Home | Nachrichten | Regional | Zürich | Lebensmittelkontrollen im Kanton Zürich zukünftig einheitlich

Lebensmittelkontrollen im Kanton Zürich zukünftig einheitlich

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Der Vollzug der Lebensmittelkontrolle im Kanton Zürich wird vereinfacht und vereinheitlicht. Ab dem 1. Januar 2020 übernimmt das Kantonale Labor auch die bisherigen Aufgaben der Lebensmittelinspektorate der Städte Zürich und Winterthur.

Im Kanton Zürich unterstehen rund 15'400 Betriebe den amtlichen Lebensmittelkontrollen. Im Durchschnitt werden diese alle anderthalb Jahre kontrolliert. Zur Besetzung der zusätzlich nötigen Stellen im Kantonalen Labor wird dieses auf die bisherigen Kontrolleurinnen und Kontrolleure aus Zürich und Winterthur, die ja bereits über die entsprechende fachliche Qualifikation verfügen, zurückgreifen.

Die Stadträte von Zürich und Winterthur haben sich zugunsten der nun vom Regierungsrat beschlossenen Neuregelung der Lebensmittelkontrolle ausgesprochen. Die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Lebensmittelinspektorats der Stadt Winterthur und des Umwelt- und Gesundheitsschutzes der Stadt Zürich sind heute Vormittag bereits persönlich durch die zuständigen Mitglieder des Stadtrates über die bevorstehende Veränderung informiert worden.

Die nun beschlossene ausschliessliche Zuständigkeit des Kantonalen Labors vereinheitlicht den Vollzug der Lebensmittel- und Gebrauchsgegenständegesetzgebung. Durch die zentrale Koordination werden die Ressourcen noch wirksamer und effizienter eingesetzt werden können. Auch für die Lebensmittelbetriebe hat die neue Zuständigkeitsregelung positive Auswirkungen, indem sie nur noch einen Ansprechpartner für sämtliche Belange der Lebensmittelkontrolle haben.

 

Bild: © photography33

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Mainstreammedien und Wahlen
39 Prozent der Teilnehmer einer Umfrage sind der Meinung, dass die Mainstreammedien Wahlen und Abstimmungen mit Fake-News beeinflussen. Was glauben Sie?