Home | Nachrichten | Regional | Zürich | Grosser Sachschaden bei Brand in Asylwohnheim

Grosser Sachschaden bei Brand in Asylwohnheim

Schriftgrösse: Decrease font Enlarge font
image

Bei einem Brand in einem Asylwohnheim ist am Donnerstagabend im Kanton Zürich ein Sachschaden von rund 100‘000 Franken entstanden. Ein Mann zog sich leichte Verletzungen zu.

Um 18 Uhr ging die Meldung ein, dass es im Asylwohnheim in Weisslingen an der Chilegass brennen würde und dass sich mehrere Personen durch Sprünge aus den Fenstern in Sicherheit gebracht hätten. Die umgehend ausgerückte Feuerwehr konnte den Brand, welcher in einem Zimmer im Erdgeschoss ausgebrochen war, rasch löschen.

Ein 22-jähriger Eritreer zog sich bei der Flucht vor dem Feuer leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen zur Kontrolle ins Spital gebracht. Im Inneren des Asylwohnheims entstanden durch das Feuer erhebliche Brand- sowie Russ- und Rauchschäden, sodass die acht Bewohner nicht in dieses zurückkehren konnten. Sie wurden durch die Asylbetreuerin der Gemeinde an einem anderen Ort untergebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 100‘000 Franken.

Die Brandursache ist noch unklar und wird nun durch Spezialisten des Brandermittlungsdienstes der Kantonspolizei Zürich abgeklärt.

 

Bild: Kapo Zürich

hinzufügen zu: Add to your del.icio.us del.icio.us | Digg this story Digg
Tags
Keine Tags für den Artikel vorhanden
Umfrage: Neues Jahr 2109
Glauben Sie, dass das neue Jahr insgesamt besser oder schlechter wird?