Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz

Zentralschweiz

image

Rettungshelikoptereinsatz nach Arbeitsunfall

Ein Arbeiter ist im Kanton Zug mehrere Meter in die Tiefe gestürzt. Er wurde mit der REGA in ein ausserkantonales Spital geflogen.

Zu laut und zu schnell

Bei schönem Wetter häufen sich Meldungen über aufheulenden Motorenlärm und laute Autoradios. Am vergangenen Wochenende war die Zuger Polizei deshalb präventiv tätig....
Artikel lesen
image

Raser mit 137km/h in 60er-Zone ertappt

Die Luzerner Polizei hat am Samstag einen 31-jährigen Motorradfahrer festgenommen, welcher mit 137km/h in einer 60er-Zone in Büron geblitzt wurde. ...
Artikel lesen

Kleines Mädchen, grosser Schutzengel

Im Kanton Zug ist ein Kleinkind von einem Bus angefahren worden. Mit einem Beinbruch musste es ins Spital eingeliefert werden....
Artikel lesen

58-jähriger Mann mit Messer verletzt

Gestern ist es im Kanton Luzern zu einem Streit gekommen. Dabei wurde ein 58-jähriger Mann mit einem Messer verletzt. Der mutmassliche Täter meldete sich kurze Zeit später beim Polizeiposten Hochdorf. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen. ...
Artikel lesen

Wirtschaftswachstum beschert Stadt Zug grossen Ertragsüberschuss

Die Stadt Zug kann für das Jahr 2017 einen überraschend guten Abschluss verbuchen: Statt eines budgetierten Rechnungsergebnisses von 2.1 Mio. Franken resultiert ein solches von 36.9 Mio. Franken. Der Überschuss ist im Wesentlichen auf zwei Faktoren zurückzuführen: auf ein verbessertes wirtschaftliches Umfeld mit höheren Steuererträgen und auf eine diszipliniert arbeitende Stadtverwaltung mit Minderaufwand. Jetzt peilt der Stadtrat eine Steuersenkung an....
Artikel lesen
image

Exhibitionist in flagranti festgenommen

Im Kanton Zug hat sich ein nackter Mann mehrmals vorbeilaufenden Frauen präsentiert. Er konnte dank eines aufmerksamen Bürgers festgenommen werden....
Artikel lesen

Illegale Gärtnerin in Baar vom Baum gepflückt und verurteilt

Die Zuger Strafverfolgungsbehörden haben eine illegal tätige Frau angehalten und festgenommen. Sie wurde verurteilt und wird in ihr Heimatland ausgeschafft....
Artikel lesen
image

Gefahrgutfahrzeug aus dem Verkehr gezogen

Am gestrigen Dienstag wurde auf der Autobahn A2 eine schwerpunktmässige Gefahrguttransportkontrolle durchgeführt. Dabei wurde ein schweizerisches Sattelmotorfahrzeug aus dem Verkehr genommen weil am Sattelanhänger Mängel an der Bremse festgestellt wurden. Auf dem Sattelmotorfahrzeug befand sich ein Tankcontainer, der mit Gefahrgut befüllt war. Zudem wurden vom Führer die vorgeschriebenen Arbeitspausen nicht immer eingehalten....
Artikel lesen

Stadt Zug kann Steuern senken

Die Stadt Zug steuert finanziell besseren Zeiten entgegen und kann deshalb die Steuern senken: Das geht aus der Finanzstrategie 2019–2025 hervor, die an der Sitzung des Grossen Gemeinderats vom Dienstag, 10. April, ausführlich diskutiert wurde....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 1942 | anzeigend: 91 - 100
Was gibt es Neues ?

Frau nach Streit in Winterthur schwer verletzt

Bei einem Streit zwischen einem Ehepaar in deren Wohnung ist in der Nacht auf Samstag in Winterthur die Frau schwer verletzt worden. Der mutmassliche Täter ist festgenommen worden.

Sozialhilfegesetz Kanton Bern: Mehrheit gegen ein würdiges Leben

Die Mehrheit der Gesundheits- und Sozialkommission (GSoK) beantragt dem Grossen Rat, den Stimmberechtigten den Volksvorschlag zum Sozialhilfegesetz zur Ablehnung zu empfehlen. Sie unterstützt die vom Grossen Rat verabschiedete Gesetzesänderung mit der darin vorgesehenen Kürzung des Grundbedarfs in der wirtschaftlichen Sozialhilfe.
image

2 Tote und zwei Verletzte bei Verkehrsunfall

Am späten Samstagabend kam es im Kanton Solothurn zu einem schweren Verkehrsunfall. Zwei Personen sind dabei noch auf der Unfallstelle verstorben, zwei weitere Personen mussten schwer verletzt in ein Spital gebracht werden.
image

Mann wird Opfer von Tötungsdelikt - 3 Verletzte

In der Nacht auf Sonntag ist im Kanton Bern ein Mann Opfer eines Tötungsdelikts geworden. Ein tatverdächtiger junger Mann wurde festgenommen. Er wird verdächtigt, sowohl den tödlich verletzten Mann als auch vorgängig drei Mitbewohner in einem Haus in Tramelan angegriffen zu haben. Ermittlungen zur Klärung der Ereignisse sind im Gang.

Aufhebung der Ausfuhrbeiträge per 1. Januar 2019

Die Gesetzesänderungen zur Aufhebung der Ausfuhrbeiträge («Schoggigesetz») treten per 1. Januar 2019 in Kraft. Dies hat der Bundesrat am 21. September 2018 beschlossen. Ausserdem hat er entschieden, Begleitmassnahmen zum Erhalt von Arbeitsplätzen und Wertschöpfung in der Nahrungsmittelproduktion umzusetzen.
image

Unfall mit Motorrad fordert schwer Verletzten

Am späten Donnerstagabend hat sich auf der Autobahn A3 (Gemeindegebiet Horgen) ein Motorradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt.
image

Mittags schon unter Alkoholeinfluss und Unfall verursacht

Eine alkoholisierte Autofahrerin verursachte am Donnerstagmittag im Kanton Aargau einen Selbstunfall. Die 51-jährige Schweizerin blieb unverletzt. Die Kantonspolizei nahm ihr den Führerausweis ab.

Zürich: Seebad Utoquai bis zum 30. September offen

Das Seebad Utoquai bleibt bis und mit Sonntag, 30. September, geöffnet. Auch das Sportabo Saison bleibt bis zu diesem Datum gültig. In den Bädern Mythenquai, Stadthausquai, Tiefenbrunnen, Seebach und Allenmoos geht die Badesaison diese Woche zu Ende.

Mann in Bern mit Messer bedroht und beraubt

In der Nacht auf Samstag ist in Bern ein Mann von drei Unbekannten mit einem Messer bedroht und beraubt worden. Die Täter entwendeten Wertsachen und flüchteten zu Fuss. Das Opfer wurde leicht verletzt. Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen.
image

Risiken von 5G Netzen werden analysiert

Bundesrätin Doris Leuthard, Vorsteherin des Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK), hat entschieden, eine Arbeitsgruppe einzusetzen, die über den Bereich Mobilfunk und Strahlung diskutieren wird. Sie soll insbesondere Bedürfnisse und Risiken beim Aufbau von 5G Netzen analysieren und bis Mitte 2019 einen Bericht mit Empfehlungen dazu verfassen. Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) wird die Arbeitsgruppe leiten.