Home | Nachrichten | Regional | Zürich | Ein Schwerverletzter in Hinwil nach Selbstunfall

Ein Schwerverletzter in Hinwil nach Selbstunfall

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Bei einem Verkehrsunfall hat sich am Mittwochmittag ein Personenwagenlenker schwer verletzt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Kurz vor 12:30 Uhr fuhr ein 73 Jahre alter Personenwagenlenker vom Betzholzkreisel Richtung Bubikon. Ausgangs Kreisel, in einer Rechtskurve, geriet sein Auto aus bislang nicht bekannten Gründen auf die rechte Fahrbahnböschung, durchschlug den Wildzaun und kam, auf der Seite liegend, auf dem Kiesweg neben der Autobahn zum Stillstand.

Die Besatzung eines hinter dem verunfallten Personenwagen fahrenden Rettungswagens von Regio 144 konnte den schwerverletzten Lenker sofort betreuen. Zusammen mit ausgerückten Polizisten konnte der schwerverletzte Mann aus seinem Fahrzeug geborgen werden. Er wurde in ein Spital gefahren. Nebst des Totalschadens am Fahrzeug entstand auch Drittschaden am Wildzaun.

Die Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft abgeklärt.

 

Foto: Kapo ZH

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Migrationspakt
Ein Zuger Nationalrat will die Unterzeichnung des UNO-Migrationspakts stoppen, unter anderem, weil er die Zensur der Presse enthält. Was denken Sie?.