Home | Nachrichten | Regional | Zürich | Mann in Zürich nach Kollision mit Tram verletzt - Zeugenaufruf

Mann in Zürich nach Kollision mit Tram verletzt - Zeugenaufruf

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Am Mittwochnachmittag wurde im Zürcher Kreis 1 ein Fussgänger bei einer Kollision mit einem Tram verletzt.

Kurz nach 13.30 Uhr kam es in der Bahnhofstrasse, bei der Verzweigung Bahnhofstrasse Uraniastrasse, zu einer Kollision zwischen einem Fussgänger und einem in Richtung Hauptbahnhof fahrenden Tram 2000 der Linie 11. Der 34-jährige Mann wurde bei der Kollision verletzt und musste durch die Sanität von Schutz und Rettung mit unbekannten Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Der genaue Unfallhergang wird durch Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich abgeklärt. Der Trambetrieb in der Bahnhofstrasse ist in Richtung Hauptbahnhof zurzeit unterbrochen. Die Uraniastrasse musste für den Individualverkehr in Richtung Sihlporte kurzzeitig gesperrt werden, ist aber in der Zwischenzeit wieder normal befahrbar.

Zeugenaufruf:

Personen die Angaben zum Unfallhergang an der Bahnhofstrasse bei der Verzweigung Uraniastrasse/Bahnhofstrasse, kurz nach 13.30 Uhr machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich unter der Nummer 0 444 117 117 zu melden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Rassistisch oder nicht?
Worte wie "Negerkuss" oder "Mohrenkopf" sind heuzutage wegen angeblichem Rassismus verboten. Woran denken unsere Leser dabei?