Home | Nachrichten | Regional | Zrich | Zürich: 8 verletzte Buspassagiere nach Bremsmanöver

Zürich: 8 verletzte Buspassagiere nach Bremsmanöver

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Am Donnerstagnachmittag musste ein VBZ-Bus im Kreis 11 stark bremsen, um eine Kollision mit einer Fahrradfahrerin zu verhindern. Dadurch wurden mehrere Personen im Bus verletzt. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Gemäss ersten polizeilichen Erkenntnissen war kurz vor 15.00 Uhr ein VBZ-Bus der Linie 62 vom Sternen Oerlikon her in Richtung Schwamendingen unterwegs. Bei der Verzweigung Wallisellenstrasse/Thurgauerstrasse musste der Bus eine Vollbremsung einleiten, um eine Kollision mit einer Fahrradfahrerin zu verhindern.

Beim Bremsmanöver verletzten sich acht Personen im Bus leicht bis mittelschwer. Eine Frau und drei Männer mussten durch Schutz & Rettung ins Spital gebracht werden, vier Personen konnten nach einer medizinischen Behandlung vor Ort wieder entlassen werden. Zur Spurensicherung rückten Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes aus.

Zeugenaufruf:

Personen, die Angaben im Zusammenhang mit diesem Vorfall, am Donnerstagnachmittag 2. März 2017, kurz vor 15.00 Uhr, beim Hallenstadion machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117 zu melden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Giftgas in Syrien
In Syrien sind Menschen durch Giftgas gestorben. Jetzt ergibt sich die Frage nach dem Nutzen. Wem glauben Sie, nützt dieses Ereignis am meisten?