deshalb einen befristeten Aufschub der Schulungspflicht beschlossen.

Vermisster Schwimmer in Twann tot geborgen

Am Montagnachmittag wurde im Bielersee ein Schwimmer tot aufgefunden, der am Donnerstag als vermisst gemeldet worden war. Für die Bergung standen Spezialisten der Kantonspolizeien Bern, Genf und Waadt im Einsatz. Ermittlungen sind im Gang.
image

Geschlecht wechseln bald ganz einfach

Die Kommission für Rechtsfragen des Ständerates hat sich deutlich dafür ausgesprochen, dass die Änderung des Geschlechts im Personenstandsregister in Zukunft in einem einfachen Verfahren möglich sein soll.

Smart Meter in der Vernehmlassung

Auf Wunsch einer EU-Richtlinie sollen bis 2020 ca. 80 % der Haushalte mit Intelligenten Stromzählern ausgerüstet sein. Das soll ebenfalls in der Schweiz bis 2027 eingeführt werden. Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat die Vernehmlassung zu einer Änderung der Stromversorgungsverordnung (StromVV) eröffnet.Es handelt sich um eine Präzisierung zu den von Smart Metern (intelligenten Strommesssystemen) erfassten Messdaten.
image

Grosser Sachschaden nach Brand einer Scheune

Am Montagabend ist im Kanton Zürich beim Brand einer Scheune ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden. Verletzt worden ist niemand.

VBZ arbeitet ab 2. Juni wieder normal

Am 2. Juni 2020 kehren die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) zurück zum gewohnten Angebot. Die Linie 15 wird wieder in Betrieb genommen, die Linie 4 bedient die ganze Strecke bis Bahnhof Tiefenbrunnen und die Linie 10 verkehrt ebenfalls wieder im Normalbetrieb bis Albisgütli. Zudem fahren auch die Buslinien 66, 69, 75, 89 wieder nach gewohntem Fahrplan. Das Nachtnetz bleibt bis auf Weiteres eingestellt. Die VBZ empfehlen ihren Fahrgästen weiterhin, Stosszeiten zu meiden und in Tram und Bus Maske zu tragen.

Verletzter Mann in Grenchen aufgefunden - Zeugenaufruf

Beim Bahnhof Süd in Grenchen hat ein Passant in der Nacht auf Montag einen verletzten Mann aufgefunden. Derzeit ist unklar, wie sich dieser die Verletzungen zugezogen hat. Zur Klärung des Hergangs und der Umstände sucht die Polizei Zeugen.

Adelboden: Schusswaffe nach tödlichem Polizeieinsatz sichergestellt

In der Wohnung des Mannes, der am Donnerstag bei einem Dienstwaffeneinsatz tödlich getroffen wurde, ist eine Schusswaffe sichergestellt worden. Der Verstorbene ist ein 44-jähriger Schweizer. Der genaue Hergang der Ereignisse wird durch die Kantonspolizei Zürich unter der Leitung Staatsanwaltschaft für besondere Aufgaben des Kantons Bern weiter untersucht.