Home | Nachrichten | Regional | Zürich | Fünf Schwarzarbeiter in Winterthur verhaftet

Fünf Schwarzarbeiter in Winterthur verhaftet

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Die Kantonspolizei Zürich hat am Montagmorgen in Sennhof (Gemeinde Winterthur) eine Baustellenkontrolle durchgeführt und dabei fünf Männer wegen Verdachts auf Schwarzarbeit verhaftet.

Um 10.00 Uhr kontrollierten Fahnder, auf einer Baustelle in Sennhof, Eisenleger bei der Arbeit. Dabei stellten die Kantonspolizisten fest, dass fünf Männer, ohne entsprechende Bewilligung einer Arbeit nachgingen. In der Folge wurden die Mazedonier im Alter von 20 bis 49 Jahren verhaftet.

Der Arbeitgeber, ein 29-jähriger Albaner, wird ebenfalls an die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland verzeigt.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Migrationspakt
Ein Zuger Nationalrat will die Unterzeichnung des UNO-Migrationspakts stoppen, unter anderem, weil er die Zensur der Presse enthält. Was denken Sie?.