Home | Nachrichten | Regional | Zürich | Grob fahrlässig: Christbaumbrand verursacht grossen Sachschaden

Grob fahrlässig: Christbaumbrand verursacht grossen Sachschaden

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Im Kanton Zürich hat grob fahrlässiges Verhalten am Samstagabend in Dietikon zu einem Sachschaden von rund 50'000 Franken geführt. Verletzt wurde niemand.

Kurz nach 23.00 Uhr brannte in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses der Christbaum explosionsartig nieder, nachdem die Kerzen nochmals angezündet worden waren. Obwohl die Bewohnerin den Brand mit Wasser löschen konnte, entstand in der Wohnung grosser Russ- und Rauchschaden. Die Wohnung ist zurzeit nicht bewohnbar. Nebst der Kantonspolizei Zürich standen Angehörige der Kommunalpolizei sowie der Feuerwehr Dietikon in Einsatz.

Die Kantonspolizei Zürich rät dringend davon ab, die Kerzen der zwischenzeitlich stark ausgetrockneten Christbäume und Adventskränze nochmals anzuzünden. Sie stellen eine erhöhte Gefahr für einen Brandausbruch dar.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Migrationspakt
Ein Zuger Nationalrat will die Unterzeichnung des UNO-Migrationspakts stoppen, unter anderem, weil er die Zensur der Presse enthält. Was denken Sie?.
Bewerte diesen Artikel
0