Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz

Zentralschweiz

Betrügerische E-Mails mit Absender Kantonspolizei Schwyz

Am gestrigen Montag ging rund ein Dutzend Meldungen ein, wonach Privatpersonen E-Mails erhalten haben, die angeblich von der Kantonspolizei Schwyz stammen würden.
image

Ferienzeit ist Einbruchzeit

Sommer, Sonne und Meer - Schon bald beginnen in den Zentralschweizer Kantonen die Sommerferien. Viele freuen sich auf die lang ersehnten Ferien. Dazu gehören leider auch Einbrecher, die Ferienabwesenheiten ausnützen, um in leer stehende Häuser und Wohnungen einzudringen. Damit Sie bei Ihrer Rückkehr keine böse Überraschung erleben, empfehlen die Zentralschweizer Polizeikorps folgende Punkte zu beachten....
Artikel lesen
image

Kanton Zug: Warnung vor gefälschten E-Mails

Eine unbekannte Täterschaft verschickt falsche E-Mails mit dem Absender Kantonspolizei. Es wird empfohlen, die E-Mails nicht zu öffnen und umgehend zu löschen....
Artikel lesen
image

Zug/Cham: Polizei kontrolliert E-Bike-Raser

Auf dem Chamer Fussweg zwischen Zug und Cham wird das Fahrverbot für schnelle E-Bikes immer wieder missachtet. Die Zuger Polizei kündigt nun Kontrollen an....
Artikel lesen
image

Luzern bekommt elektrische Cargo-Bikes

Das Angebot steht ab sofort auch an acht Standorten in Luzern zur Verfügung. Ermöglicht haben dies die Stadt Luzern, die TCS-Sektion Waldstätte, Energie-Schweiz, der Verband Swiss eMobility sowie Postauto Schweiz....
Artikel lesen

Cham: Mehrere Fahrzeuge aufgebrochen

In der Nacht auf Dienstag sind bei einer Autogarage aus elf Autos die Innenausstattungen gestohlen worden. Der Sachschaden beträgt rund 150'000 Franken. Die Zuger Polizei sucht Zeugen....
Artikel lesen
image

Bristenstrasse: Felsblock erfolgreich gesprengt

Am Montagnachmittag wurde um 16.15 Uhr oberhalb des ersten Kehrtunnels auf der Bristenstrasse ein rund 25 Kubikmeter grosser Felsblock entfernt....
Artikel lesen

Küssnacht: 52 Arbeiter ohne Bewilligung angetroffen

Die offenen Grenzen und die Personenfreizügigkeit zeigen immer mehr Nachteile, was einen immensen Beitrag zur Arbeitslosigkeit und zum Lohndumping leistet. Ein Vorfall in Küsnacht beweist, dass die Schweiz jegliche Kontrolle über ihre Grenze verloren hat und "Schwarzarbeiter" hiesigen Arbeitskräften die Jobs wegnehmen....
Artikel lesen
image

Vier Verletzte bei Frontalkollision

In Oberwil bei Zug sind zwei Personenwagen frontal zusammengeprallt. Vier Personen wurden verletzt, eine davon mittelschwer....
Artikel lesen

Brand in Feuerwerkfabrik – vier Personen verletzt

Am Mittwochnachmittag ist es im Kanton Luzern in einer Produktionshalle der Feuerwerksfabrik Bugano zu einer Verpuffung und einem Brand gekommen. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Eine Person erlitt Brandverletzungen. Drei Personen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung behandelt. Die Ursache ist unklar....
Artikel lesen
first back 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 next last total: 1858 | anzeigend: 151 - 160
Was gibt es Neues ?
image

Basel Stadt: Impfungen in Apotheken möglich

Eine neue Bestimmung in der Heilmittelverordnung sieht dabei vor, dass Apothekerinnen und Apotheker im Kanton Basel-Stadt gewisse Impfungen vornehmen können.

Strafanzeige gegen ehemaligen Mitarbeiter des DGS

Ein ehemaliger Mitarbeiter der Gesundheitsabteilung des DGS im Kanton Aargau hat widerrechtlich einen Bericht veröffentlicht, an dem er während seiner Tätigkeit im Departement beteiligt war.
image

Autolenker bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Auf der Autobahn A5 bei Biberist im Kanton Solothurn hat sich am Dienstagvormittag bei einem Verkehrsunfall ein Auto überschlagen. Der Lenker wurde dabei leicht verletzt.

Radium: Rund 1000 Liegenschaften sind betroffen

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) hat die Universität Bern mit der historischen Suche nach Liegenschaften mit potenzieller Radiumkontamination durch die Uhrenindustrie beauftragt. Gemäss dem Bericht wurde Radium in der Schweiz in rund 700 Liegenschaften verwendet, die sich hauptsächlich in den Kantonen Neuenburg, Bern und Solothurn befinden. Zudem wurden etwa 300 weitere Liegenschaften ermittelt, wo die Radiumanwendung unsicher ist.
image

Bevölkerung muss sich von UKW auf DAB+ vorbereiten

Damit sich die Bevölkerung rechtzeitig auf die Umstellung von UKW zu DAB+ bei der Verbreitung von Radioprogrammen vorbereiten kann, hat das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) heute das Mandat für eine vierjährige Informationskampagne zu DAB+ ab 2019 öffentlich ausgeschrieben. Das Bundesamt unterstützt damit die Radiobranche, die ihre Programme zunehmend digital über DAB+-Netze verbreitet und ihre UKW-Sender in wenigen Jahren abschalten will.

La Neuveville: Brandursache geklärt

Nach dem Waldbrand vom Mittwochnachmittag vergangener Woche in La Neuveville haben die Nachlöscharbeiten den ganzen Donnerstag und Freitag sowie Samstag in Anspruch genommen. Im Einsatz standen verschiedene Orts- und Regionalfeuerwehren sowie der Zivilschutz. Die Kantonspolizei Bern hat derweil die Brandursache geklärt. Der Waldbrand ist auf einen Funkenwurf eines Räumfeuers zurückzuführen.
image

Massiv mit Motorrad zu schnell gefahren

Die Kantonspolizei erfasste am Sonntag bei einer Geschwindigkeitskontrolle einen Motorradfahrer mit stark übersetzter Geschwindigkeit. Mit seinem Motorrad fuhr der 31-jährige Italiener 152 km/h im Ausserortsbereich. Die Staatsanwaltschaft eröffnete sogleich eine Strafuntersuchung nach dem «Raser-Tatbestand». Der Führerausweis wurde dem Schnellfahrer abgenommen.

Jugendlicher nach Flucht mit entwendetem Fahrzeug verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat am Sonntagmittag im Wald in Regensberg einen Jugendlichen festgenommen der zuvor mit einem entwendeten Fahrzeug vor der Polizei geflüchtet ist. Nach seinem Begleiter wird noch gefahndet.

42 Meldungen und Anfragen wegen Extremismus in der Armee

Die Fachstelle Extremismus in der Armee befasste sich 2017 mit 42 Meldungen und Anfragen. Vorwiegend wurden Hinweise auf mutmasslichen Rechtsextremismus gemeldet. Meldungen über mutmasslichen dschihadistisch motivierten Extremismus waren rückgängig.

Badeunfall in Limmat

Seit Samstagabend wird in Baden ein 18-jähriger Mann vermisst, welcher sich an der Limmatpromenade ins Wasser begab. Aufgrund der starken Strömung dürfte er in Not geraten sein. Die Rettungs- und Suchaktionen blieben bis dato ohne Erfolg.