Home | Nachrichten | Regional | Zürich | Taxifahrer während Raubüberfall verunfallt – Zeugenaufruf

Taxifahrer während Raubüberfall verunfallt – Zeugenaufruf

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Bei einem Raub im Kanton Zürich ist am frühen Donnerstagmorgen in Rüti ein Taxichauffeur verletzt worden. Während dem Überfall im fahrenden Fahrzeug kollidierte der Personenwagen mit diversen Verkehrseinrichtungen. Die unbekannten Täter sind flüchtig.

Gegen 1.30 Uhr stiegen beim Stadttor (Hauptbahnhof Winterthur) drei junge Männer für eine Fahrt nach Rüti in ein Taxi. Bei der Post in Rüti (Ferrachstrasse) verliessen zwei der Fahrgäste kurz nach 2 Uhr das Fahrzeug. Der Dritte nahm noch im Auto plötzlich eine Schlagwaffe zur Hand, bedroht damit den Taxichauffeur und verlangte die Herausgabe von Bargeld und Wertsachen. In der Folge beschleunigte der Lenker das Fahrzeug und fuhr Richtung Ermenswil SG. Während der Fahrt schlug der unbekannte Täter schliesslich mehrmals auf den Taxichauffeur ein. Ausgangs Rüti verlor der Lenker die Herrschaft über das Fahrzeug. Dieses kollidierte daraufhin mit diversen Verkehrseinrichtungen, bevor es zum Stillstand kam. Der Unbekannte flüchtete daraufhin zu Fuss in unbekannte Richtung.

Das Opfer begab sich zu einer nahegelegenen Liegenschaft, um die Rettungskräfte zu alarmieren. Nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam wurde der Taxifahrer ins Spital gebracht. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern blieb bis anhin erfolglos.

Signalement: Die drei Täter sind zwischen 20-25 jährig und zirka 160 Zentimeter gross. Alle hatten Rucksäcke dabei und trugen schmutzige Schuhe. Einer der Männer habe vermutlich arabisch gesprochen.

Zeugenaufruf: Personen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Raub am Taxistand beim Stadttor Winterthur oder bei der Post in Rüti, und/oder dem Unfall Ausgangs Rüti gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon 044 247 22 11, in Verbindung zu setzen.

 

Bild: Kapo Zürich

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: UNO-Migrationspakt
Ein Zuger Nationalrat will die Unterzeichnung des UNO-Migrationspakts stoppen, unter anderem, weil er die Zensur der Presse enthält. Was denken Sie?.