Home | Nachrichten | Regional | Zürich | Verletzte nach Kollision zwischen Auto und VBZ-Bus

Verletzte nach Kollision zwischen Auto und VBZ-Bus

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Am gestrigen Mittwochmorgen kam es im Kreis Zürcher 11 zu einer Kollision zwischen einem Personenwagen und einem VBZ-Bus. Dabei wurden mehrere Personen im Bus verletzt.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen fuhr der Lenker eines Personenwagens kurz vor 09.00 Uhr stadteinwärts auf der Schaffhauserstrasse und wollte nach links in die Siewerdtstrasse abbiegen. Dabei übersah er offenbar den von hinten nahenden VBZ-Bus. In der Folge kam es zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen, wobei fünf Buspassagierinnen verletzt wurden. Vier von ihnen mussten mit leichten bis mittelschweren Verletzungen von Schutz & Rettung ins Spital gebracht werden.

Zur Spurensicherung rückten Spezialisten des Unfalltechnischen Dienstes der Stadtpolizei Zürich aus. Für rund 1 ½ Stunden war die Strecke zwischen Sternen Oerlikon und Bahnhof Oerlikon für den Trambetrieb der Linien 10 und 14 in beiden Richtungen gesperrt.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Migrationspakt
Ein Zuger Nationalrat will die Unterzeichnung des UNO-Migrationspakts stoppen, unter anderem, weil er die Zensur der Presse enthält. Was denken Sie?.