Home | Nachrichten | Regional | Zürich | Drei Schwarzarbeiter verhaftet

Drei Schwarzarbeiter verhaftet

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstag im Bezirk Dietikon Kontrollen auf Baustellen durchgeführt. Drei Männer wurden wegen Verdacht von Widerhandlung gegen das Ausländergesetz verhaftet.

Die Kantonspolizei Zürich hat zusammen mit Mitarbeitern der Arbeitskontrollstelle des Kantons Zürich während mehreren Stunden im Bezirk Dietikon sieben Baustellen kontrolliert und über 100 Arbeiter überprüft. In Urdorf wurden ein Albaner sowie ein Kosovare verhaftet, die als Eisenleger tätig waren. In Oberengstringen verhafteten die Polizisten einen minderjährigen Mazedonier; er war mit der Montage von Fenstern beschäftigt. Die drei Männer verfügten über keine entsprechenden Arbeitsbewilligungen.

Sie wurden nach der polizeilichen Befragung der Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis beziehungsweise der Jugendanwaltschaft Dietikon zugeführt.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Völkerrechtliche Verträge
Wer sollte über die Kündigung oder Änderung völkerrechtlicher Verträge entscheiden?