Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz

Zentralschweiz

image

Stadt Luzern: Sechs Gemeinden fördern das Velofahren

Luzern, Sursee, Hergiswil NW, Stans, Stansstad, Horw und Nidwalden Tourismus lancieren gemeinsam die Kampagne „take a bike“. Die Einwohnerinnen und Einwohner dieser sechs Gemeinden können mindestens ein Jahr lang alle Velos des Veloverleihsystems nextbike kostenlos nutzen. Ziel ist es, das Velofahren zu fördern und die Bewohnerinnen und Bewohner zum Umsteigen aufs Velo zu motivieren.
image

Luzern: Alle Verletzten nach Bahnunfall entlassen

Am Mittwoch sind zwei Wagons eines aus dem Bahnhof Luzern ausfahrenden Zuges entgleist. Die beim Unfall verletzten Personen konnten alle nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Die Untersuchung zur Unfallursache führt die Schweizerische Sicherheitsuntersuchungsstelle (SUST)....
Artikel lesen
image

Cham: Kosovare mit falscher Identität eingereist

Ein 32-jähriger Mann ist mit gefälschten Ausweisen erwischt worden. Der Kosovare wurde festgenommen und befindet sich in Ausschaffungshaft....
Artikel lesen
image

Weniger Unfalltote im Kanton Schwyz

Im Kanton Schwyz wurden im Jahr 2016 insgesamt 945 Verkehrsunfälle polizeilich registriert, drei mehr als im Vorjahr. Vier Personen verloren auf Schwyzer Strassen ihr Leben, zwei weniger als noch 2015. Wiederum war eine steigende Zahl Verkehrsunfälle auf Unaufmerksamkeit und Ablenkung zurückzuführen, der Hauptunfallursache....
Artikel lesen
image

Zug: Grosses Los dank Stadtmagazin-App

Einer glücklichen Stadtzugern wurde am Mittwoch ihr Gewinn aus dem Stadtmagazin-App-Wettbewerb übergeben. Die Verlosung half der App zur schnellen Bekanntheit unter den Leserinnen und Lesern des Stadtmagazins. Seit dem Erscheinen des Stadtmagazins am 9. Januar wurden 22'913 Seitenaufrufe von 2125 Lesern verzeichnet....
Artikel lesen
image

Trickdiebin hat es auf Armbanduhren abgesehen

In der Stadt Luzern ist seit rund einem Monat eine unbekannte Trickdiebin unterwegs. Sie hat vornehmlich ältere Personen im Visier. Es gelang ihr schon mehrmals teure Armbanduhren zu stehlen. ...
Artikel lesen

Aufruf: Keine Motorräder und Bikes auf dem Fussweg nach Bristen

Motorräder und Bikes haben auf dem Fussweg nach Bristen Schäden verursacht....
Artikel lesen

Politische Plakatierung - Praxis der Stadt Zug ist rechtens

Die Stadt Zug verletzt mit ihrer Bewilligungspraxis die Rechtsgleichheit und das Gebot der politischen Chancengleichheit nicht. Die politische Plakatierung steht unter gegebenen Voraussetzungen grundsätzlich allen Parteien offen. Eine Differenzierung nach städtischen, kantonalen und eidgenössischen Anliegen ist nicht zu beanstanden. Zu diesem Schluss kommt der Zuger Regierungsrat, der eine entsprechende Beschwerde der Piratenpartei Zentralschweiz abweist....
Artikel lesen

Zug: Stark alkoholisierter Junglenker gestoppt

Die Zuger Polizei hat einen alkoholisierten Autofahrer gestoppt. Der 19-jährige musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben....
Artikel lesen

Luftbrücke der Armee für Bristen

Die Schweizer Armee hilft seit gestern, mit Helikoptern bei der Versorgung von Bristen im Kanton Uri. Das Dorf in der Nähe von Amsteg ist seit dem Erdrutsch von letztem Sonntag von der Umwelt abgeschnitten...
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 1731 | anzeigend: 71 - 80
Was gibt es Neues ?
image

Mutmassliche Täter nach Petardenzündung identifiziert

Anlässlich des Fussballspiels zwischen dem FC Thun und dem FC Lausanne-Sport sind am Samstag zwei Petarden gezündet worden. Verletzt wurde dabei niemand. Die mutmasslichen Täter konnten bei der Kontrolle eines Reisecars in Münsingen identifiziert werden. Die beiden Männer werden angezeigt.
image

Fische im Gossauerbach verendet

Am Sonntagvormittag sind im Gossauerbach in Gossau mehrere tote Fische festgestellt worden. Die Ursache für das Fischsterben, dürfte eine giftige Substanz sein, die in den Bach gelangt ist.

EDI bestimmt medizinische Leistungen zur Über­prü­fung

Das Eidgenössische Departement des Innern hat drei weitere Themen bestimmt, die mittels Health Technology Assessment (HTA) evaluiert werden sollen. Das EDI lässt regelmässig medizinische Leistungen und Gesundheitstechnologien auf ihren Nutzen hin überprüfen. Nicht wirksame und nicht effiziente Leistungen sollen identifiziert und von der Vergütung durch die obligatorische Krankenpflegeversicherung (OKP) ausgeschlossen werden.
image

Drei Tote bei Absturz eines Kleinflugzeuges

Am Sonntag wurde die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Wallis über den Absturz eines Kleinflugzeuges in der Region Sanetschpass, oberhalb von Savièse informiert. Die drei Flugzeuginsassen verloren dabei ihr Leben.

Vandalen in Zürich-Altstetten unterwegs

In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben im Kreis 9 unbekannte Täter rund 40 Gartenhäuser aufgebrochen und beschädigt und diverse Gegenstände gestohlen. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.
image

Auto in Marthalen von Zug erfasst

Bei einer Kollision im Kanton Zürich zwischen einem Personenwagen und einer S-Bahn ist am Sonntagnachmittag in Marthalen erheblicher Sachschaden entstanden. Verletzt wurde niemand.

Übernachtungsentschädigungen für Ratsmitglieder beschnitten

Die Staatspolitische Kommission (SPK) des Nationalrates sieht keine Notwendigkeit für eine grundsätzliche Überprüfung der Bezüge der Mitglieder der Bundesversammlung. Hingegen will sie ein störendes Element des geltenden Systems beseitigen: Ratsmitglieder sollen eine Übernachtung nur dann entschädigt erhalten, wenn sie nicht zu Hause übernachtet haben und entsprechende Kosten anfallen.
image

Schweiz hilft Portugal bei Waldbränden

In Portugal wüten Brände in mehreren Regionen. Die Schweiz reagiert auf ein Hilfsersuchen der portugiesischen Behörden und entsendet drei Helikopter sowie Personal zur Verstärkung der Brandbekämpfer.
image

Zwei Taxifahrer nach Fahrtenverweigerung verzeigt

Am Montag dieser Woche verzeigte die Stadtpolizei Zürich in den Kreisen 1 und 2 zwei Taxichauffeure, weil sie jeweils einen Fahrgast für eine kurze Strecke nicht befördern wollten.

Drei Bagger im Zürcher Kreis 2 in Brand gesetzt

Am frühen Donnerstagmorgen wurden in Zürich-Leimbach drei Bagger angezündet. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.