Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz

Zentralschweiz

image

Mutmasslicher Täter von DayDance Party festgenommen

Die Luzerner Polizei konnte den mutmasslichen Täter, welcher Ende August an einer Party in Buchrain drei Personen verletzte, Dank Hinweisen aus der Bevölkerung ermitteln.

Spielabbruch nach Auseinandersetzungen

Am Samstag fand im Kanton Luzern fand in Emmenbrücke das Meisterschaftsspiel der 3. Liga Mannschaften FC Emmenbrücke - FC Südstern statt. Aufgrund der Auseinandersetzungen unter den Zuschauern und Spielern musste das Spiel in der 83. Spielminute abgebrochen werden. Beim Zwischenfall wurden zwei Zuschauer verletzt und mussten in Spitalpflege verbracht werden....
Artikel lesen
image

Kanton Zug: Personenwagen in Fluss gestürzt

Am Freitagmorgen ist eine junge Frau im Kanton Zug in Bennau mit ihrem Personenwagen verunfallt....
Artikel lesen
image

Erlebnisreiche Wochen: Bilanz des Luzerner Ferienpass 2016

Unter dem Motto „40 Jahre Luzerner Ferienpass“ sind sechs erlebnisreiche Ferienpass-Wochen zu Ende gegangen. Beim Luzerner Ferienpass zieht man eine positive Bilanz....
Artikel lesen
image

Weiterer Schritt für neuen Zuger Stadtteil

In der Äusseren Lorzenallmend soll in einem Zeitraum von rund 25 Jahren ein neuer Stadtteil entstehen. Dieser würde die Siedlungslücke zwischen der Chamer- und der Steinhauserstrasse schliessen. Das öffentliche Mitwirkungsverfahren zum Quartiergestaltungsplan beginnt am 26. August 2016. Am Montag, 29. August findet eine öffentliche Informationsveranstaltung statt....
Artikel lesen
image

Sozialhilfe: Die Stadt Luzern im nationalen Mittelfeld

Die Stadt Luzern steht bei der Entwicklung der Sozialhilfe gut da. Die Sozialhilfequote blieb letztes Jahr mit 3,5 Prozent stabil. Im nationalen Vergleich liegt Luzern damit im Mittelfeld. Das zeigen die neusten Kennzahlen der Städteinitiative Sozialpolitik. Grosse Herausforderungen bleiben eine lange Unterstützungsdauer und die Kosten in den Bereichen Asyl und Flüchtlinge....
Artikel lesen
image

Uri: Schulstart mit 30 neu angestellten Lehrpersonen

Mit dem Schuljahresbeginn am 16. August 2016 treten 30 neue Lehrpersonen ihre Stelle an der Volksschule Uri an. 14 dieser Lehrpersonen haben frisch die Ausbildung an einer pädagogischen Hochschule abgeschlossen. Sie treten somit ihre erste Stelle als Lehrperson an. 16 Lehrpersonen sind Wiedereinsteiger/innen oder Lehrpersonen, die neu im Kanton Uri ihre Arbeit aufnehmen. Berufseinführungsnachmittag und Junglehrerberatung unterstützen die Berufseinführung vor Ort....
Artikel lesen

Bäch: Schiffsführer aus Boot gefallen

Am Samstag, um ca. 20.20 Uhr, fiel ein 56-jähriger Schiffsführer im Kanton Schwyz aus noch ungeklärten Gründen in Bäch in den Zürichsee. ...
Artikel lesen

Zug: Kriminaltourist wird ausgeschafft

Ein Rumäne hat mehrere Ladendiebstähle begangen. Nun muss er das Land verlassen....
Artikel lesen
image

Mit dem Auto ins Treppenhaus

Im Kanton Zug in Cham eine Autofahrerin ist bei einem Parkiermanöver durch eine Glasscheibe gefahren. Das Fahrzeug landete im Treppenhaus. Verletzt wurde niemand....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 1664 | anzeigend: 91 - 100
Was gibt es Neues ?
image

Bewohner retten sich nach Brandausbruch

Zwei Bewohner einer Liegenschaft im Kanton Aargau konnten sich am Donnerstagabend in Ehrendingen rechtzeitig in Sicherheit bringen. Den Feuerwehren gelang es, den Brand zu löschen. Die Höhe des Sachschadens sowie die Brandursache sind noch unbekannt.
image

Berufsfeuerwehr Bern lobt kluge Kinder

Die Berufsfeuerwehr Bern ist am Mittwochabend wegen Rauch aus einer Wohnung nach Oberbottigen ausgerückt. Kinder haben die Nachbarfamilie alarmiert und damit Schlimmeres verhindert. Der Schaden ist gering.

Weniger Konkurse und finanzielle Verluste im Jahr 2016

Die Zahl der Konkurseröffnungen ist im Jahr 2016 gegenüber 2015 zurückgegangen. Der Gesamtbetrag der finanziellen Verluste aus ordentlichen und summarischen Konkursverfahren ist ebenfalls gesunken. Die Zahl der Zahlungsbefehle ist hingegen weiter angestiegen. Dies geht aus den jüngsten Ergebnissen der Betreibungs- und Konkursstatistik des Bundesamts für Statistik (BFS) hervor.

Bundesrat Schneider-Ammann traf britischen Minister

Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann, Vorsteher des Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF, hat am 29. März 2017 in Bern seinen britischen Amtskollegen Jo Johnson, den Minister für Universitäten, Wissenschaft, Forschung und Innovation, getroffen.

Stadt Zürich: Erste Gebührenerhöhung bei den Parkplätzen

Sicherheitsvorsteher Richard Wolff informierte heute, dass ab dem 1. April 2017 das Parkieren auf gebührenpflichtigen Parkplätzen in den Hochtarifzonen mehr kostet. Damit wird die am 25. September 2016 von den Stimmberechtigten beschlossene Gebührenerhöhung umgesetzt. Zudem wird die Hochtarifzone erweitert, die Bedienzeiten werden vereinheitlicht und der Euro-Kurs wird bei den Parkuhren angepasst.
image

Raser aus dem Verkehr gezogen

Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagnachmittag anlässlich einer Geschwindigkeitskontrolle in Ossingen einen Raser aus dem Verkehr gezogen.
image

Wie der Kanton Zürich gegen Häusliche Gewalt vorgeht

Vor zehn Jahren wurde das Gewaltschutzgesetz im Kanton Zürich eingeführt. Im Fokus stand dabei die Häusliche Gewalt. Das Gesetz regelt den Schutz, die Sicherheit und die Unterstützung von Betroffenen. Um gegen Häusliche Gewalt vorzugehen, müssen verschiedene Stellen zusammenarbeiten, so etwa Opferhilfestellen und die Polizei. Die Arbeit letzterer ist nun vom Kriminologischen Institut der Universität Zürich untersucht worden.

Wahlbetrug im Kanton Wallis?

Im Kanton Wallis wurde eine Untersuchung wegen Wahlbetrug (Art. 282 StGB) eröffnet.
image

BR Burkhalter trifft deutschen Aussenminister

Am 30. März 2017 wird Bundesrat Didier Burkhalter in Berlin mit dem neuen deutschen Aussenminister zusammentreffen. Im Zentrum des bilateralen Gesprächs werden die Kooperation beider Länder zur Stärkung von Frieden und Sicherheit stehen, ebenso die Politik der Schweiz gegenüber der EU sowie bilaterale Aspekte.
image

Weissrussland: Bewaffnete Provokateure verhaftet

In Weissrussland sollen "bewaffnete Provokateure" verhaftet worden sein. Der weissrussische Präsident Lukaschenko beschuldigt die Ukraine, Litauen und Polen.