Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz

Zentralschweiz

image

Diverse Selbstunfälle im Kanton Luzern

Vom Sonntagabend bis zum Montagmorgen ereigneten sich im Kanton Luzern diverse Selbstunfälle. Verletzt wurde niemand.
image

Zug: 15 Jahre Haft für türkischen Drogenhändler gefordert

Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug hat beim Zuger Strafgericht gegen einen langjährigen Drogenhändler Anklage erhoben. Sie fordert für den 40-jährigen Türken eine Freiheitsstrafe von 15 Jahren....
Artikel lesen
image

Einbrecherbande für 97 Taten verantwortlich

Die Luzerner Polizei hateine Einbrecherbande ermittelt, welche in acht Kantonen rund 100 Einbrüche und Einbruchversuche verübte. Die Täter stammen aus Bosnien-Herzegowina, Kosovo und Serbien. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Luzern. ...
Artikel lesen
image

Verkehrsunfall im Gotthard-Strassentunnel

Am gestrigen Freitag kam es bei Göschenen zu einen Unfall zwischen einem Tanksattelmotorfahrzeug und einem Personenwagen....
Artikel lesen
image

Einzigartig: Das Zuger Chrööpfelimee-Singen

Ein Dokument vom 21. Februar 1847 belegt, dass das Chrööpfelimee-Singen mindestens 165 Jahre alt ist. Es wird aber vermutet, dass der Brauch noch länger, gegen 250 Jahre in Zug praktiziert wird. Wohl deshalb führt Bundesamt für Kultur das Chrööpfelimee-Singen als einzigartigen Brauch in die Liste «Lebendige Traditionen»....
Artikel lesen

Altdorf: Polizistin bei Amtsverrichtung verletzt

Am gestrigen Mittwoch, kurz nach 12.30 Uhr, kam es beim Hochhaus in Altdorf zu einem gewalttätigen Zwischenfall....
Artikel lesen

Stadt Luzern: Wahlsession des Jugendparlaments

Das Jugendparlament der Stadt Luzern hat am Samstag, 14. Januar, seine Wahlsession 2017 abgehalten. Das Jugendparlament besteht aktuell aus neun Parlamentarierinnen und sieben Parlamentariern....
Artikel lesen

Unbekannter Mann mit Hasenkostüm gesucht

Im Umfeld einer Fasnachtsparty in St. Erhard kam es am frühen Sonntagmorgen im Kanton Luzern zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen. Dabei erlitt ein Mann einen Kieferbruch. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen, welche Angaben zu einem unbekannten Mann mit "Hasenkostüm" machen können. ...
Artikel lesen

Kanton Uri sistiert Sprechstunde für besorgte Bürgerinnen und Bürger

Die neuen gesetzlichen Bestimmungen im Kindes- und Erwachsenenschutz (KESB) haben bei vielen Bürgerinnen und Bürgern Sorgen und gar Ängste ausgelöst. Vereinzelt wurde auch von einer Ohnmacht gegenüber der KESB gesprochen. Daraufhin hat Regierungsrätin Barbara Bär anfangs 2016 eine öffentliche Sprechstunde für besorgte Bürgerinnen und Bürger eingerichtet. ...
Artikel lesen

Netto-Zunahme der im Zuger Handelsregister eingetragenen Firmen

Die Zahl der im Handelsregister des Kantons Zug eingetragenen Firmen stieg im Jahr 2016 gegenüber dem Vorjahr netto um 1 Prozent d.h. 310 Gesellschaften an. Per Ende Dezember waren 31 249 Firmen im Handelsregister eingetragen. Die im Handelsregister insgesamt vorgenommenen Eintragungen nahmen leicht zu auf 16 537. ...
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 1709 | anzeigend: 71 - 80
Was gibt es Neues ?
image

Oftringen: Auto landete auf dem Dach

Nach einem Selbstunfall in Oftringen blieb ein 28-jähriger Schweizer unverletzt. Sein Auto geriet von der Strasse und landete auf dem Dach. Gemäss durchgeführtem Atemlufttest stand der Lenker unter Alkoholeinfluss.
image

Bundesrat verabschiedet das Konzept Windenergie

An seiner Sitzung vom 28. Juni 2017 hat der Bundesrat das Konzept Windenergie verabschiedet. Es legt fest, wie die Bundesinteressen bei der Planung von Windenergieanlagen zu berücksichtigen sind und zeigt mögliche Räume mit Potenzial zur Nutzung von Windenergie auf. Planungs- und Projektträger verfügen damit über eine Entscheid- und Planungshilfe.
image

Kommission wünscht schnelles Inkrafttreten des NDG

Die Sicherheitspolitische Kommission des Nationalrates ist gegen einen Aufschub des Inkrafttretens und spricht sich für eine rasche Inkraftsetzung des NDG und der dazugehörigen Verordnungen aus.
image

Massnahmen gegen Sauerbrut der Bienen

Das Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen hat seit mehreren Wochen eine Koordinationszelle eingerichtet, um die Ausbreitung der Sauerbrut bei den Bienen, hauptsächlich im Sensebezirk, einzudämmen. Die Krankheit, bei der die Brutzellen angegriffen werden und welche die Honigernte gefährdet, betrifft insbesondere den Sensebezirk. Im angrenzenden Kanton Bern wurden seit Anfang Jahr mehr als 60 Fälle entdeckt.

Schweiz fördert Bildung und Forschung zum Holocaust

Unter dem Schweizer Vorsitz führt die International Holocaust Remembrance Alliance (IHRA) in dieser Woche in Genf ihre Plenarversammlung statt. Die IHRA hat zum Ziel, die Forschung und Bildung in Bezug auf den Holocaust zu fördern sowie die Erinnerung an die Opfer durch Gedenkfeiern und -stätten wachzuhalten.
image

Kein Glyphosat in Schweizer Getreide- und Ölsaaten

Die waadtländer Organisation Prométerre liess im Jahr 2016 hundertLebensmittelproben auf Glyphosatrückstände untersuchen. Bei allen Produkten aus dem Schweizer Getreide- und Ölsaatenanbau konnte kein Glyphosat nachgewiesen werden. Zusätzliche Versuche im Getreidebau zeigten die Wirkung der strengen Schweizer Anbaunormen. Der Schweizerische Getreideproduzentenverband (SGPV) hat die Analysen finanziell unterstützt.
image

Kampf gegen Kleinwaffen

Jedes Jahr sterben weltweit mehr als eine halbe Million Menschen einen gewaltsamen Tod. Weiterhin fordert keine andere Waffenkategorie mehr gewaltsame Todesopfer als Kleinwaffen.

Bundesrat Schneider-Ammann zeigts dem König der Belgier

Bundesrat Johann Schneider-Ammann hat dem König der Belgier und seiner Minister-Delegation am 23. Juni 2017 das Schweizer Berufsbildungs-System in der Praxis vorgestellt.
image

Jogger schwer verletzt

Bei einer Kollision mit einem Personenwagen im Kanton Zürich hat sich am Donnerstagnachmittag in Watt (Gemeindegebiet Regensdorf) ein Jogger schwere Verletzungen zugezogen.
image

Stauzahlen: Keine Ausreden mehr für Strassenausbauten!

Die neuste Staustatistik des Bundes mit tristen Rekordwerten ist ein deutliches Alarmsignal. Der Schweiz. Nutzfahrzeugverband ASTAG fordert unverzüglich Massnahmen. Nach dem klaren JA zum Strassenfonds NAF braucht es substantielle Ausbauten in allen Landesteilen. Nur mit Verkehrsmanagement ist es nicht getan.