Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz

Zentralschweiz

Telefonieausfall bei der Luzerner Polizei

Die Luzerner Polizei kann derzeit über die Hauptnummer 041/ 248 81 17 nicht erreicht werden. Weitere administrative Nummern sind ebenfalls betroffen. Die Notrufnummer 117 wird teilweise auf eine andere Notrufzentrale umgeleitet. Die Luzerner Polizei wird wieder informieren, sobald die Störung behoben ist.

Wer langsam auf der Autobahn fährt, fällt auf

Ein Autofahrer ist im Kanton Zug mit stark reduzierter Geschwindigkeit und in unsicherer Fahrweise auf der Autobahn aufgefallen. Nach einem positiven Drogenschnelltest erhielt der Mann ein Fahrverbot für die Schweiz und sein Auto wurde polizeilich sichergestellt....
Artikel lesen

Luzern: Ohne Führerausweis zum Termin mit der Polizei

Auf dem Weg zu einem Termin bei der Polizei überfuhr ein 22-jähriger Mann eine Stoppstrasse. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der Autofahrer gar keinen Führerausweis besitzt....
Artikel lesen
image

Brand in einer Carrosserie in Einsiedeln

Im Kanton Schwyz ist eine Carrosserie in Brand geraten. Drei Personen mussten hospitalisiert werden...
Artikel lesen

Nigerianischer Drogenkurier im Kanton Zug verhaftet

Die Zuger Polizei hat am Freitag einen sogenannten Bodypacker festgenommen. Der 21-Jährige hatte in seinem Körper mehrere Fingerlinge. Der Nigerianer hielt sich zudem rechtswidrig in der Schweiz auf....
Artikel lesen
image

Wohnung in Steinhausen nach Brand unbewohnbar

Nachdem in einem Mehrfamilienhaus im Kanton Zug ein Feuer ausgebrochen ist, ist die betroffene Wohnung nicht mehr bewohnbar. Die Gemeinde Steinhausen organisiert eine Ersatzunterkunft. Die Brandursache steht noch nicht fest....
Artikel lesen

Mann in Luzern nach Flucht festgenommen

Am Dienstag nahm die Luzerner Polizei in der Stadt Luzern einen Mann fest. Dieser fiel vorgängig auf der Autobahn A14 durch seinen unsichere Fahrweise auf. Als die Polizei den Autofahrer kontrollieren wollte, flüchtete dieser. Nach einer Kollision mit einem Begrenzungsstein liess der Mann das Auto stehen und rannte davon. Er konnte schliesslich an der Maihofstrasse festgenommen werden. Es stellte sich heraus, dass er das Auto kurze Zeit vorher im Kanton Aargau entwendet hatte. ...
Artikel lesen
image

Langfinger im Kanton Zug unterwegs

Unbekannte Langfinger sind in den letzten Tagen mehrmals aktiv gewesen. Auf der Flucht vor der Polizei verursachten sie einen Selbstunfall und flüchteten zu Fuss....
Artikel lesen
image

Kt. Luzern: 12 Millionen Franken mehr nach Selbstanzeigen

Die Dienststelle Steuern des Kantons Luzern hat im vergangenen Jahr eine ausserordentlich grosse Zahl strafloser Selbstanzeigen von Steuerpflichtigen erledigt. Aus den 2019 fakturierten Verfahren resultiert ein Gesamtsteuerertrag von rund 12,1 Millionen Franken. Der Betrag liegt leicht über dem langjährigen Durchschnitt....
Artikel lesen
image

Anzeigen wegen vereisten Autoscheiben

Die Luzerner Polizei hat am frühen Montagmorgen in der Stadt Luzern mehrere Autofahrer angehalten, welche mit vereisten Autoscheiben durch die Stadt fuhren. Fünf Lenker wurden angezeigt. Eine Fahrt mit vereisten Autoscheiben ist sehr gefährlich, weil das Sichtfeld stark eingeschränkt ist. Die fehlbaren Autofahrer müssen mit beträchtlichen Bussen oder gar Geldstrafen rechnen....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 2321 | anzeigend: 51 - 60
Was gibt es Neues ?
image

Kanton Bern: 16 Anzeigen wegen Drogenhandel und Geldwäscherei

Die Kantonspolizei Bern hat umfangreiche, seit Anfang 2018 geführte Ermittlungen im Zusammenhang mit dem internationalen Betäubungsmittelhandel abgeschlossen und dabei 16 Personen angehalten und angezeigt. Einem von ihnen wird gewerbsmässige Geldwäscherei zur Last gelegt.
image

Warnung vor Betrügern im Kanton Wallis!

Wie bereits in den vergangenen Tagen darauf hingewiesen wurde, nutzen derzeit Kriminelle die Verunsicherung innerhalb der Bevölkerung im Zusammenhang mit der Coronavirus-Thematik schamlos aus. Folgende Vorgehensweisen wurden dabei festgestellt:

Stadt Bern: 25’000 Franken für illegale Flüchtlinge auf Lesbos

Der Gemeinderat der Stadt Bern hat entschieden, den Wiederaufbau der abgebrannten Flüchtlingsschule «International School of Peace» auf der griechischen Insel Lesbos mit 25’000 Franken zu unterstützen.
image

Parlament tagt Anfang Mai in der Bernexpo

Die Ratsbüros und die Verwaltungsdelegation haben am Donnerstag beschlossen, eine ausserordentliche Session Anfang Mai 2020 in der Bernexpo durchzuführen. Diese Session wird der nachträglichen Genehmigung der vom Bundesrat beschlossenen Nachtragskredite gewidmet.

Öffentliches Verkehrsangebot im Grossraum Zürich wird reduziert

Das öffentliche Verkehrsangebot im Grossraum Zürich wird in den nächsten Tagen weiter reduziert. Betroffen sind einzelne S-Bahn-Linien sowie das Angebot in der Stadt Zürich und in den Regionen. Die Angebotsreduktion erfolgt aufgrund der verbindlichen Anweisung des Bundesamtes für Verkehr und den Systemführern des öffentlichen Verkehrs (SBB und PostAuto) im Rahmen der momentanen ausserordentlichen Lage. Der reduzierte Fahrplan gilt bis mindestens zum 26. April 2020 und wird online laufend aktualisiert.
image

Industriegebäude in Lüsslingen in Brand geraten

Im Kanton Solothurn ist am Mittwochmittag ein neues Industriegebäude aus derzeit noch unbekannten Gründen in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Der entstandene Sachschaden dürfte beträchtlich sein, lässt sich derzeit aber noch nicht näher beziffern.

Kantonsgrenze: Kanton Bern tauscht mit Obwalden

Der Regierungsrat des Kantons Bern hat einer Änderung der Kantonsgrenze zwischen Bern und Obwalden zugestimmt.

Bundesrat versagt beim Schutz des Spitalpersonals

Der Entscheid des Bundesrates vom vergangenen Freitag, die wichtigsten Bestimmungen des Arbeitsgesetzes in den mit COVID-PatientInnen überlasteten Spitälern mit sofortiger Wirkung auszusetzen, hat das Spitalpersonal und die Bevölkerung mobilisiert. Der VPOD (Verband des Personals öffentlicher Dienste) hat Anfang Woche eine Online-Petition lanciert, welche den Bundesrat auffordert, seine Entscheidung rückgängig zu machen.
image

Grosses Lob von der WHO für Trump

Der Chef der Weltgesundheitsorganisation hat Trumps Führungsstil im Umgang mit der Coronavirus-Pandemie gelobt.
image

Schock: Opfer von Tötungsdelikten im Kanton Zürich mehr als verdoppelt

Unter der SP, FDP, Grünen und Grünliberalen schwindet die Sicherheit für die Bürger. Im Kanton Zürich wurden 2019 erneut mehr Straftaten gegen Leib und Leben (+6,5%) verzeichnet.