Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz

Zentralschweiz

image

Zug: Spatenstich zur Erweiterung der Schulanlage Riedmatt

Mit dem Spatenstich vom Montag, 23. Oktober 2017, haben in der Stadt Zug die Bauarbeiten für die Erweiterung der Schulanlage Riedmatt offiziell begonnen. Im Frühling 2020 werden die Schülerinnen und Schüler von Zug West die neuen Schulräume beziehen können.

Update zum Felsabbruch bei der Ruosalp

Seit Mittwoch waren Mitarbeitende einer Spezialfirma mit einem ferngesteuerten Bagger-Roboter auf dem Felsenweg im Einsatz. Der Felsenweg konnte bis zu einem eingeklemmten Bohrgerät freigelegt werden. Dieses Gerät konnte mit dem Bagger-Roboter nicht entfernt werden. ...
Artikel lesen

Angetrunkener Lastwagenfahrer aus Verkehr gezogen

Die Luzerner Polizei hat am Montagmorgen auf der Autobahn A2 einen angetrunkenen Lastwagenfahrer aus dem Verkehr gezogen. Der rumänische Fahrer kann seine Fahrt erst wieder fortsetzen, wenn er nüchtern ist. ...
Artikel lesen
image

Selbstunfall mit Personenwagen

Im Kanton Luzern ist in Kriens-Obernau oberhalb der Hergiswaldkirche ist ein Personenwagen in einer Kurve von der Strasse abgekommen und überschlug sich aufs Dach. ...
Artikel lesen
image

Felsabbruch bei der Ruosalp - aktueller Stand

Am Dienstagnachmittag kam es im Gebiet Ruosalp zu einem grösseren Felsabbruch, wobei rund 2'000 m3 Fels auf einen Alpweg stürzte. Dabei wurden drei Männer, welche mit dem Ausbau des dortigen Felsenweges beschäftigt waren, verschüttet. Eine Person konnte sich selbständig befreien, zwei weitere Personen werden seither vermisst...
Artikel lesen

Alkoholisierte Autofahrerin in Zug gestoppt

Die Zuger Polizei hat eine alkoholisierte Fahrzeuglenkerin gestoppt. Die 43-jährige Frau musste ihren Führerausweis auf der Stelle abgeben....
Artikel lesen
image

Erstfeld: Deutsches Wohnmobil auf Seite gekippt

Am vergangenen Samstag wurde ein Wohnmobil mit Deutschen Kontrollschildern auf der Autobahn A2 auf die Seite gelegt....
Artikel lesen
image

Urner Volksmusikpionier erhält den Goldenen Uristier

Der Urner Regierungsrat verleiht den «Goldenen Uristier» an den Bürgler Jonny (Ernst) Gisler, Volksmusikant und Komponist, für seine ausserordentlichen Leistungen zugunsten der Urner und Schweizer Volksmusik. Die Feier findet am Samstag, 6. Januar 2018, 17 Uhr, im Haus für Kunst Uri in Altdorf statt....
Artikel lesen
image

Die Stadt Zug unterstützt Bondo

Das von Geröll- und Schlammlawinen zerstörte Bündner Dorf Bondo erhält finanzielle Hilfe der Stadt Zug: Der Stadtrat unterstützt Bondo mit einem Betrag von 50'000 Franken....
Artikel lesen
image

Personenwagen rammt Patrouillenfahrzeug

Am frühen Dienstagmorgen hat sich in Seewen eine Kollision zwischen einem Personenwagen und einem Patrouillenfahrzeug der Kantonspolizei Schwyz ereignet....
Artikel lesen
first back 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 next last total: 1956 | anzeigend: 191 - 200
Was gibt es Neues ?
image

Neue Wege zur Alarmierung der Bevölkerung

Gemeinsam mit den kantonalen Partnern lanciert das Bundesamt für Bevölkerungsschutz (BABS) neue Kanäle zur Alarmierung und Information der Bevölkerung bei Katastrophen und in Notlagen. Ab sofort werden Alarme und Ereignisinformationen als Push-Meldung über die Alertswiss-App und auf der Alertswiss-Website verbreitet. Alertswiss ist der direkte Draht zwischen den Behörden und der Bevölkerung.

Einbrecher erbeuteten teure Velos

Unbekannte sind im Kanton Aargau in ein Fahrradgeschäft in Zeiningen eingedrungen und stahlen Velos im Wert von mehreren 10'000 Franken.
image

Bundesrat verschärft Sanktionen gegen Myanmar

Der Bundesrat hat am 17. Oktober 2018 aufgrund seiner Besorgnis über die systematischen Menschenrechtsverletzungen die Sanktionen gegenüber Myanmar wieder verschärft. Die Schweiz schliesst sich damit den EU-Sanktionen vom 26. April sowie vom 25. Juni 2018 an. Die neuen Bestimmungen treten am 17. Oktober 2018 um 18 Uhr in Kraft.

Bessere Integration für Menschen mit Autismus

Menschen mit einer Autismus-Spektrum-Störung sollen eine Schule absolvieren und einen Beruf erlernen können. Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 17. Oktober 2018 einen Bericht verabschiedet, der dazu verschiedene Massnahmen vorsieht. Im Zentrum stehen eine kontinuierliche Begleitung sowie eine frühzeitige, korrekte Diagnose. Mit einer verstärkten Koordination sollen zudem die finanziellen Mittel besser eingesetzt werden.

Zustimmungswerte für Trump schon über 50 Prozent

Die Mehrheit der Amerikaner ist mit Trumps Arbeitsleistung zufrieden.
image

Geschwindigkeitskontrolle - Schnellfahrer gestoppt

Die Kantonspolizei Zürich hat am Montagnachmittag in Mettmenstetten eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt und vier Schnellfahrer aus dem Verkehr gezogen.

Asylindustrie: Lukrative Mandate für Rechtsvertretung vergeben

Das Staatssekretariat für Migration (SEM) hat die Mandate für die Beratung und Rechtsvertretung von Asylsuchenden in den Bundesasylzentren ab März 2019 vergeben. In zwei Asylregionen übernimmt dies die Bietergemeinschaft Berner Rechtsberatungsstelle für Menschen in Not / Schweizerisches Arbeiterhilfswerk, in ebenfalls zwei Regionen das Hilfswerk der Evangelischen Kirchen Schweiz und in je einer Asylregion sind es Caritas Schweiz und die Bietergemeinschaft Caritas Schweiz / SOS Ticino.

Wohlen: Unfallbeteiligter Autofahrer gesucht

Am Montag touchierte ein Autofahrer eine Fahrradfahrerin, welche den Fussgängerstreifen fahrend überquerte. Diese stürzte und verletzte sich leicht. Der Autofahrer hielt an und kümmerte sich um das Mädchen. Anschliessend fuhr er weiter, ohne seine Angaben zu hinterlassen. Die Polizei sucht ihn nun.
image

Bilaterale Gespräche in London und Dublin

Unter dem Vorsitz von Ständeratspräsidentin Karin Keller-Sutter (FDP, SG) treffen sich die Mitglieder der EFTA/EU-Delegation vom 16. bis 19. Oktober 2018 zu bilateralen Gesprächen in London und Dublin. Im Mittelpunkt dieser Gespräche stehen zeitliche, prozedurale und inhaltliche Aspekte der laufenden EU-Austrittsverhandlungen (Brexit) des Vereinigten Königreichs unter besonderer Berücksichtigung der inneririschen Grenze.
image

Bern: Autobrand in Einstellhalle

Die Berufsfeuerwehr Bern ist am frühen Dienstagmorgen in die Länggasse ausgerückt. Eine Person, die Rauch im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses festgestellt hat, hatte sie alarmiert. In der Einstellhalle war ein Fahrzeug in Brand geraten. Die Einsatzkräfte konnten den Brand rasch löschen. Sechs Personen wurden vorsorglich vor Ort wegen Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung durch die Sanitätspolizei kontrolliert. Der Schaden ist beträchtlich.