Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz

Zentralschweiz

Küssnacht: 52 Arbeiter ohne Bewilligung angetroffen

Die offenen Grenzen und die Personenfreizügigkeit zeigen immer mehr Nachteile, was einen immensen Beitrag zur Arbeitslosigkeit und zum Lohndumping leistet. Ein Vorfall in Küsnacht beweist, dass die Schweiz jegliche Kontrolle über ihre Grenze verloren hat und "Schwarzarbeiter" hiesigen Arbeitskräften die Jobs wegnehmen.
image

Vier Verletzte bei Frontalkollision

In Oberwil bei Zug sind zwei Personenwagen frontal zusammengeprallt. Vier Personen wurden verletzt, eine davon mittelschwer....
Artikel lesen

Brand in Feuerwerkfabrik – vier Personen verletzt

Am Mittwochnachmittag ist es im Kanton Luzern in einer Produktionshalle der Feuerwerksfabrik Bugano zu einer Verpuffung und einem Brand gekommen. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden. Eine Person erlitt Brandverletzungen. Drei Personen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung behandelt. Die Ursache ist unklar....
Artikel lesen

Mann bei Bootsunfall verletzt

Gestern Nachmittag ereignete sich auf dem Vierwaldstättersee ein Unfall mit einem Mietboot. Dabei geriet ein Mann mit dem Bein in die Schiffsschraube und wurde mittelschwer verletzt. Die Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Abklärungen....
Artikel lesen

Cham: Illegale Coiffeure kontrolliert

Die Zuger Polizei hat ein Coiffeursalon in Cham kontrolliert und zwei Schwarzarbeiter angehalten. Beide Männer müssen sich vor der Staatsanwaltschaft Zug verantworten....
Artikel lesen
image

Flüchtling verletzt Frau mit Messer

Donnerstagabend kam es in einer Wohnung im Kanton Luzern zu einem tätlichen Vorfall. Ein Mann hat eine Frau nach einer Auseinandersetzung mit einem Messer verletzt. Das Opfer wurde mit Stichverletzungen in ein Spital gebracht. Der mutmassliche Täter konnte kurze Zeit später in der Nähe des Tatortes durch die Polizei festgenommen werden. Gemäss ersten Erkenntnissen handelt es sich um ein Beziehungsdelikt. ...
Artikel lesen
image

Ausschreibung für Luzerner Wochenmarkt gestartet

Wer ab 2019 für mindestens fünf Jahre einen Stand am Luzerner Wochenmarkt betreiben möchte, kann sich bis 31. August 2017 darum bewerben. Bis 31. Januar 2018 steht fest, welche Bewerbenden einen der 75 Standplätze erhalten....
Artikel lesen

Mann bei Unfall im Bahnhof Sursee tödlich verletzt - Zeugenaufruf

Am Sonntagmorgen kam es im Bahnhof Sursee zu einem Personenunfall mit einer Zugskomposition der SBB. Ein Mann verletzte sich dabei tödlich. Die genauen Umstände, die zum Unfall führten, sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen. ...
Artikel lesen
image

Brand in Mehrfamilienhaus: Bewohner evakuiert

In der Nacht vom Montag auf den Dienstag brannte es im Kanton Luzern in einem Mehrfamilienhaus in Emmenbrücke. Über 50 Personen mussten evakuiert werden. Es wurde niemand ernsthaft verletzt. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. ...
Artikel lesen
image

Zuger Polizei sperrt diverse Strassen für Pilger

Die Landeswallfahrt nach Einsiedeln am Auffahrtstag (25. Mai 2017) gehört zu den im Kanton Zug hochgehaltenen Traditionen. Erfahrungsgemäss wandern viele Zugerinnen und Zuger in der Nacht zum und am Auffahrtstag in Gruppen oder offiziellen Pilgerzügen ins Klosterdorf Einsiedeln....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 1731 | anzeigend: 31 - 40
Was gibt es Neues ?
image

Mutmassliche Täter nach Petardenzündung identifiziert

Anlässlich des Fussballspiels zwischen dem FC Thun und dem FC Lausanne-Sport sind am Samstag zwei Petarden gezündet worden. Verletzt wurde dabei niemand. Die mutmasslichen Täter konnten bei der Kontrolle eines Reisecars in Münsingen identifiziert werden. Die beiden Männer werden angezeigt.
image

Fische im Gossauerbach verendet

Am Sonntagvormittag sind im Gossauerbach in Gossau mehrere tote Fische festgestellt worden. Die Ursache für das Fischsterben, dürfte eine giftige Substanz sein, die in den Bach gelangt ist.

EDI bestimmt medizinische Leistungen zur Über­prü­fung

Das Eidgenössische Departement des Innern hat drei weitere Themen bestimmt, die mittels Health Technology Assessment (HTA) evaluiert werden sollen. Das EDI lässt regelmässig medizinische Leistungen und Gesundheitstechnologien auf ihren Nutzen hin überprüfen. Nicht wirksame und nicht effiziente Leistungen sollen identifiziert und von der Vergütung durch die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) ausgeschlossen werden.
image

Drei Tote bei Absturz eines Kleinflugzeuges

Am Sonntag wurde die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Wallis über den Absturz eines Kleinflugzeuges in der Region Sanetschpass, oberhalb von Savièse informiert. Die drei Flugzeuginsassen verloren dabei ihr Leben.

Vandalen in Zürich-Altstetten unterwegs

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben im Kreis 9 unbekannte Täter rund 40 Gartenhäuser aufgebrochen und beschädigt und diverse Gegenstände gestohlen. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.
image

Auto in Marthalen von Zug erfasst

Bei einer Kollision im Kanton Zürich zwischen einem Personenwagen und einer S-Bahn ist am Sonntagnachmittag in Marthalen erheblicher Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Übernachtungsentschädigungen für Ratsmitglieder beschnitten

Die Staatspolitische Kommission (SPK) des Nationalrates sieht keine Notwendigkeit für eine grundsätzliche Überprüfung der Bezüge der Mitglieder der Bundesversammlung. Hingegen will sie ein störendes Element des geltenden Systems beseitigen: Ratsmitglieder sollen eine Übernachtung nur dann entschädigt erhalten, wenn sie nicht zu Hause übernachtet haben und entsprechende Kosten anfallen.
image

Schweiz hilft Portugal bei Waldbränden

In Portugal wüten Brände in mehreren Regionen. Die Schweiz reagiert auf ein Hilfsersuchen der portugiesischen Behörden und entsendet drei Helikopter sowie Personal zur Verstärkung der Brandbekämpfer.
image

Zwei Taxifahrer nach Fahrtenverweigerung verzeigt

Am Montag dieser Woche verzeigte die Stadtpolizei Zürich in den Kreisen 1 und 2 zwei Taxichauffeure, weil sie jeweils einen Fahrgast für eine kurze Strecke nicht befördern wollten.

Drei Bagger im Zürcher Kreis 2 in Brand gesetzt

Am frühen Donnerstagmorgen wurden in Zürich-Leimbach drei Bagger angezündet. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.