Home | Nachrichten | Regional | Zürich | Fische im Gossauerbach verendet

Fische im Gossauerbach verendet

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Sonntagvormittag sind im Gossauerbach in Gossau mehrere tote Fische festgestellt worden. Die Ursache für das Fischsterben, dürfte eine giftige Substanz sein, die in den Bach gelangt ist.

Kurz vor 11 Uhr meldete ein Passant der Kantonspolizei Zürich dass er sich im Dorfzentrum befinde und es im Gossauerbach mehrere tote Fische habe. Ein Augenschein ergab, dass im erwähnten Bach auf einer Länge von etwa einem Kilometer rund 500 Fische verendet sind.

Gemäss ersten Abklärungen muss davon ausgegangen werden, dass eine giftige Substanz in den Bach gelangt ist. Wer die Verschmutzung verursacht hat, ist zurzeit nicht bekannt und wird durch die Kantonspolizei Zürich abgeklärt.

 

Foto: Kapo Zürich

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Rassistisch oder nicht?
Worte wie "Negerkuss" oder "Mohrenkopf" sind heuzutage wegen angeblichem Rassismus verboten. Woran denken unsere Leser dabei?