Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz

Zentralschweiz

Stadt Zug: Volksabstimmung über den Bebauungsplan Unterfeld Schleife

Die Stimmberechtigten der Stadt Zug sollen voraussichtlich am 12. Februar 2017 über den Bebauungsplan «Unterfeld Schleife» abstimmen können. Das entschied das Zuger Stadtparlament an seiner Sitzung vom Dienstag, nachdem es dem Geschäft in 2. Lesung mit 23 zu 15 Stimmen zugestimmt hatte.
image

Kinderplakate in der Stadt Luzern: Tauben bitte nicht füttern

An verschiedenen Orten in der Innenstadt stehen derzeit Plakate von Primarschülerinnen und -schülern der Stadt Luzern. Die Kunstwerke sind im Rahmen des Malwettbewerbs „Tauben malen statt füttern“ im Frühling 2016 entstanden. Durch Witz und Originalität laden sie zum Schmunzeln ein und erinnern gleichzeitig daran, dass Tauben nicht gefüttert werden sollen....
Artikel lesen

Stadt Zug: Lebensretter - für alle zugänglich

Die Stadt Zug macht mithilfe einer neuen Karte auf die in der Stadt vorhandenen Defibrillatoren aufmerksam. In einem nächsten Schritt sollen weitere öffentlich zugängliche Standorte, wie Ladengeschäfte, in die Karte integriert werden....
Artikel lesen
image

Stadt Zug: Hausaufgaben gemacht – Herausforderungen bleiben

Die Stadt Zug hat ihren Finanzhaushalt im Griff. Dank der zwei 2014 und 2016 gestarteten Programme «Sparen und Verzichten I & II» werden für 2017 und die folgenden Jahre positive Rechnungsergebnisse erwartet. Trotzdem sieht man bei der Stadt keinen Grund zur Euphorie. Weitere Herausforderungen warten. Stichworte dazu sind das Entlastungsprogramm des Kantons Zug, der Zuger Finanzausgleich (ZFA Reform II), die Auswirkungen der Unternehmens-Steuerreform (USR III), das anhaltende Bevölkerungswachstum und die weiter steigenden Schülerzahlen....
Artikel lesen
image

Schwyz: Frau bei Arbeitsunfall mittelschwer verletzt

Am Mittwoch verunfallte eine Frau in Schwyz bei der Arbeit. ...
Artikel lesen
image

Halloween: Kantonspolizei stellte Eier sicher

Halloween verlief im Kanton Schwyz weit gehend ohne Sachbeschädigungen. Die Polizei war präventiv unterwegs und stellte bei Jugendlichen Eier und Böller sicher....
Artikel lesen
image

"Bei Verdacht Tel. 117 – Gemeinsam gegen Einbrecher"

Einbrüche in Einfamilienhäuser und Wohnungen verhindern – dies ist das Ziel der heute gestarteten Aktion zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität. Diese führen die Zentralschweizer Polizeikorps unter der Federführung der Kantonspolizei Zürich zusammen mit anderen Polizeikonkordaten durch....
Artikel lesen

Geisslechlöpfe zur Samichlauszeit in der Stadt Luzern

Einem alten Brauch folgend stimmen Geisslechlöpfer die Bevölkerung der Stadt Luzern jeweils im November auf die Samichlauszeit ein. ...
Artikel lesen
image

Cham: Massive Verkehrsbehinderungen nach Selbstunfall

Ein Sattelschlepper ist in der Blegikurve in die Leitplanke geprallt und auf beiden Fahrstreifen zum Stillstand gekommen. Verletzt wurde niemand. Der Unfall führte zu massiven Verkehrsbehinderungen auf dem Zuger Strassennetz....
Artikel lesen
image

Kanton Zug: Alkoholisierte aus dem Verkehr gezogen

Die Zuger Polizei stoppte am Wochenende gleich mehrere fahrunfähige Personen....
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 1661 | anzeigend: 61 - 70
Was gibt es Neues ?
image

Bern: Ermittlungen zu Zigarettendiebstählen abgeschlossen

Nach Ermittlungen zu mehreren Einbruchdiebstählen in Verkaufsgeschäfte konnte die Kantonspolizei Bern drei mutmassliche Täter identifizieren. Sie stehen im Verdacht, in insgesamt 17 Fällen – elf davon in der Region Bern – Zigaretten und anderes Deliktsgut im Wert von mehr als 170'000 Franken entwendet zu haben. Sie müssen sich vor der Justiz verantworten.

Regierung trifft sich mit der Solothurner Bevölkerung

Am Mittwoch, 29. März, wird der Bundesrat eine ordentliche Sitzung «extra muros» in Solothurn abhalten. Gegen Ende Vormittag ist im Stadtzentrum eine Begegnung mit der Bevölkerung und dem Solothurner Regierungsrat vorgesehen. Seit 2010 ist dies das zwölfte Mal, dass der Bundesrat seine wöchentliche Sitzung ausserhalb des Bundeshauses, in einem Kanton, abhält.
image

Finanzhilfen für familienergänzende Kinderbetreuung

Die Kommission für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Nationalrates (WBK-N) hat die Vorlage des Bundesrates zur Änderung des Bundesgesetzes über Finanzhilfen für familienergänzende Kinderbetreuung vorberaten. Mit 13 zu 11 Stimmen hat sie beschlossen, die Vorlage anzunehmen und damit Finanzhilfen im Umfang von knapp 100 Millionen Franken zu gewähren. Eine Minderheit beantragt, nicht auf die Vorlage einzutreten.
image

Suhr: Tankstellenshop überfallen

Ein maskierter und bewaffneter Täter überfiel gestern Abend einen Tankstellenshop in Suhr und raubte Bargeld. Trotz Fahndung gelang ihm die Flucht. Die Kantonspolizei Aargau sucht Augenzeugen.

BJ bewilligt Auslieferung einer ETA- Aktivistin

Das Bundesamt für Justiz (BJ) hat die Auslieferung einer ETA-Aktivistin an Spanien bewilligt. Alle Voraussetzungen für die Auslieferung sind erfüllt. Zudem konnte die ETA-Aktivistin nicht glaubhaft darlegen, dass sie in Spanien tatsächlich gefoltert worden ist und dass die spanischen Behörden ihre Vorwürfe nicht ernsthaft untersucht haben. Der Auslieferungsentscheid des BJ kann innert 30 Tagen beim Bundesstrafgericht angefochten werden.
image

Burkhalter gibt türkischem Aussenminister Demokratieunterricht

Bundesrat Didier Burkhalter hat den türkischen Aussenminister scharf ermahnt, die Meinungsäusserungsfreiheit in unserem Land zu achten.
image

Nächtlicher Wohnungsbrand in Meilen

In einer Wohnung in Meilen ist in der Nacht auf Donnerstag ein Brand ausgebrochen. Drei Personen mussten zur Kontrolle ins Spital gefahren werden. Der Schaden beträgt mehrere hunderttausend Franken.
image

Stadt Bern mit 43 Millionen Franken Überschuss

Die Jahresrechnung der Stadt Bern schliesst mit einem Überschuss von 42,6 Millionen Franken ab. Zum erfreulichen Ergebnis haben insbesondere die höheren Steuererträge beigetragen.

Fotografiert und verhaftet

Anfangs Woche wurde im Zürcher Kreis 11 ein Einbrecher beim Verlassen des Tatortes von einem Passanten fotografiert. Wenige Stunden später klickten die Handschellen der Stadtpolizei.

Startschuss zur Einführung des elektronischen Patientendossiers

Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 22. März 2017 die Verordnungen zum Bundesgesetz über das elektronische Patientendossier verabschiedet. Gesetz und Umsetzungsbestimmungen treten am 15. April 2017 in Kraft. Spitäler haben ab dann drei Jahre Zeit, um das elektronische Patientendossier einzuführen. Die ersten Patientinnen und Patienten sollten in der zweiten Hälfte 2018 ein elektronisches Patientendossier eröffnen können.