Home | Nachrichten | Regional | Zürich | Zürcher Stadtrat subventioniert 109 gemeinnützige Wohnungen

Zürcher Stadtrat subventioniert 109 gemeinnützige Wohnungen

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Der Stadtrat gewährt der Siedlungsgenossenschaft Eigengrund, der Familienheim Genossenschaft Zürich und der Baugenossenschaft Glattal Zürich Unterstützungsleistungen in der Höhe von rund 9,3 Millionen Franken. Der Beitrag zur Verbilligung der Mietzinse bei 109 Wohnungen wird aus der Wohnbauaktion 2017 gewährt.

Die Siedlungsgenossenschaft Eigengrund (SGE) realisiert am Letzigraben einen Neubau, der die 1947 erstellte Gründersiedlung ersetzt. Insgesamt werden im Neubau 98 1- bis 5½‑Zimmer-Wohnungen realisiert. Die SGE hat beim Büro für Wohnbauförderung Unterstützungsleistungen zur Verbilligung der Mietzinse für 17 Wohnungen in der Höhe von 1,6 Millionen Franken beantragt. Damit können monatliche Verbilligungen von 160 Franken für die 2‑Zimmer-Wohnungen bis 307 Franken für die 5½-Zimmer-Wohnungen erzielt werden.

Ein Teil der 1959–1960 von der Familienheim Genossenschaft Zürich (FGZ) erbauten Siedlung Arbental wird durch einen Neubau ersetzt. Insgesamt werden im Neubau 102 1½- bis 4½-Zimmer-Wohnungen realisiert. Die FGZ hat beim Büro für Wohnbauförderung Unterstützungsleistungen zur Verbilligung der Mietzinse für 25 Wohnungen in der Höhe von 2,1 Millionen Franken beantragt. Damit können monatliche Verbilligungen von 162 Franken für die 2½-Zimmer-Wohnungen bis 257 Franken für die 4½-Zimmer-Wohnungen erzielt werden.

Die Baugenossenschaft Glattal Zürich (BG Glattal) ersetzt die 1945 erstellten Wohnhäuser «Am Katzenbach» etappenweise durch neue Siedlungen. Insgesamt werden im Ersatzneubau «Am Katzenbach V» 81 2- bis 4½-Zimmer-Wohnungen realisiert. Die BG Glattal hat beim Büro für Wohnbauförderung Unterstützungsleistungen zur Verbilligung der Mietzinse für 27 Wohnungen in der Höhe von 2,1 Millionen Franken beantragt. Damit können monatliche Verbilligungen von 157 Franken für die 2-Zimmer-Wohnungen bis 249 Franken für die 4½-Zimmer-Wohnungen erzielt werden.

Im Schwamendinger Dreieck wird die BG Glattal in den nächsten rund 25 Jahren etappenweise über 700 der zwischen 1947 und 1956 erstellten Wohnungen durch Ersatzneubauten ersetzen. Im Ersatzneubau Im Schuppis I werden 124 2- bis 5½-Zimmer-Wohnungen realisiert. Die BG Glattal hat beim Büro für Wohnbauförderung Unterstützungsleistungen zur Verbilligung der Mietzinse für 40 Wohnungen in der Höhe von 3,5 Millionen Franken beantragt. Damit können monatliche Verbilligungen von 160 Franken für die 2-Zimmer-Wohnungen bis 307 Franken für die 5½-Zimmer-Wohnungen erzielt werden.

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
  • email An einen Freund versenden
  • print Druckversion
  • Plain text Klartext
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Eurovision Song Contest
Israel richtet im nächsten Jahr als diesjähriger Gewinner den Eurovision Song Contest aus. Sollte die Veranstaltung wegen des Umgangs mit den Palästinensern boykottiert werden?