Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz

Zentralschweiz

image

Stromunterbruch in Uri behoben

Am Montag, kurz vor 12.00 Uhr, ist ein in weiten Teilen des Kantons Uri zu einem Stromausfall gekommen.
image

Kanton Luzern: Bisher rund 50 Meldungen wegen Sturmtief

Bis 09:30 Uhr gingen bei der Luzerner Polizei rund 50 Meldungen ein. Hauptsächlich betrafen diese umgestürzte Bäume. Mehrere Strassen sind gesperrt. Insgesamt sind zurzeit 22 Feuerwehren (ca. 630 Personen) im Einsatz. In Rickenbach wurde eine Person von einem Tor getroffen und verletzt. ...
Artikel lesen

Sturmtief „Sabine“: Bisher keine Meldungen über Schäden im Kanton Luzern

Das Sturmtief «Sabine» zieht heute und bis Dienstag über die Schweiz. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden im Kanton Luzern bislang noch keine Sturmschäden verzeichnet. ...
Artikel lesen

Körperverletzung an Fasnachtsanlass - Zeugenaufruf

Am vergangenen Wochenende fand im Kanton Luzern auf dem Schulhausareal in Buttisholz ein Fasnachtsanlass statt. Dabei ist es in der Partyhalle (Doppelturnhalle) zu einer Körperverletzung gekommen. Eine Person wurde erheblich verletzt. Die mutmassliche Täterschaft ist unbekannt. Die Polizei sucht Zeugen oder Personen, welche Angaben zum Vorfall machen können. ...
Artikel lesen
image

Betäubungsmittel und verbotene Waffen sichergestellt

Einsatzkräfte der Zuger Polizei haben in den vergangenen Tagen zwei mutmassliche Drogendealer festgenommen. Neben Kokain, Haschisch und Marihuana wurden auch mehrere Waffen sichergestellt....
Artikel lesen
image

Vorläufige Bilanz nach Orkan im Kanton Luzern

In der Vergangenen Nacht zog Orkan „Petra“ über den Kanton Luzern. Insgesamt gingen bei der Luzerner Polizei 55 Meldungen ein. Dabei handelte es sich grösstenteils um Meldungen betreffend umgestürzten Bäumen. Meldungen über verletzte Personen liegen keine vor. Derzeit sind noch vier Strassen gesperrt. ...
Artikel lesen

Bahnunfall Luzern: Rettungskräfte vor Ort

Ein Interregio der SBB mit Abfahrt um 9.04 ab Zürich HB, ist im Bahnhof Luzern kurz vor 10.00 Uhr^am Montag in einen Prellbock geprallt....
Artikel lesen
image

Mutmassliche Einbrecherinnen in Luzern festgenommen

Die Polizei hat zwei mutmassliche Einbrecherinnen festgenommen. Dabei wurde mutmassliches Einbruchswerkzeug und Deliktsgut sichergestellt. ...
Artikel lesen
image

Auch während der Fasnacht nicht fahrunfähig am Steuer

In der Fasnacht soll ausgelassen gefeiert werden, doch „Wer trinkt, fährt nicht.“ gilt auch jetzt. Aber nicht nur der Alkoholkonsum birgt Gefahren im Strassenverkehr, auch wer sich unter Drogeneinfluss oder übermüdet ans Steuer setzt gefährdet sich selbst und andere. ...
Artikel lesen
image

Passagierin eines vbl-Busses mittelschwer verletzt

Gestern Morgen musste ein vbl-Bus an der Obergrundstrasse in Luzern wegen eines unbekannten Personenwagens eine Vollbremsung einleiten. Dabei kam eine Passagierin zu Fall und wurde mittelschwer verletzt. Die Polizei sucht den Zeugen. ...
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 2321 | anzeigend: 31 - 40
Was gibt es Neues ?
image

Kanton Bern: 16 Anzeigen wegen Drogenhandel und Geldwäscherei

Die Kantonspolizei Bern hat umfangreiche, seit Anfang 2018 geführte Ermittlungen im Zusammenhang mit dem internationalen Betäubungsmittelhandel abgeschlossen und dabei 16 Personen angehalten und angezeigt. Einem von ihnen wird gewerbsmässige Geldwäscherei zur Last gelegt.
image

Warnung vor Betrügern im Kanton Wallis!

Wie bereits in den vergangenen Tagen darauf hingewiesen wurde, nutzen derzeit Kriminelle die Verunsicherung innerhalb der Bevölkerung im Zusammenhang mit der Coronavirus-Thematik schamlos aus. Folgende Vorgehensweisen wurden dabei festgestellt:

Stadt Bern: 25’000 Franken für illegale Flüchtlinge auf Lesbos

Der Gemeinderat der Stadt Bern hat entschieden, den Wiederaufbau der abgebrannten Flüchtlingsschule «International School of Peace» auf der griechischen Insel Lesbos mit 25’000 Franken zu unterstützen.
image

Parlament tagt Anfang Mai in der Bernexpo

Die Ratsbüros und die Verwaltungsdelegation haben am Donnerstag beschlossen, eine ausserordentliche Session Anfang Mai 2020 in der Bernexpo durchzuführen. Diese Session wird der nachträglichen Genehmigung der vom Bundesrat beschlossenen Nachtragskredite gewidmet.

Öffentliches Verkehrsangebot im Grossraum Zürich wird reduziert

Das öffentliche Verkehrsangebot im Grossraum Zürich wird in den nächsten Tagen weiter reduziert. Betroffen sind einzelne S-Bahn-Linien sowie das Angebot in der Stadt Zürich und in den Regionen. Die Angebotsreduktion erfolgt aufgrund der verbindlichen Anweisung des Bundesamtes für Verkehr und den Systemführern des öffentlichen Verkehrs (SBB und PostAuto) im Rahmen der momentanen ausserordentlichen Lage. Der reduzierte Fahrplan gilt bis mindestens zum 26. April 2020 und wird online laufend aktualisiert.
image

Industriegebäude in Lüsslingen in Brand geraten

Im Kanton Solothurn ist am Mittwochmittag ein neues Industriegebäude aus derzeit noch unbekannten Gründen in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden dürfte beträchtlich sein, lässt sich derzeit aber noch nicht näher beziffern.

Kantonsgrenze: Kanton Bern tauscht mit Obwalden

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat einer Änderung der Kantonsgrenze zwischen Bern und Obwalden zugestimmt.

Bundesrat versagt beim Schutz des Spitalpersonals

Der Entscheid des Bundesrates vom vergangenen Freitag, die wichtigsten Bestimmungen des Arbeitsgesetzes in den mit COVID-PatientInnen überlasteten Spitälern mit sofortiger Wirkung auszusetzen, hat das Spitalpersonal und die Bevölkerung mobilisiert. Der VPOD (Verband des Personals öffentlicher Dienste) hat Anfang Woche eine Online-Petition lanciert, welche den Bundesrat auffordert, seine Entscheidung rückgängig zu machen.
image

Grosses Lob von der WHO für Trump

Der Chef der Weltgesundheitsorganisation hat Trumps Führungsstil im Umgang mit der Coronavirus-Pandemie gelobt.
image

Schock: Opfer von Tötungsdelikten im Kanton Zürich mehr als verdoppelt

Unter der SP, FDP, Grünen und Grünliberalen schwindet die Sicherheit für die Bürger. Im Kanton Zürich wurden 2019 erneut mehr Straftaten gegen Leib und Leben (+6,5%) verzeichnet.