Home | Nachrichten | Regional | Zentralschweiz

Zentralschweiz

Mehr Licht auf Urner Strassen

Im Kanton Uri werden jetzt neu moderne LED-Lampen installiert.

Keine Beweise über Giftköder in Root

Ende Juni 2019 meldete ein Hundehalter, dass seine beiden Hunde am gleichen Abend vermutlich vergiftet wurden und danach verstorben sind. In den sozialen Medien wurden diverse Gefahrenmeldungen platziert, welche zu grosser Verunsicherung unter Hundehaltern führten. Gemäss den Befunden der Veterinärpathologie kann eine Vergiftung ausgeschlossen werden. Als Todesursache steht ein Kreislaufschock im Vordergrund. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Emmen....
Artikel lesen
image

Drei verletzte Jugendliche bei Traktorüberschlag

Nach einem Wendemanöver hat sich ein Traktor überschlagen. Drei Jugendliche wurden leicht bis erheblich verletzt....
Artikel lesen

Arbeitsunfall für Stromausfall in Kriens verantwortlich

Gestern Nachmittag ist es der Gemeindehausstrasse in Kriens zu einem Arbeitsunfall gekommen. Gemäss ersten Erkenntnissen wurde bei Arbeiten in eine Mittelspannungsleitung gebohrt. Eine schwer verletzte Person wurde durch die Rega in ein Spital geflogen, eine leicht verletzte Person wurde den Rettungsdienst ins Spital gefahren. Der Arbeitsunfall führte zu einem grösseren Stromunterbruch in den Gemeinden Kriens und Schwarzenberg....
Artikel lesen
image

Person nach Schussabgabe in Altdorf verhaftet

Nach zwei Schussabgaben auf eine Werbetafel erfolgten im Kanton Uri Hausdurchsuchungen und eine Festnahme....
Artikel lesen
image

Berner Regierungsrat auf Besuch im Kanton Schwyz

Die Mitglieder des Regierungsrats des Kantons Bern statteten dem Kanton Schwyz einen Besuch ab. Neben dem politischen Meinungsaustausch bot sich dem Schwyzer Regierungsrat die Gelegenheit, seinen Gästen verschiedene Aspekte des vielfältigen Kantons zu zeigen....
Artikel lesen

Anzahl der Beschäftigen im Kanton Zug steigt überdurchschnittlich

Ende 2017 wurden im Kanton Zug 112'916 Beschäftigte gezählt; 2328 mehr als im Vorjahr. Der Zuwachs ist beinahe doppelt so hoch wie der gesamtschweizerische Durchschnitt (2.1 % gegenüber 1.2 %). Damit setzt sich das langjährige Wachstum fort....
Artikel lesen

Luzern: Bevölkerungsbefragung in Kanton und Stadt hat begonnen

Diese Woche startet die Bevölkerungsbefragung im Kanton und in der Stadt Luzern. Bis Ende November 2019 werden rund 4‘200 Personen zu ihren Einschätzungen, Haltungen und zur Zufriedenheit befragt. Die Ergebnisse erlauben systematische Einblicke, wie die Bevölkerung die Lebensbedingungen im Kanton und in der Stadt Luzern einschätzt....
Artikel lesen
image

Brand in Mehrfamilienhaus in der Stadt Zug

Ein Mehrfamilienhaus hat gebrannt und ist teilweise nicht mehr bewohnbar. Eine Person wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Spital überführt. Die Brandursache ist Gegenstand weiterer Ermittlungen....
Artikel lesen

Schnellfahrer auf der Autobahn A2 gestoppt

Bei einer mobilen Geschwindigkeitskontrolle auf der Autobahn A2 bei Neuenkirch wurde ein ausländisches Auto mit 182 Stundenkilometern gemessen. Der 22-jährige Autofahrer konnte kurze Zeit später von der Luzerner Polizei gestoppt werden. ...
Artikel lesen
back 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 next last total: 2254 | anzeigend: 71 - 80
Was gibt es Neues ?

Zulassungsbeschränkung für Ärzte im Kanton Zürich

Ärzte, die nicht mindestens drei Jahre an einer anerkannten schweizerischen Weiterbildungsstätte tätig gewesen sind, unterliegen per sofort einer Zulassungsbeschränkung und können damit nicht zulasten der obligatorischen Krankenpflegeversicherung (OKP) tätig sein.
image

Erleichterte Einreise für Sportschützen

Im Januar 2020 werden die Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften in der Lenzerheide (GR) ausgetragen. Damit alle Teilnehmenden möglichst ungehindert mit ihrer Waffe in die Schweiz einreisen können, hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 13. Dezember 2019 die Waffenverordnung angepasst.
image

Zahl der Sicherheitskräfte hat stark zugenommen

Insgesamt hat die Zahl der Sicherheitskräfte (ohne Armee) von 2011 – 2016 um 11,5% doppelt so stark zugenommen, während das Wachstum der Wohnbevölkerung halb so hoch war (5,8%).

Sprengkörper in Hinwil gesichert

Am Logistikcenter der Armee musste am späten Donnerstagabend im Kanton Zürich ein Sprengkörper gesichert und abtransportiert werden. Aus Sicherheitsgründen wurde ein begrenztes Gebiet abgesperrt und die Bewohner informiert.

Warnung vor Telefonbetrugswelle im Kanton Zürich

Die Kantonspolizei Zürich hat in enger Zusammenarbeit mit der Stadtpolizei Zürich am Mittwoch zwei Fälle von Telefonbetrug verhindern können. Die beiden von angeblichen Polizisten kontaktierten Frauen hatten die verlangten Bargeldsummen in der Höhe von mehreren zehntausend Franken bereits bei Finanzinstituten abgeholt.

Bau der zweiten Strassenröhre am Gotthard genehmigt

Das Eidgenössische Departement fürUmwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat das Ausführungsprojektfür den Bau der zweiten Gotthardröhre geprüft und diePlangenehmigungsverfügung unter Auflagen erteilt.
image

Personenwagen kollidiert frontal mit Postauto

Am Mittwoch ereignete sich auf der Baselstrasse in Liesberg eine Frontalkollision zwischen einem Personenwagen und einem Postauto. Sechs Personen wurden dabei verletzt.

Zwei Personen in Thun nach Brand ins Spital gebracht

Am Dienstagnachmittag ist in Thun ein Brand ausgebrochen. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr rasch lokalisiert und gelöscht werden. Wegen Verdachts auf Rauchgasvergiftung mussten zwei Personen mit Ambulanzen ins Spital gebracht werden. Ermittlungen zur Brandursache und zur Höhe des Sachschadens wurden aufgenommen.

Berner unglücklich über SRG-Entscheid

Die Hauptstadtregion Schweiz sowie der Kanton Bern und die Stadt Bern sind enttäuscht über den Entscheid der SRG, sowohl SRF 4 News als auch die Nachrichtenredaktionen nach Zürich zu verlegen. Damit gehe ein Teil der publizistischen Vielfalt innerhalb des öffentlichen Medienhauses verloren, und die in Bern verbleibenden Hintergrundformate würden geschwächt, kritisieren sie. Dank intensiver Aufklärungsarbeit ist es aber gelungen, einen noch grösseren journalistischen Kompetenzabbau in Bern zu verhindern.

Frau wird Opfer schlampig arbeitender Migrationsbehörden

Diese Tat haben die Behörden zu verantworten. Weil die Schweizer Migrationsbehörden einen bereits abgewiesenen Asylbewerber nicht ausgeschafft haben, wurde im Kanton Aargau eine Frau Opfer eines brutalen Sexualdelikts.