Home | Nachrichten | Regional | Zürich | Stadt Zürich sponsert wieder Sonnenschirme

Stadt Zürich sponsert wieder Sonnenschirme

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font

Das Tiefbauamt der Stadt Zürich baut im Juni 2018 zwölf neue Sonnenschirme auf dem Sechseläutenplatz auf. Diese werden von der Vereinigung Bellevue und Stadelhofen gesponsert. Bei der Auswahl der neuen Schirme wurde ein besonderes Augenmerk auf deren Windbeständigkeit und Stabilität gerichtet. Ausserdem werden die Sonnenschirme in den bestehenden Schächten verankert.

Der Sechseläutenplatz wird von der Stadtbevölkerung und Besucherinnen und Besuchern sehr geschätzt und ist bei schönem Wetter oft gut besucht. In Umfragen wurde jedoch oft der Wunsch nach mehr Plätzen im Schatten geäussert. Daher stellte die Stadt 2017 flexible Sonnenschirme auf den Platz. Der Versuch musste jedoch vorzeitig abgebrochen werden, nachdem starker Wind mehrere Sonnenschirme umgeweht hatte. Der Lieferant nahm die Schirme zurück und der Stadt entstand kein finanzieller Aufwand.

Um das Bedürfnis nach Schatten zu befriedigen, hat das Tiefbauamt der Stadt Zürich nun stabilere, auf Standfestigkeit getestete Sonnenschirme angeschafft. Sie halten offen Windgeschwindigkeiten von bis zu 90 Kilometern in der Stunde stand. Zudem werden sie an den bestehenden Schächten verankert, die für die Zirkuszelte in den Boden eingelassen sind. Neben den zwölf Schirmen, die ringförmig platziert werden, können bei Bedarf noch drei weitere beim Wasserspiel aufgestellt werden.

Die neuen Schirme bringen der Stadt keine Anschaffungskosten, denn sie werden über ein Sponsoring von der Vereinigung Bellevue und Stadelhofen finanziert. Für Stadtrat Filippo Leutenegger ist das eine kreative Lösung: «Weil die Stadt und die Quartiervereinigung zusammenarbeiten, profitieren am Schluss alle.» Geplant ist die Installation der Sonnenschirme im Juni 2018, nach dem Gastspiel des Circus Knie. Abgeräumt werden sie Anfang September, vor dem Filmfestival.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Eurovision Song Contest
Israel richtet im nächsten Jahr als diesjähriger Gewinner den Eurovision Song Contest aus. Sollte die Veranstaltung wegen des Umgangs mit den Palästinensern boykottiert werden?