Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz

Zentralschweiz

Kanton Uri: Information zu Lichtern im Berggebiet

Im Herdenschutz werden seit einiger Zeit – hauptsächlich für Schafhalter – LED-Signallampen eingesetzt, die bei Dunkelheit in unregelmässigen Abständen in gelb-bläulicher Farbe blinken. Diese Geräte werden insbesondere für den Schutz von Herden eingesetzt, bei denen kein Älpler / Hirte ständig anwesend ist.Die willkürlich blinkenden Signallichter sollen auf Raubtiere abschreckend wirken. Je nach Grösse der Herde werden vor allem bei den Liegeplätzen eine oder mehrere Signallampen in Betrieb genommen.
image

Schulanfang: Rad steht - Kind geht

Der Schulbeginn des neuen Schuljahres naht. Bald machen sich in der Zentralschweiz zehntausende Kindergarten- und Schulkinder zu Fuss oder mit dem Velo auf den Schulweg. Viele von ihnen kennen sich im Strassenverkehr noch nicht gut aus. Gegenüber diesen Neulingen gilt es besondere Vorsicht und Rücksicht walten zu lassen. Die Zentralschweizer Polizeikorps bitten Eltern und Verkehrsteil- nehmende um besondere Aufmerksamkeit....
Artikel lesen
image

Drei Taschendiebinnen festgenommen

Die Luzerner Polizei hat am Dienstag in der Stadt Luzern drei ausländische Taschendiebinnen festgenommen. Das Diebestrio hatte es auf Touristen abgesehen. ...
Artikel lesen
image

Stadt Zug lädt ins Open Air Kino ein

Der Zuger Stadtrat lädt die Bevölkerung der Stadt Zug am Dienstag, 15. August, 21.30 Uhr zum oscarnominierten Schweizer Film «Mein Leben als Zucchini» von Claude Barras ins Open Air Kino an der Seepromenade ein. Ein Film für die ganze Familie....
Artikel lesen
image

Stadt Zug eröffnet "Street Workout Park"

Den Verantwortlichen in der Stadt Zug ist offenbar die Schweizer Sprache abhanden gekommen. Wie dem auch sei, "Street Workout" hat die Stadt Zug erreicht. Ab sofort kann diese trendige Trainingsmethode auf dem ersten "Street Workout" Park in Zug ausgeübt werden. Der Turnplatz befindet sich auf der Leichtathletik-Anlage Allmend....
Artikel lesen
image

Drei Polen von Auto angefahren – ein Toter

Gestern Nacht fuhr an der Reusseggstrasse in Luzern ein Personenwagen eine Gruppe von drei Personen an. Einer der Männer verstarb noch vor Ort. Ein zweiter Mann wurde schwer, der Dritte leicht verletzt. Das mutmassliche Verursacherfahrzeug konnte im Rahmen der eingeleiteten Fahndung im Verlaufe des Morgens sichergestellt und zwei Personen festgenommen werden. Die Polizei sucht Zeugen. ...
Artikel lesen
image

Telldenkmal in Altdorf verhüllt

Am Sonntag war im Kanton Uri am Telldenkmal in Altdorf ein schwarzes Tuch angebracht worden. Die Polizei musste intervenieren....
Artikel lesen
image

Schwelbrand in Lastwagenladung – niemand verletzt

Gestern Morgen ist auf der Autobahn A2 in Kriens in der Ladung eines Sattelmotorfahrzeuges ein Schwelbrand ausgebrochen. Verletzt wurde niemand. ...
Artikel lesen

Mann nach Bremsmanöver in Bus verletzt - Zeugenaufruf

Gestern Nachmittag musste ein Linienbus auf der Luzernerstrasse in Littau wegen einem Personenwagen brüsk abbremsen. Dabei stürzte ein Passagier und verletzte sich dabei. Die Unfallursache ist unklar. Die Polizei sucht Zeugen. ...
Artikel lesen

Mitarbeiter der Luzerner Polizei abgemahnt

Anlässlich der vergangenen Fasnacht hat sich ein Kadermitarbeiter der Luzerner Polizei in seiner Freizeit bei einer Festnahme eingemischt. Es wurden ihm eine Tätlichkeit und ehrverletzende Äusserungen vorgeworfen. Das eingeleitete Strafverfahren wurde mangels Strafanträge eingestellt. Nach Abschluss der Administrativuntersuchung wurde der Mitarbeiter schriftlich abgemahnt. Er hat sich bei den beteiligten Parteien für sein Verhalten entschuldigt....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 1822 | anzeigend: 91 - 100
Was gibt es Neues ?
image

Cyber Angriffe auf GPS-System

Der Kompetenzbereich Wissenschaft und Technologie (W+T) der armasuisse entwirft in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam ein neuartiges System, um den globalen Luftraum gegen Cyber-Angriffe auf das Satellitennavigationssystem GPS zu schützen.

Bern: Tod eines achtjährigen Mädchens wird untersucht

In Bern ist in der Nacht auf vergangenen Freitag ein achtjähriges Mädchen verstorben. Das Kind war am Donnerstagabend ins Spital gebracht worden, wo es umgehend ärztlich versorgt wurde. Ersten Ermittlungen zufolge muss davon ausgegangen werden, dass das Opfer Misshandlungen erlebt hatte. Ob diese zum Tod geführt haben, wird untersucht.
image

Drei Kühe aus Jauchegrube gerettet

Die Berufsfeuerwehr Bern hat auf einem Bauernhof in Oberbottigen drei Kühe aus einer Jauchegrube befreit. Die Tiere sind wohlauf.
image

Auto überschlägt sich bei Selbstunfall

Eine Autolenkerin hat am Donnerstag im Kanton Solothurn auf der Autobahn A1 die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Sie durchbrach den Wildschutzzaun und ihr Auto überschlug sich. Dabei verletzte sich die Frau. Sie musste mit der Ambulanz in ein Spital gebracht werden.
image

Mutmassliche Entführung in Herrliberg - Zeugenaufruf

Ein Zeuge hat am vergangenen Dienstagabend der Kantonspolizei Zürich eine mutmassliche Entführung in Herrliberg gemeldet. Unbekannte Täter sollen eine Person traktiert und mit einem Personenwagen weggefahren haben.
image

15 Kühe bei Brand in Scheune evakuiert

Am Mittwoch, gegen 22:00 Uhr, ist in einer Scheune im Kanton Wallis ein Brand ausgebrochen. Personen sind nicht verletzt worden.

Grossbrand in Lagerhalle in Rothrist

Bei Arbeiten an einem Auto geriet am Mittwoch der Wagen in Brand. Das Feuer griff auf die Halle über und entfachte einen Grossbrand. Ein Mann wurde verletzt.
image

Weniger Migration und leicht höhere Einnahmen

Die Migrationslage in der Schweiz hat sich 2017 im Vergleich zum Vorjahr beruhigt. Die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) hatte 2016 insgesamt 48 838 rechtswidrige Aufenthalter festgestellt, im vergangenen Jahr waren es 27 300. Die Einnahmen der EZV sind leicht angestiegen und belaufen sich auf 22,5 Milliarden Franken. Den Hauptanteil daran hat die Mehrwertsteuer

Neue Provokation gegen Russland am Schwarzen Meer

Die amerikanische Marine schickt Zerstörer an das Schwarze Meer, um Russland zu desensibilisieren, berichtet die Webseite militarytimes.com.

Bundesrat Guy Parmelin in Südkorea

Bundesrat Guy Parmelin, Chef VBS, weilt vom 22. – 25. Februar in Südkorea. Auf dem Programm stehen ein bilaterales Treffen mit Verteidigungsminister SONG Young-moo in Seoul sowie ein Besuch der Neutralen Überwachungskommission an der innerkoreanischen Demarkationslinie. Zudem reist Bundesrat Parmelin an die Olympischen Spiele nach PyeongChang.